Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Profi mit Lampenfieber: Stefan Mross.
(Bildquelle: Patrick Seeger)
 
Donnerstag, 16. Mai 2019
Stefan Mross leidet noch immer unter Lampenfieber

Rust (dpa) - Der Fernsehmoderator und Musiker Stefan Mross (43) hat auch nach 30 Jahren auf der Bühne anscheinend kein Rezept gegen seine Nervosität vor Auftritten gefunden.

«Lampenfieber ist seit drei Jahrzehnten mein Begleiter. Vor jedem Auftritt denke ich ernsthaft über einen Berufswechsel nach», sagte er in Rust bei Freiburg der Deutschen Presse-Agentur. «Mit den Jahren ist es noch schlimmer geworden.» Alle Versuche, das Lampenfieber zu bekämpfen, seien erfolglos geblieben. «Das einzige Mittel, das hilft: Schnell raus auf die Bühne und zum Publikum.» Gehe ein Konzert oder Sendung los, sei sein Unbehagen verschwunden.

Mross startet an diesem Sonntag (19. Mai) sein 15. Jahr als Moderator der ARD-Unterhaltungsshow «Immer wieder sonntags». Diese kommt bis September jeden Sonntag im Ersten von 10.00 bis 12.00 Uhr live aus dem Europa-Park in Rust. Geplant sind 16 Live-Ausgaben sowie zum Ende der Staffel ein Best-of. Die Sendung selbst geht ins 25. Jahr ihres Bestehens, sie läuft in der Verantwortung des Südwestrundfunks (SWR).

Der aus Traunstein in Bayern stammende Mross hat bislang 187 Folgen der Show moderiert. Im Sommer hat er sein 30. Bühnenjubiläum. 1989 wurde er als 13-Jähriger von Karl Moik entdeckt und ins Fernsehen gebracht, am 1. Juli 1989 siegte er beim «Grand Prix der Volksmusik». Seither macht er Volksmusik und deutschen Schlager.

Diese Musikrichtungen bleiben auch im Zentrum seiner Fernsehsendung, sagte Mross. Hinzu kämen Comedy und Unterhaltungsspiele. In der Auftaktsendung an diesem Sonntag werden laut dem Sender unter anderem die Sänger Andy Borg, Patrick Lindner und Lena Valaitis auftreten.


Tags:
Medien Fernsehen Leute Musik Stefan Mross Immer wieder sonntags Lampenfieber Deutschland Baden-Württemberg Bayern



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Martin Guth läuft für EV Füssen in der Oberliga auf - 27-Jähriger kommt vom Rivalen aus Sonthofen
Zweiter Neuzugang für den frisch gebackenen Eishockey-Oberligisten EV Füssen. Martin Guth, 27 Jahre alter Stürmer vom ERC Sonthofen, läuft in der ...
Branden Gracel verlängert beim ESV Kaufbeuren - Kanadischer Publikumsliebling verlängert bei Allgäuer DEL2-Club
Was lange währt, wird endlich gut. Eine der wichtigsten Kaderstellen des ESVK ist mit der Vertragsverlängerungen von Branden Gracel nun endlich unter Dach und ...
Beziehungsdrama führt zu Schlägerei am Inselparkhaus - 16-Jährige geraten wegen Mädchen aneinander
In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es vor dem Inselparkhaus in Lindau zu einer Schlägerei mit drei Beteiligten. Hierbei schlugen die beiden 16-jährigen ...
Teppichreiniger verlangen Wucherpreise in Pfronten - Polizei warnt vor Betrügern
Nicht nur bei Schlüsseldiensten, auch bei anderen Dienstleistungen wie Rohrreinigungen oder Teppichreinigern gilt es bei der Auftragsvergabe wachsam zu sein, ...
Mann klaut Obst und Gemüse in Sonthofen - Dunkel gekleideter Unbekannter flüchtet
Am Freitag gegen 13:25 Uhr wurde ein ca. 25 Jahre alter Mann durch den Ladendetektiv eines Supermarktes in der Rudolf-Diesel-Straße in Sonthofen dabei beobachtet ...
LKW-Fahrer nach rund 40 Stunden Fahrt im Allgäu gestoppt - Erfolgreiche Kontrolle bei Holzgünz auf der A96
Ein Lastwagenfahrer (51) ist bei Holzgünz auf der A96 im Allgäu nach knapp 40 Stunden ohne nennenswerte Pausen gestoppt worden. Die Polizeibeamten entdeckten ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum