Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
ESV Kaufbeuren
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kaufbeuren
Sonntag, 7. Januar 2018
Kaufbeuren besiegt Freiburg mit 5:0
2.522 Zuschauer feiern in der erdgas schwaben arena

Deutlich mit 5:0 besiegte der ESV Kaufbeuren am frühen Sonntagabend den EHC Freiburg und konnte vor 2.522 Zuschauern den ersten Sieg im neuen Jahr feiern. ESVK-Trainer Andreas Brockmann konnte dabei auf einen vollen Kader zurückgreifen, im Vergleich zum Freitag kehrten Stefan Vajs und Charlie Sarault zurück ins Team, Joona Karevaara und Sebastian Osterloh fehlten verletzt.

Beide Teams starteten recht flott in die Begegnung, fanden aber zunächst kaum den Weg zum Tor, woraus sich in den ersten zehn Minuten ein zerfahrenes Spiel entwickelte. Eine gute Möglichkeit von Daniel Oppolzer, die Miroslav Hanuljak entschärfte, war in der neunten Spielminute der Startschuss für einen Kaufbeurer Sturmlauf, dem in den ersten 20 Minuten lediglich das Entscheidende, nämlich Tore, fehlten. Drei Minuten nach Oppolzers Chance hatten die Kaufbeurer Fans den Torschrei schon auf den Lippen, Jannik Herm klärte die Situation jedoch Zentimeter vor der Torlinie. In der 16. Spielminute fand eine schöne Kombination über Blomqvist und Billich allerdings wiederum nur den Weg zu Hanuljak. Die Freiburger beschränkten sich in dieser Phase des Spiels beinahe ausschließlich auf das Verteidigen, die seltenen Angriffe der Breisgauer brachten Vajs nicht in Bedrängnis.

Das zweite Drittel begann wie das erste endete: Der ESVK rannte an, Freiburg verteidigte. In der 25. Minute wurde Julian Airich nach einem Check gegen den Kopf von Steven Billich mit 5 Minuten + Spieldauerdisziplinarstrafe zu Duschen geschickt und brachte den Kaufbeurern das erste Powerplay dieser Begegnung. Billich wurde sichtlich benommen von Eis geführt. Das Powerplay brachte für die Joker jedoch nichts ein. Im Gegenteil: die größte Chance dabei hatte Nikolas Linsenmaier aus kurzer Distanz, doch Vajs parierte glänzend. An das lange Überzahlspiel anschließend war das Spiel wiederum sehr zerfahren, die beiden Torleute verbrachten in dieser Zeit relativ ruhige Minuten.

Gleich zu Beginn des Schlussabschnitts kamen die Gäste in den Genuss eines Überzahlspiels, mussten dieses aber ebenso ungenutzt verstreichen lassen. Kurz nachdem die Kaufbeurer wieder komplett waren, brachte Charlie Sarault mit einem möglichweise abgefälschten Schuss seine Farben in Führung. Kurz darauf strich Blomqvists Schuss haarscharf am Pfosten vorbei. Danach öffneten die Freiburger ihr Spiel immer mehr, rückten von ihrer Defensivtaktik ab und tauchten immer wieder gefährlich vor Vajs auf. Das nächste Tor gelang jedoch Rot-Gelb, als Denis Pfaffengut mit einem satten Schuss von der blauen Linie direkt ins Kreuzeck Hanuljak keine Abwehrchance ließ. Fünf Minuten vor dem Ende sorgte Daniel Oppolzer, der die Scheibe im Fallen über die Linie bugsierte, für die Entscheidung. In der Schlussminnute durften die Fans nochmal doppelt jubeln: Erst staubte Jere Laaksonen zum 4:0 ab, Sekunden vollendete Charlie Sarault eine schöne Kombination zum 5:0 – Endstand.

In der anschließenden Pressekonferenz sprach Freiburgs Trainer Leos Sulak von zwei schwachen Dritteln seiner Mannschaft, erst im Schlussabschnitt sei man besser geworden. Besonders gestört habe ihn jedoch, dass die Mannschaft ihren Torwart in der Schlussphasse im Stich gelassen habe. Andi Brockmann sah ein diszipliniertes Spiel seiner Mannschaft, die die Vorgabe, keine Konter zu riskieren und möglichst wenig Chancen zuzulassen, gut umgesetzt habe. Zudem sprach er seinem Team nach dem sechsten Spiel in zwölf Tagen ein Kompliment für die heutige Leistung aus.


Tags:
esvk eishockey allgäu sport



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Haug und Miller bleiben bei den EV Lindau Islanders - Bayerische Bodenseetruppe erhält Oberliga-Lizenz
Gute Nachrichten für die EV Lindau Islanders. Nicht nur, dass die Lindauer vom Deutschen Eishockey Bund (DEB) die Lizenz für die Oberliga Süd ohne ...
Schwertransport kracht in Betonsäule in Pfronten - Statik muss nach Unfall geprüft werden
Am Montagabend geriet ein 50-jähriger Schwertransportfahrer in der „Babel“ Kurve im Ostallgäuer Pfronten mit seinem 3,90 Meter breiten Tieflader zu ...
Autofahrer erfasst Motorradfahrer bei Mellatz - Biker (54) schwer verletzt in Klinik gebracht
Am Montagabend wollte ein 28-jähriger Konstanzer in Mellatz vom Pfannerweg nach links auf die Staatsstraße 2383 in Richtung B32 einfahren. Ein an der Kreuzung ...
Kinder nach Sportunterricht in Kempten vermisst - Glücklickes Ende der Suchaktion am späten Montagabend
Am Montagvormittag wurden zwei Kinder im Alter von 11 und 12 Jahren in Kempten im Allgäu als vermisst gemeldet, nachdem diese nach dem Sportunterricht nicht wieder ...
Strausberg-Trophy am Sonntag in und um Sonthofen - 32 Teams kämpfen um den Titel
Am Sonntag, den 22.Juli um 10 Uhr findet der Teamwettbewerb „Strausberg-Trophy“ des RSV Allgäu Outlet Sonthofen statt. Jedes Team besteht hierbei aus 3 ...
ECDC Memmingen erhält Lizenz und neuen Spieler - Hoffnungsvoller Nachwuchsspieler Julian Becher kommt
Der ECDC Memmingen hat vom Deutschen Eishockey Bund die Lizenz zur Teilnahme an der Oberliga-Süd erhalten. Die Indians starten damit Ende September in ihre zweite ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Alvaro Soler
La Cintura
 
Twenty One Pilots
Heathens
 
Kenny Loggins
Danger Zone
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwarzstörche
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Johanniter RTW
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
BLZ Füssen
 
 
 
Radio einschalten