Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Kletterer Yannick Flohé in Aktion.
(Bildquelle: Tobias Hase)
 
Dienstag, 13. August 2019
Deutscher Coup bei Kletter-WM: Flohé gewinnt Boulder-Bronze

Hachioji (dpa) - Mit blutenden Fingerkuppen und einem beeindruckenden Kraftakt hat Yannick Flohé bei den Kletter-Weltmeisterschaften in Japan für einen deutschen Coup gesorgt. Der 19-Jährige kämpfte sich in der Disziplin Bouldern zur Bronzemedaille und dem größten Erfolg seiner Karriere.

Zugleich bescherte er dem Deutschen Alpenverein das erste Edelmetall in Hachioji und eine hervorragende Ausgangslage für die Kombinationswertung. Bei der werden die ersten sieben Startplätze für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio vergeben.

Nach einem fulminanten Auftritt musste sich Flohé nur Weltmeister und Lokalmatador Tomoa Narasaki sowie dem Österreicher Jakob Schubert geschlagen geben. Der Sportler von der Alpenvereinssektion Aachen war zuvor noch nie in einem Boulder-Finale gestanden. «Ich konnte ohne Druck klettern und habe einfach Spaß gehabt», sagte Flohé der Deutschen Presse-Agentur nach seinem Erfolg. «Ich bin ja relativ spontan zur WM mitgefahren und hatte dann einfach Bock.»

In einem extrem schwierigen Finale ließ er selbst Szene-Star Adam Ondra, der als bester Kletterer der Gegenwart gilt, hinter sich. Schon nach zwei von vier Boulder-Prüfungen bluteten Flohé die Finger, dennoch sicherte er sich mit einem starken Finish die Plakette. «Das hat ganz schön Haut gekostet», berichtete er. «Aber es war geil.»

«Yannick ist bei uns der junge Wilde und mit diesem Elan angereist», hatte Bundestrainer Urs Stöcker schon vor dem Finale gesagt. «An ihn gab es kaum Erwartungen, er konnte das Feld von hinten aufrollen. Er ist unglaublich in Form und hervorragend geklettert.»

In der Disziplin Bouldern, also dem Klettern ohne Seilsicherung in Absprunghöhe, ist Flohé der erste WM-Medaillengewinner nach Jan Hojer im Jahr 2014. Der Routinier aus Köln und Mitfavorit auf das Podium hatte das Finale in seiner Paradedisziplin am Dienstag verpasst, darf aber noch auf den abschließenden Kombinationswettkampf hoffen.

Nach den Einzeldisziplinen Bouldern, Lead (Vorstiegsklettern mit Seilsicherung) und Speed (Geschwindigkeitsklettern an einer genormten Wand) treten die zusammengerechnet besten 20 Athleten im sogenannten «Olympic Combinded»-Format noch mal gegeneinander an. Die besten Sieben sichern sich ihr Ticket für die Olympischen Spiele im nächsten Jahr. Hojer hatte in dem Dreikampf 2018 bereits WM-Bronze geholt.

Als dritter deutscher Starter kämpft Alexander Megos um seine Chance. Seine Spezialdisziplin ist das Lead-Klettern, bei dem am Mittwoch die Qualifikation ansteht. Der Erlanger gehört zu den Mit-Favoriten.

Im Frauen-Finale war Top-Favoritin Janja Garnbret nicht zu schlagen. Die 20-jährige Slowenin ist die mit Abstand beste Kletterin der vergangenen Jahre, gewann in dieser Saison alle sechs Boulder-Weltcups und setzte sich nun vor Akiyo Noguchi aus Japan und der Britin Shauna Coxsey durch. Als einzige deutsche Starterin war Afra Hönig aus Landshut in der Qualifikation knapp gescheitert.


Tags:
Sportklettern WM Yannick Flohé Bouldern Japan



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
ESV Kaufbeuren besiegt Mulhouse 11:3 - 16-Jähriger Markus Schweiger spielte zweite Reihe
Im dritten Testspiel der Vorbereitung , durfte zum ersten Mal überhaupt ein Team aus Frankreich in der Erdgas Schwaben Arena begrüßt werden. Die Mulhouse ...
Suchaktion in Immenstadt-Stein erfolgreich - Person gefunden und in ärztliche Behandlung übergegeben
Am Samstagmorgen erlangte die Polizei Immenstadt Hinweise über eine hilflose Person im Bereich Stein. Im Rahmen der Ermittlungen verdichteten sich diese, sodass von ...
Gast geht auf Barkeeper in Bad Wörishofen los - Täter entfernt sich vom Tatort
Am Freitagabend ereignete sich in einer Lokalität in der Hauptstraße eine körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem betrunkenen Gast und einem ...
Günz schäumt im Bereich Obergünzburg - Wasserwirtschaftsamt wertet Proben aus
Am Freitagnachmittag und Abend gingen bei der Polizeiinspektion Kaufbeuren vermehrt Anrufe über eine eventuelle Gewässerverunreinigung der Günz ein. Die ...
Suchaktion nach Rentner in Oberstaufen geht gut aus - Feuerwehr findet hilflosen Mann abseits des Weges
Seit den frühen Freitag-Morgenstunden war ein älterer Mann in Oberstaufen, Ortsteil Weißach, vermisst. Trotz intensiver Suchmaßnahmen seitens der ...
Unerlaubte Müllablagerung bei Eppishausen - Etwa halber Kubikmeter Bauschutt im Wald abgelagert
In der Zeit zwischen vergangenem Sonntagabend und Donnerstagabend hat ein bislang unbekannter Täter etwa einen halben Kubikmeter Bauschutt in einem Waldstück ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum