Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Die kleine, noch namenlose Eisbärin macht ihre erste Erkundungstour im Tierpark mit ihrer Mutter Tonja.
(Bildquelle: Kay Nietfeld)
 
Freitag, 15. März 2019
Berlins kleiner Eisbär wagt sich nach draußen

Berlin (dpa) - Hoppel, tappel, padauz: Berlins niedliches Eisbärchen hat im Tierpark seinen ersten öffentlichen Auftritt mit Bravour gemeistert. Dicht an der Seite von Mutter Tonja klettert das dreieinhalb Monate alte Jungtier am Freitagvormittag auf den Felsen der Außenanlage herum. Dann wagt es sich auch mutig ins Wasser und paddelt im flachen Beckenbereich.

Doch alles Neue erfordert Übung - und so landet das Eisbär-Mädchen so manches Mal auf der Nase. Nach seinem Auftritt vor der Presse ist das Jungtier ab Samstag für Besucher zu sehen.

Im Tierpark im Osten der Stadt ist das Entzücken groß - und auch die Erleichterung. Zweimal schon hat Tonja ihre Jungen verloren. Nun hat ihr Nachwuchs die riskanten ersten Monate überlebt - ohne Eingreifen von Pflegern oder Tierärzten. «Wir wollten keinen zweiten Knut, keine Handaufzucht», betont Tierpark-Direktor Andreas Knieriem. «Das hier ist eine andere Geschichte.»

Und was für eine. Das Verhalten der beiden Eisbären wirkt so natürlich, dass Zuschauer die künstliche Zoo-Atmosphäre fast vergessen können. Das Jungtier folgt seiner Mutter wie in freier Wildbahn: Sie lockt, es antwortet. Es hat Angst, sie beruhigt. Die neun Jahre alte Eisbärin lässt ihre Kleine keine Sekunde aus den Augen. Sie säugt das freche und verspielte schneeweiße Knäuel und leckt ihr Junges liebevoll ab. Danach kugelt der Mini-Eisbär vor Vergnügen herum.

Dann verschwinden Mutter und Tochter für eine Pause in ihrer Höhle - vier mächtige neben vier tapsigen Tatzen. Vorbei ist der Auftritt. «Die Eisbären bringen alles mit», sagt Knieriem. «Die Jungen können von Natur aus klettern und schwimmen. Aber ohne Mutter geht es nicht.» Für Knieriem sind die beiden Tiere auch Botschafter für ihre Art, die in der Natur bedroht ist.

Streicheln ist nicht angesagt, denn es sind Raubtiere. Schon das Junge hat mit geschätzt 15 Kilo Gewicht Krallen und Zähne, die Menschen gefährlich werden. Auch Futter wird den Eisbären nur gebracht, wenn ein Sicherheitsgitter heruntergelassen ist. Allein Tonja vertilgt nach der Winterpause kiloweise Fisch im Wert von 200 Euro am Tag. Daneben liebt sie Suppe - aber bitte mit Rindfleisch.

Bären-Kurator Florian Sicks fällt ein Stein vom Herzen, dass jetzt alles so gut läuft. Eisbären werden sehr unreif geboren, so winzig wie Meerschweinchen, taub und blind. Auch in freier Natur überlebt nur die Hälfte der Jungen. Seine beiden intelligenten Schützlinge sind aber höchst agil.

Sicks hat schon ein Konzept, wie er Mutter und Tochter beschäftigen will, um ihren Jagdtrieb zu befriedigen. «Wir können keine lebendigen Tiere verfüttern, das verbietet der Tierschutz», sagt er. Für Tonja und ihr Junges, das im April einen Namen bekommen soll, hat der Biologe nun erst einmal Wasserbälle bestellt.


Tags:
Tiere Berlin Deutschland



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Busse statt Züge zwischen Memmingen und Ulm - Neue Weichen für die Illertalbahn
Rund 1,6 Milliarden Euro investiert die Bahn heuer in Bayern für mehr Qualität im Schienennetz. Bauarbeiten sind dabei Teil der Lösung: Die Bahn erneuert ...
Luchs-Nachweis im Allgäu gelungen - Wildkamera im Forstrevier Sonthofen gelingt Schnappschuss
In einem Bergrevier des Forstbetriebs Sonthofen ist ein Fotonachweis für den Luchs gelungen. Das im Allgäu bisher sehr seltene und äußerst scheue ...
Urheberrechts-Novelle nicht um jeden Preis - Ulrike Müller (Freie Wähler) stimmt gegen Entscheidung im Europaparlament
Das Europaparlament hat heute in Straßburg der umstrittenen Urheberrechts-Novelle ohne Änderungen zugestimmt. Nun muss noch die Zustimmung im ...
Unterallgäu entlastet Gemeinden und investiert - Kreistag verabschiedet Haushalt - Auch heuer werden wieder Schulden abgebaut
Der Landkreis entlastet die Unterallgäuer Gemeinden, investiert in die Kreiskliniken und baut Schulden ab: Das sind die drei Eckpunkte, den diesjährigen ...
Anruf durch falschen Polizeibeamten in Kraftisried - Polizei möchte die Bevölkerung weiterhin sensibilisieren
Am Vormittag des 25.03.2019 bekam ein Rentner aus Kraftisried einen Anruf von einem falschen Polizeibeamten. Der Unbekannte gab sich als Angehöriger der ...
Schwerer Verkehrsunfall in Füssen - Motorraum eines Fahrzeugs fängt leicht Feuer
Am Dienstagmorgen, gegen 07:50 Uhr ereignete sich an der Kreuzung Froschenseestraße/ Auffahrt B310 ein Verkehrsunfall. Eine 59-Jährige wollte mit ihrem ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum