Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Tolle Anstiege und Aussichten winken bei der Alp Bodensee Hero Challenge
(Bildquelle: Ab Hero)
 
Westallgäu - Scheidegg
Mittwoch, 27. April 2022

Alp Bodensee Hero Challenge ab Scheidegg im Allgäu

Scheidegg im Westallgäu wird sechs Monate lang zum Rennrad-Mekka. Der Auftakt der "Alp Bodensee Hero Challenge" im vergangenen Sommer war trotz oder gerade wegen coronabedingter Einschränkungen ein Erfolg. Jetzt folgt die Auflage 2022 dieses "Radsport-Marathons" durch vier Länder mit einer dritten und kürzeren Route.



Das besondere an der bis Oktober dauernden "Alp Bodensee Hero Challenge", die von und nach Scheidegg im Allgäu führt, ist der individuelle Start – jede und jeder für sich alleine, zu zweit oder mit dem Verein. Die weiteste Anreise im letzten Jahr nahmen Reisende aus Hamburg auf sich. Etwa 80 Prozent der Teilnehmer im vergangenen Jahr waren Männer. 12:21 Stunden benötigte der Schnellste auf der AB Hero 300 und 8:10 Stunden war auf der AB Hero 200 die Bestzeit.

Um Urlaubsgefühl aufkommen zu lassen, laden das Hotel Edita und der daneben liegende Reisemobilstellplatz mit 22 Plätzen zum Nächtigen ein. Im Hotel gibt es eine Radservice-Station und auch ohne Hotelübernachtung stehen Duschmöglichkeiten zur Verfügung.

Wegen der großen Nachfrage nach einer kürzeren Strecke, auch von vielen Frauen, wurde die zusätzliche, 106 Kilometer lange Etappe, die AB Hero 100 ausgearbeitet. So stehen jetzt drei Rennradrunden mit 100, 200 und 300 Kilometern von Mai bis Oktober zur Wahl. Gefahren werden sie nach den extra dafür ausgearbeiteten GPS-Vorgaben. Die Routen führen ausgehend vom Allgäuer Feriendomizil Scheidegg an den Bodensee und weiter nach Österreich bis zum Schweizer Säntis mit einem Abstecher ins Fürstentum Liechtenstein. Dazu gehören auch die steilen Kehren des Faschinajochs, der beschauliche Bregenzerwald und das malerische Allgäu mit Rückkehr in Scheidegg.

Von dieser Rennrad-Challenge war Scheideggs Bürgermeister Ulrich Pfanner von Anfang an begeistert: „Unser Umland ist eine wunderbare Radregion für Radsportler, aber auch für Genussradfahrer, und daher bestens geeignet für solch eine Challenge.“ Es geht nicht um Zeit, sondern um die Herausforderung: 2000 Höhenmeter sind bei der AB 100 zu bewältigen, 3800 Höhenmeter bei der AB 200 zu bewältigen und 5800 Höhenmeter bei der AB 300. Zum Start gibt es in der Tourist-Info Scheidegg ein Starterpaket der AB Hero-Partner und am Ende landen die Teilnehmer in der Alp-Bodensee-Hero-Finisher-Liste, in der Hall of Fame.

Die Idee stammt von Tobias Ganzmann, ein leidenschaftlicher Rennradfahrer und Geschäftsführer von tg-trainingsplan, einem Unternehmen im Bereich Trainingssteuerung und Sportevents. Für den Start sind 35 Euro zu bezahlen. Ein Teil davon geht an die Kinderstiftung Bodensee.

Infos und Anmeldung zur Rennrad-Challenge auf ab-hero.com


Tags:
rad sport allgäu


© 2022 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Natalie Imbruglia
Build It Better
 
Daniel Schuhmacher
Skin I´m In
 
Kygo, Gryffin & Calum Scott
Woke Up in Love
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Dachstuhlbrand Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Immenstadt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Canyoning-Unglück im Allgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum