Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
RAUBÜBERFALL AUF SCHMUCKGESCHÄFT IN KEMPTEN: TÄTER AUF DER FLUCHT
Gerettete Menschen werden an Bord der «Aquarius» gebracht. Foto: Lena Klimkeit
(Bildquelle: )
 
Freitag, 7. Dezember 2018
Rettungseinsatz der «Aquarius» im Mittelmeer am Ende

Paris (dpa) - Die Hilfsorganisation SOS Méditerranée will nach dem Ende des Einsatzes des Flüchtlingsrettungsschiffes «Aquarius» so schnell wie möglich mit einem neuen Schiff weitermachen. «Also 2019 wird es ganz sicher sein.

Wir hoffen einfach, so früh wie möglich», sagte Verena Papke, Direktorin von SOS Méditerranée Deutschland am Freitag in Paris. «Wir sind dabei, nach neuen Schiffen zu gucken und sind mit einigen Reedereien im Gespräch.»

Die Organisation hatte am Donnerstagabend mitgeteilt, den Einsatz der «Aquarius» im Mittelmeer zu beenden. Der Entscheidung seien «eine Reihe von gezielten politischen Angriffen auf die lebensrettende Arbeit der Hilfsorganisation» vorausgegangen, hieß es.

«Für uns ist die «Aquarius» natürlich ein großes Symbol gewesen», sagte Papke. Aber es sei am Ende des Tages nur ein Schiff - und Schiffe könne man auswechseln. «Das Team steht, die Struktur steht - wir brauchen nur ein Schiff, und dann können wir weitermachen.»

Die von Ärzte ohne Grenzen (MSF) und SOS Méditerranée gemeinsam betriebene «Aquarius» liegt derzeit im französischen Marseille vor Anker. Zweimal wurde dem Schiff die Flagge entzogen. Zuletzt warfen italienische Behörden der NGO vor, illegal Müll in Italien entsorgt zu haben, und drohten mit der Beschlagnahmung des Schiffs. Die populistische Regierung in Italien hat die Häfen des Landes für Seenotretter weitgehend dichtgemacht. Die «Aquarius» war seit Februar 2016 im Einsatz und hat etwa 30.000 Migranten im Meer gerettet.


Tags:
Migration Aquarius Mittelmeer Flüchtlinge Italien Deutschland Frankreich



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Raubüberfall auf Schmuckgeschäft in Kempten - Täter auf der Flucht - Hinweise über Notruf 110
Raubüberfall am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr auf ein Uhren- und Schmuckgeschäft am Hildegardplatz in Kempten. Die insgesamt wohl drei Täter sind auf ...
Reichsbürger bedroht Polizeibeamte im Allgäu - Großeinsatz in Maierhöfen nach Bedrohung
Beamte der Polizeiinspektion Lindenberg suchten am Dienstag gegen 14.30 Uhr zum Vollzug eines Haftbefehls wegen Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes ein ...
3 Punkte im Derby gegen Sonthofen sind Pflicht - Am Freitag gastiert Sonthofen in Lindau, am Sonntag geht es nach Regensburg
Das kommende Spielwochenende startet für die EV Lindau Islanders mit einem Derby am Freitag den 22.02. um 19:30 Uhr in der heimischen Eissportarena. Am Sonntag, den ...
Wichtige Information für alle Allgäuer - Hausnummern deutlich sichtbar anbringen
Die Hausnummern müssen von der Straße aus, der das Haus zugeordnet ist, gut lesbar sein. Unleserliche Hausnummern sind zu erneuern. Hauseigentümer ...
Lindauer Quiz-Night hilft Kindern in Uganda - Traditionelle Veranstaltung am Valentin-Heider-Gymnasium
Bereits zum vierten Mal werden sich am 28. Februar im Valentin-Heider-Gymnasium (VHG) Jugendliche und Erwachsene in Teams für einen guten Zweck durch 100 Fragen aus ...
SpVgg Kaufbeuren veranstaltet Fußballturnier - Einige der besten Fußballtalente Europas vertreten
Kaufbeuren wird zur Bühne für einige der besten Fußballtalente Europas! Bei der SpVgg Kaufbeuren laufen die Vorbereitungen für ein internationales ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum