Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Mahmoud Dahoud (l) und Axel Witsel lauschen der Ansage von BVB-Coach Lucien Favre.
(Bildquelle: David Inderlied)
 
Freitag, 11. Januar 2019
Nur der letzte Feinschliff fehlt: BVB schöpft Mut

Marbella (dpa) - Shootingstar Jadon Sancho erwartet «viele Endspiele», Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke einen «starken FC Bayern». Herbstmeister Borussia Dortmund geht mit viel Respekt, aber auch großer Vorfreude in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga.

Vor dem Ende des Trainingslagers in Marbella am Samstag fühlen sich alle Beteiligten für den Angriff auf den Meistertitel gerüstet. «Die Ausgangssituation ist nicht so verkehrt», sagte Mario Götze mit Verweis auf den Sechs-Punkte-Vorsprung des Herbstmeisters, «aber wir wissen, dass wir vor einer großen Herausforderung stehen. Für uns wird es keine Partie mehr geben, die nicht wichtig ist.»

Unter perfekten Bedingungen mit viel Sonne, frühlingshaften Temperaturen und tadellosen Trainingsplätzen bereitete Trainer Lucien Favre sein Team gut eine Woche lang in zwei täglichen Einheiten auf den Rückrundenstart mit zwei schweren Auswärtsaufgaben in Leipzig (19. Januar) und Frankfurt (2. Februar) an den ersten drei Spieltagen vor. Trainingsgast Marcus Sorg war beeindruckt. «Ich habe viel Tempo, viel Qualität und viel Disziplin gesehen. Die Chance für den BVB, Meister zu werden, ist so hoch wie lange nicht», sagte der Assistent von Bundestrainer Joachim Löw den «Ruhr Nachrichten».

Doch bei allen positiven Eindrücken verlief in Spanien nicht alles nach Plan. Diverse Profis wie Paco Alcácer, Thomas Delaney oder Roman Bürki stiegen erst nach einigen Tagen ins Teamtraining ein.

Größte Sorgenkinder sind Marco Reus und Manuel Akanji. Reus war aufgrund anhaltender Magenprobleme nur in den ersten zwei Tagen dabei, musste danach aber pausieren. Eine Blutuntersuchung soll Aufschluss über die Krankheitsursache bringen. Zur Erleichterung von Favre konnte der Kapitän einen Tag vor dem Rückflug zumindest wieder leicht trainieren. «Es geht ihm wieder gut. Sein Einsatz beim Rückrundenstart ist nicht gefährdet», sagte Michael Zorc. Noch immer ungeklärt ist, wie lange Abwehrchef Manuel Akanji ausfällt. Raten die Mediziner zu einer Operation an der Hüfte, droht dem Schweizer eine lange Pause.

In diesem Fall will der BVB nachbessern. Der eigentlich erst für den Sommer geplante Wechsel des 19 Jahre alte Argentiniers Leonardo Balerdi (Boca Juniors) wird wohl vorgezogen. Laut «Bild» und «Kicker» soll das Abwehrtalent schon in der kommenden Woche in Dortmund eintreffen und rund 14 Millionen Euro kosten. Das wollte Zorc am Freitag jedoch nicht bestätigen: «Es gibt nichts zu vermelden.»

In den drei Testspielen in Spanien gegen Fortuna Düsseldorf (3:2), Willem II Tilburg (3:2) und Feyenoord Rotterdam (2:1) offenbarte der BVB erneut Mängel im Spiel gegen tief stehende Mannschaften. Nicht zuletzt deshalb legte Favre in den Trainingseinheiten großen Wert auf schnelles Passspiel und viel Laufbereitschaft. «Wir müssen uns bewusst sein, dass wir noch nichts erreicht haben. Mit einer guten Saisonhälfte hast du noch lange nichts gewonnen», kommentierte Torhüter Bürki.

Nach dem letzten Test gegen Rotterdam zog Coach Favre ein positives Fazit: «Es war ein gutes Trainingslager. Zum Glück gab es keine neuen Verletzten, davon hatten wir schon genug.»

Trotz des komfortablen Vorsprungs sieht Vereinschef Watzke nicht den BVB, sondern die Münchner als Favorit: «Da lasse ich mir nichts anderes einreden. Ich erwarte in der Rückrunde einen sehr starken FC Bayern.» Nach seiner Einschätzung ist die famose Hinrunde für die Borussia «Segen und Fluch zugleich»: «Das führt dazu, dass die Erwartungshaltung sehr groß ist. Und dazu, dass wir jetzt sehen müssen, dass wir diese Erwartungshaltung in dieser Struktur, die ja noch jung und fragil ist, auch erfüllen können. Da sind wir ein bisschen die Getriebenen unseres schnellen Erfolgs.»


Tags:
Fußball Bundesliga Borussia Dortmund BVB Spanien



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Unerwünschte E-Mails im gesamten Allgäu - Drohung von Veröffentlichung intimen Bildmaterial
In den Letzten Wochen bekommen immer mehr Allgäuer unerwünschte E-Mails. In diesen wird den Empfängern gedroht, dass sie in peinlichen Situationen vor dem ...
Kind (2) in Pfronten bricht sich Fuß bei Verkehrsunfall - 69-Jähriger Fahrer übersieht das Kind auf einem Parkplatz
Gestern Vormittag wollte ein 69-Jähriger auf den Parkplatz des Brauereigasthofs Falkenstein einfahren. Beim Abbiegen übersah er ein hinter einem ...
Fahrradfahrerin in Fischen wird von Auto erfasst - 77-jährige übersieht querenden Fahrzeugverkehr und erleidet Platzwunde
Gestern Mittag wollte eine 77-jährige Frau mit ihrem Rad in der Hauptstraße vom Gehweg anfahren und übersah dabei den querenden Fahrzeugverkehr. ...
Streitigkeiten in einem Wohnhaus in Ottobeuren - 33-Jähriger Mann würgt Wohnungsinhaber
Am vergangenen Wochenende betrat ein 33-jähriger Mann ein Wohnhaus in Ottobeuren. Der Aufforderung, die Wohnung zu verlassen, widersetzte er sich. Im Verlauf ...
Polizisten in Westendorf bedroht und angegriffen - Der aggressive Mann wurde ins Krankenhaus eingeliefert
Besorgte Eltern riefen Montagabend die Polizei, da ihr erwachsener Sohn in der Wohnung randalierte. Er hatte bereits mehrere Gegenstände beschädigt und seine ...
Mit Hanteln gegen Stürze vorbeugen - AllgäuPflege unterstützt Senioren mit Kraft- und Balancetraining
Für viele Bewohner des Spitals Immenstadt, des Spitals Sonthofen, der Seniorenresidenz Blaichach und des Seniorenpark Altusried heißt es mehrmals pro Woche: ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum