Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Bei Temperaturen um 30 Grad und extremer Trockenheit bewässert ein Wasserwerfer der Polizei die Grünanlagen vor dem Bundeskanzleramt.
(Bildquelle: Wolfgang Kumm)
 
Freitag, 12. Juli 2019
Berlin wird bis 2050 so warm wie das australische Canberra

Zürich (dpa) - In etwa 30 Jahren könnten in Berlin Temperaturen herrschen wie im australischen Canberra. Auch in Hamburg, Köln und München werde das Thermometer bis 2050 stark nach oben klettern, berechnete ein Forscherteam der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich.

Um die Auswirkungen des weltweiten Klimawandels zu verdeutlichen, verglichen die Forscher um Jean-Francois Bastin die Vorhersagen für 520 Städte weltweit mit aktuellen Temperaturen auf anderen Teilen der Erde. Für 77 Prozent der Städte ergebe sich demnach ein drastischer Unterschied zu heute, schreiben die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift «PLOS ONE».

Das Klima in Berlin werde sich an das von Australiens Hauptstadt annähern. Hamburg und Köln erwärmen sich demnach bis zum Jahr 2050 auf ein Level, das mit dem des Kleinstaats San Marino vergleichbar sei, der in Mittelitalien liegt. München werde Temperaturen erleben wie aktuell das etwa 350 Kilometer südlich davon gelegene Mailand.

Auch für andere europäische Städte trafen die Forscher Vorhersagen: In etwa dreißig Jahren werde das Klima von Stockholm dem von Budapest heute ähneln. In London würden die Temperaturen so hoch klettern wie derzeit in Barcelona, in Madrid so hoch wie heute in Marrakesch.

22 Prozent der Städte würden außerdem Klimabedingungen erleben, wie sie zurzeit in keiner Großstadt existieren. Die Forscher hatten das Klimaszenario RCP4,5 genutzt, das von einer vergleichsweise moderaten Klimaentwicklung ausgeht.


Tags:
Klima Umwelt Klimawandel Berlin Australien Canberra heiß Deutschland Australien Europa



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Gemeinsam Voith Sonthofen erhalten - Betriebsrat kritisiert Kommunikation der Konzernzentrale
Nicht nur am Beschluss das Voith Werk in Sonthofen zu schließen hagelt es von vielen Seiten massiv Kritik. Der Betriebsrat in Sonthofen nimmt auch Anstoß ...
Tödlicher Verkehrsunfall im benachbarten Lech - Autofahrer prallt gegen Begrenzungsmauer und stirbt
Ein 33-jähriger Mann fuhr am 22.10.2019 in den frühen Morgenstunden mit seinem PKW auf der L198 von Lech in Richtung Warth. Bei Straßenkilometer 13,2 kam ...
Kleinwalsertal: Kein Feuerwerk mehr an Silvester - Freiwilliger Verzicht dieses Jahr, künftig mit Strafen zu rechnen
Im Kleinwalsertal soll dieses Jahr die Umwelt an Silvester geschont werden. Hierfür soll auf ein Feuerwerk verzichtet werden. Verkäufer werden darauf ...
Größter Bahnbrückenneubau im Allgäu - Auf 116 Meter Lange über den Fluss Obere Argen bei Wangen
Mit dem Einhub der Brückenträger nimmt das größte Einzelbauwerk der Ausbau- und Elektrifizerungsarbeiten der Bahn zwischen München und Lindau ...
Vier Kilogramm Marihuana in Altusried sichergestellt - Anonyme Anzeige führt zu Durchbruch bei den Ermittlungen
Mindestens vier Kilogramm Marihuana fand die Polizei am Donnerstag, den 17.10.2019, in einem Eigenheim in einem Weiler der Gemarkung Altusried. Der entscheidende Hinweis ...
"Movie Money" in Lindau aufgetaucht - Kriminalpolizei meldet zwei Bezahlvorgänge mit Falschgeld
In den letzten zwei Wochen kam es im Zuständigkeitsbereich der Kriminalpolizei Lindau zu zwei Bezahlvorgängen, in denen sog. „Movie Money“ ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum