Moderator: Marc Brunnert
mit Marc Brunnert
 
 
Wurde zum Auftakt in Pokljuka Fünfter: Benedikt Doll.
(Bildquelle: Darko Bandic/AP)
 
Freitag, 7. Dezember 2018
Lesser mit peinlichem Fauxpas - Doll wird Fünfter im Sprint

Pokljuka (dpa) - Für Erik Lesser war der Biathlon-Sprint von Pokljuka nach eigenem Bekunden ein richtiger Griff ins Klo. «Das ist richtig kacke», sagte der 30-Jährige nach seinem «peinlichen» Anfängerfehler gewohnt selbstkritisch.

Weil der Thüringer vor dem Sprint von Pokljuka sein zweites Magazin nicht geladen hatte, musste er im Stehendschießen alle fünf Schuss per Hand nachladen. «Zum Glück habe ich immer fünf Zusatzpatronen dabei», meinte der seit geraumer Zeit von Rückenproblemen geplagte Frankenhainer. Am Ende kam er unter Schmerzen und zwei Strafrunden nur auf Platz 44 ins Ziel.

An einem für die deutschen Skijäger fast gebrauchten Tag hatte einzig Benedikt Doll als Fünfter Grund zur Freude. «Ich bin sehr zufrieden, nachdem ich im Einzel beim Schießen noch etwas planlos war. Ich wollte heute schneller schießen und mehr Risiko gehen, das hat gut geklappt», sagte der Sprint-Weltmeister, der nach einer Strafrunde Rang drei um 16,1 Sekunden verpasste. Den Sieg sicherte sich der Norweger Johannes Thingnes Bø vor dem Franzosen Antonin Guigonnat und Alexander Loginow. Für den Russen war es der erste Podestplatz nach verbüßter Dopingsperre.

Doll kam als einziger Deutscher bei sehr guten Windbedingungen mit einem Fehler durch. Insgesamt leisteten sich die sechs Schützlinge von Bundestrainer Mark Kirchner 14 Fehlschüsse. Zu viel für weitere Top-Platzierungen. Arnd Peiffer (2/+ 1:20,0 Minuten) wurde nur 30., Simon Schempp (3/+ 1:41,3 Minuten) 40., Philipp Horn 46. (+ 1:46,6 Minuten) und Johannes Kühn, der noch im Einzel als Zweiter sein erstes Weltcup-Podium holte, lediglich 48. (3/+ 1:49,4).

Massenstart-Weltmeister Schempp, der im Einzel einen Auftaktsieg als Fünfter nur knapp verpasste, schoss sich über die 10 Kilometer schon mit drei Fehlern im Liegendanschlag aus dem Rennen. «Ich habe mich gefreut, als ich an den Schießstand kam, weil kein Wind. Warum ich drei daneben gesetzt habe, kann ich mir nicht wirklich erklären», sagte der Uhinger etwas ratlos. Auch Peiffer, der vor wenigen Tagen erstmals Vater wurde und deshalb erst am Mittwochabend zum Weltcup angereist war, schätzte den Wind falsch ein. «Die zwei Rasten waren ein bisschen viel», meinte der Harzer.

Damit hat nur Doll am Sonntag in der Verfolgung (11.45 Uhr) gute Chancen auf einen Podestplatz. «Da heißt es, cool bleiben am Schießstand», sagte der 28-Jährige, der zudem auf bessere Beine hofft. Denn im Sprint fühlte sich der Schwarzwälder nicht ganz so frisch, zudem liefen seine Ski nicht ganz so gut. Lesser wird derweil den Ruhetag zur Behandlung nutzen und nicht Ski laufen: «Ich hoffe, dass es dann am Sonntag für zehn, zwölf Kilometer reicht.»


Tags:
Biathlon Weltcup Wintersport Pokljuka Doll Lesser Slowenien



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Raubüberfall in Unterthingau im Ostallgäu geklärt - Tatverdächtige in Untersuchungshaft
Die Ermittler der Kriminalpolizei Kempten konnten den Raubüberfall auf eine Tankstelle Mitte November 2018 klären. Die Tatverdächtigen befinden sich ...
Oberliga: Chris Stanley kehrt in Lindau aufs Eis zurück - Spielertrainer und neuer Schwede für die Islanders
Nach dem vergangenen Wochenende ist klar, die EV Lindau Islanders müssen personell reagieren. Durch weitere Ausfälle ist die Personalsituation sehr angespannt. ...
Licht und Schatten am Wochenende bei den EV Lindau - EVL trotzt Riessersee einen Punkt ab, geht aber in Peiting baden
Am vergangenen Wochenende zeigten die EV Lindau Islanders beim Heimspiel gegen den SC Riessersee gute Ansätze. Jedoch mussten sie sich den Gästen nach einem ...
Rathauschef empfängt Rotary Destrikt-Governor - Prof. Dr. Sonnenborn zu Besuch bei Memminger Clubs
Oberbürgermeister Manfred Schilder empfing Prof. Dr. Hans-Peter Sonnenborn, Governor des Rotary-Destrikts 1841, im Rathaus. Sonnenborn besuchte gemeinsam mit seinen ...
Fahrzeug überschlägt sich bei Türkheim mehrfach - Fahrer wird aus Fahrzeug geschleudert und mittelschwer verletzt
Am Montagabend geriet ein 34-Jähriger mit seinem Pkw bei Türkheim auf der A96 in Fahrtrichtung München aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von ...
Paketdienstfahrer beleidigt Autofahrer in Kempten - Er zeigt den Wartenden seinen nackten Hintern
Am Montagvormittag befuhr ein Lieferwagen eines Paketdienstes die Einbahnstraße Poststraße. Der Paketauslieferer hielt dann sein Fahrzeug in der ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum