Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Volleyball-Bundestrainer Andrea Giani will mit dem deutschen Team um eine EM-Medaille mitspielen.
(Bildquelle: Hendrik Schmidt)
 
Donnerstag, 12. September 2019
Sofort «Vollgas» bei EM: Volleyballer vor Medaillenkampf

Brüssel (dpa) - Allez! Zwei Jahre nach dem knapp verpassten EM-Gold sehnen sich die deutschen Silberhelden nach dem nächsten Volleyball-Coup.

Auf dem erhofften Weg ins Endspiel bis nach Paris warten auf Superstar Georg Grozer & Co. bei der erstmals in vier Ländern ausgetragenen Endrunde jedoch XXL-Strapazen. Mit Zielstrebigkeit und Begeisterung will der Vize-Europameister der Belastung von im Bestfall neun Spielen in 17 Tagen trotzen.

«Wir haben uns als Ziel gesetzt, dass wir wieder um die Medaillen mitspielen wollen», verkündete Kapitän Lukas Kampa vor dem schweren EM-Start am Freitag (15.00 Uhr/Sport1+) gegen den Europameister von 2011, Serbien. «Es wird sicherlich schwierig. Aber es muss unser Anspruch sein, dass wir mit dieser Mannschaft, die in der Breite noch stärker aufgestellt ist, um eine Medaille mitspielen. Wir wollen zeigen, dass wir noch einen Schritt nach vorn gemacht haben.»

Das wird schwer. Silber vor zwei Jahren in Krakau war das erste deutsche EM-Edelmetall überhaupt und erst die vierte Medaille in der Verbandsgeschichte nach WM-Bronze 2014, dem WM-Titel der DDR 1970 und Olympia-Silber 1972. «Das ist vielleicht die schwierigste EM in den letzten 20 Jahren», befand Nationaltrainer Andrea Giani. Nach Einschätzung des Italieners kommen gleich acht Teams als künftiger Europameister infrage. Dazu zählen Titelverteidiger Russland, Weltmeister Polen oder auch Co-Gastgeber Frankreich. «Das Niveau ist extrem hoch», konstatierte Giani.

Schon der Auftakt gegen Serbien ist eine Standortbestimmung - und soll gleich Schub für die weiteren Begegnungen in Gruppe B verleihen. «Für uns ist es extrem wichtig, wie wir am Freitag ins Turnier starten», sagte Zuspieler Kampa, für den Serbien neben den Deutschen die «stärkste Mannschaft» in der Vorrundenstaffel darstellt. «Das kann richtungsweisend sein.» Deshalb wolle die Mannschaft «direkt von Anfang an Vollgas geben.»

Nur keine Zweifel am eigenen Leistungsvermögen und der Zielsetzung aufkommen lassen! Trotz des enttäuschenden Abschneidens als 14. und damit Drittletzter in der Nationenliga ist Giani mit der Entwicklung seiner Mannschaft zufrieden. «Ich bin glücklich mit dem Niveau, das wir erreicht haben. Wir haben uns im Vergleich zur Nationenliga deutlich gesteigert und auch in den letzten Tests noch mal zugelegt», sagte der frühere Weltklassespieler.

Einen Qualitätssprung stellt alleine Grozer dar. Mit mittlerweile 34 Jahren durfte der schlaggewaltige Diagonalangreifer auch in diesem Sommer pausieren und ist trotz Formsuche für den Medaillenkampf unerlässlich. «Georg ist sowohl mit seiner Persönlichkeit als auch sportlich ein wichtiger Ankerpunkt für unser Team», sagte Giani über den Profi von Zenit St. Petersburg. Trotz körperlichen Rückstands war Grozer beim letzten Härtetest gegen Frankreich mit 21 Punkten wie gewohnt bester deutscher Angreifer.

Der gebürtige Ungar ist einer von zwölf Spielern im 14er Kader, die 2017 Silber gewannen. Und nicht zuletzt für Routiniers wie ihn und Kampa zählt nur noch Edelmetall. «Ich habe keine anderen Ziele in meinem Alter mehr, als um Medaillen zu spielen», sagte der Kapitän. «Alles andere würde für mich keinen Sinn machen.»


Tags:
Volleyball Männer EM Nationalmannschaft Andrea Giani Deutschland Belgien



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Verkehrsunfall in Babenhausen - Sachschaden in Höhe von über 20.000 Euro
 Am Mittwoch, 18.09.2019 gegen 16:55 Uhr ereignete sich in der Ulmer Straße in Babenhausen ein Verkehrsunfall. Eine 38-Jährige wollte mit ihrem Audi vom ...
Jugendliche aus Memmingen verprügeln Rentner - Mann forderte Jungs auf, Katze in Ruhe zu lassen
Am Mittwoch, 18.09.2019 gegen 15:20 Uhr beobachtete ein 74-jähriger Mann am Ziegeltörle in Memmingen, wie zwei Jugendliche eine Katze schikanierten und ...
Bad Wörishofen: Goldschmuck im Wert von 50.000 Euro entwendet - Täter gibt sich als Sohn der Frau aus
Am Mittwoch, den 18.09.2019, wurde eine 63-jährige Frau Opfer eines sogenannten „Schockanrufes“. Hierbei gelang es den Tätern Goldschmuck im Wert ...
Hacker hacken sich in Kunden-Login-Daten ein - Eine der vier Fake Auslieferungen wurde versendet
Eine SMS seines Telefonanbieters über das Versenden von fünf iPhone machte einen 25-jährigen Mann stutzig. Er hatte keines dieser hochwertigen ...
Kaufbeuren: Versuchter Diebstahl nach Streit - 26-jährige versucht Geld zu klauen
Für einen Polizeieinsatz sorgte eine 26-jährige Frau in einem Geschäft im Forettle-Center. Die Dame wollte in dem Geschäft einen Kopfhörer, ...
Baby stirbt nach Unfall im Unterallgäuer Mattsies - Missglückter Überholvorgang zerstört Familienglück
Am Mittwochabend kam es auf der Kreisstraße MN 6 zwischen Mindelheim und Mattsies im Unterallgäu zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei ist ein Baby ums ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum