Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Ist beim FC Bayern mit seiner Reservistenrolle unzufrieden: Thomas Müller.
(Bildquelle: Sven Hoppe/dpa)
 
Donnerstag, 10. Oktober 2019
«Identifikationsfigur» Müller grübelt über Bayern-Zukunft

München (dpa) - Ein FC Bayern ohne Thomas Müller? Es wäre eine Zäsur für den deutschen Fußball-Rekordmeister! «Da würde eine große Identifikationsfigur fehlen», unterstrich Teamkollege Joshua Kimmich angesprochen auf einen möglichen Abschied des zunehmend unzufriedenen Offensiv-Allrounders aus München.

Nach Jahren als Leistungsträger grübelt der zuletzt von Coach Niko Kovac zum Bankdrücker degradierte Ex-Weltmeister über Konsequenzen. Für ihn ist klar: So soll es nicht weitergehen. «Wenn das Trainerteam mich in Zukunft nur noch in der Rolle des Ersatzspielers sieht, muss ich mir meine Gedanken machen», hatte Müller dem «Kicker» gesagt.

Kimmich hat dafür Verständnis. «Ich weiß nicht, ob er gehen möchte», sagte der Verteidiger, der am Mittwochabend nach dem 2:2 der Nationalmannschaft in Dortmund gegen Argentinien nicht über Müllers Zukunft öffentlich spekulieren wollte. Er könne aber «nachvollziehen, dass er den Anspruch hat, spielen zu wollen», äußerte Kimmich. Jetzt schon als Reservist in Richtung Rente blicken? «Dafür bin ich einfach zu ehrgeizig», sagte Müller selbst.

Dass sich die Lage um den Münchner Publikumsliebling so zuspitzt, hat doppelt mit Trainer Kovac zu tun. Zum einen stellte dieser den Stürmer zuletzt in fünf Pflichtspielen nacheinander nicht mehr in die Startelf. Zum anderen sorgte er mit dem Kommentar, dass Müller auf Einsätze hoffen könne, wenn «Not am Mann» sei, für Aufsehen. Das habe den 30-jährigen Müller - mit 106 Spielen der Bayern-Rekordspieler in der Champions League - schon überrascht. «Aber ich bin bei so etwas nicht so empfindlich», sagte er. «Es gab mit dem Trainer bereits ein Vieraugengespräch. Damit ist die Geschichte für mich ausgeräumt.»

Ob bei der langjährigen Love Story zwischen Bayern und Müller aber tatsächlich das Happy End in Gefahr ist, das wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Ein Vereinswechsel für Müller, der in München noch einen Vertrag bis 30. Juni 2021 besitzt, wäre im Winter möglich.

Um den Weltmeister von 2014 und WM-Torschützenkönig von 2010 bemühen sich immer wieder andere Verein. Ex-Coach Louis van Gaal, der dem damaligen Bayern-Youngster mit der Aussage «Thomas Müller spielt immer» eine Stammplatzgarantie gegeben hatte, wollte ihn schon 2015 mit einem Hundert-Millionen-Euro-Angebot zu Manchester United locken. Bayern winkte ab. Zuletzt waren laut «Kicker» unter anderem Inter Mailand und dessen Stadtrivale AC Milan interessiert. «Im jüngsten Sommer fragten die zwei Mailänder Clubs an, auch eine Mega-Offerte aus China lag ihm vor», schrieb das Fachblatt am Donnerstag.

«Anfragen gibt es für den Thomas immer. Die hat es immer gegeben», sagte Berater Ludwig Kögl der Münchner «Abendzeitung». Bislang wurden alle Angebote für Müller, der schon seit dem Alter von zehn Jahren bei Bayern spielt, abgelehnt. Ob das so bleibt, ist offener denn je.


Tags:
Fußball Bundesliga Bayern München Thomas Müller AC Milan Inter Mailand Deutschland Bayern



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Größter Bahnbrückenneubau im Allgäu - Auf 116 Meter Lange über den Fluss Obere Argen bei Wangen
Mit dem Einhub der Brückenträger nimmt das größte Einzelbauwerk der Ausbau- und Elektrifizerungsarbeiten der Bahn zwischen München und Lindau ...
Vier Kilogramm Marihuana in Altusried sichergestellt - Anonyme Anzeige führt zu Durchbruch bei den Ermittlungen
Mindestens vier Kilogramm Marihuana fand die Polizei am Donnerstag, den 17.10.2019, in einem Eigenheim in einem Weiler der Gemarkung Altusried. Der entscheidende Hinweis ...
"Movie Money" in Lindau aufgetaucht - Kriminalpolizei meldet zwei Bezahlvorgänge mit Falschgeld
In den letzten zwei Wochen kam es im Zuständigkeitsbereich der Kriminalpolizei Lindau zu zwei Bezahlvorgängen, in denen sog. „Movie Money“ ...
Rennradfahrer verstirbt nach Unfall in Hetzlinshofen - Rennfahrer zog sich schwere Kopfverletzungen zu
Der 63-jährige Rennradfahrer, der am 17.10.2019 in Hetzlinshofen alleinbeteiligt zu Sturz gekommen war, und sich, obwohl er einen Fahrradhelm trug, schwerste ...
41-Jähriger klaut Grabstein in Memmingen - Polizei findet Mann in Taxi
In den Nachtstunden des Dienstag, 22.10.2019, teilte eine Anwohnerin in der Münchner Straße 6 mit, dass eine Wohnung mitten in der Nacht ausgeräumt ...
22-Jähriger greift Frauen in Kaufbeurer Innenstadt an - Mann wurde ins Krankenhaus gebracht
Am Montagvormittag und am Nachmittag ereigneten sich in der Kaufbeurer Innenstadt mehrere Vorfälle mit einem 22-jährigen Mann, der durch die Innenstadt lief ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum