Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolbild
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christian Veit)
 
Westallgäu - Ravensburg
Dienstag, 16. Februar 2021

Towerstars: Trainerwechsel und Vertragsauflösung

Die Ravensburg Towerstars haben auf die sportliche Talfahrt der letzten Wochen reagiert und Cheftrainer Rich Chernomaz von seinen Traineraufgaben freigestellt. Bis Saisonende wird der bisherige Co-Trainer Marc Vorderbrüggen das Amt übernehmen.



Am Sonntagabend hatten die Towerstars in Frankfurt mit 1:7 verloren und damit die fünfte Niederlage in Folge kassiert. Damit verbunden war auch das Abrutschen auf den siebten Tabellenplatz der aktuellen DEL2-Hauptrunde. „Die Entscheidung, diesen Schritt zu gehen, ist uns alles andere als leicht gefallen“, sagt Towerstars Geschäftsführer Rainer Schan und ergänzt:  „Aufgrund der Entwicklungen seit dem Jahreswechsel und den letzten Ergebnissen sahen wir leider keine andere Alternative. Auch wenn Corona besondere Bedingungen geschaffen hat, dürfen wir unsere gesetzten sportlichen Ziele nicht aus den Augen verlieren.“

Die Entscheidung wurde Rich Chernomaz am Montagvormittag mitgeteilt und erfolgte im Rahmen eines konstruktiven Gesprächs. „Wir gehen in einem freundschaftlichen Verhältnis auseinander, denn die Verdienste von Rich für die Towerstars sind unbestritten und hierfür danken wir ihm ausdrücklich“, bekräftigt Rainer Schan.

Mit sofortiger Wirkung und bis Saisonende wird Marc Vorderbrüggen die Verantwortung an der Bande übernehmen. „Wir brauchen einen neuen Impuls und setzen in ihn unser Vertrauen“, betonte Rainer Schan. Der 28-Jährige kam während der Meistersaison 2018/19 als Co-Trainer ins Team und war zuvor hauptamtlicher Jugendtrainer beim EV Ravensburg.

Als Co-Trainer  fungieren wird der frühere Towerstars Kapitän Alexander Dück. Der 40-Jährige ist seit 2017 beim Schwenninger ERC als Nachwuchscoach tätig,  seit zwei Jahren steht er zudem als Assistenztrainer der U20-Nationalmannschaft an der Bande.

Im Towerstars Team gibt es einen Abgang in der Offensive. Robin Just bat das Management aus privaten Gründen um Auflösung seines Vertrages. Der 33-Jährige wird innerhalb der DEL2 eine neue Herausforderung suchen.

Robin Just kam zur Saison 2017/18 und stand in insgesamt 196 Pflichtspielen für die Towerstars auf dem Eis. In diesen dreieinhalb Spielzeiten verbuchte er 62 Tore und 88 Assists. Auch stand er im Meisterteam der Saison 2018/19. In der aktuellen Spielzeit weilte der Stürmer ohne seine Familie in Ravensburg und trat vor einigen Tagen mit der Bitte an die Clubführung heran, wieder näher am eigentlichen familiären Lebensmittelpunkt spielen zu können.

Die Towerstars haben dem Wunsch entsprochen, bedanken sich recht herzlich für das Engagement und wünschen Robin Just und seiner Familie sowohl sportlich als auch privat alles erdenklich Gute.


Tags:
towerstars eishockey kader trainer


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ed Sheeran
Perfect
 
Quarry
Wake Me Up
 
Nathan Trent & J-MOX
Secrets
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand in Wohn- und Geschäftshaus in Kaufbeuren
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Voith Sonthofen symbolisch zu Grabe getragen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Stall-Großbrand in Kranzegg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum