Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 

Update: Sachschaden nach Brand einer Schreddermaschine deutlich geringer
25.01.2013 - 14:22
Bei dem Brand an einer Schreddermaschine im unterallgäuer Wiedergeltingen ist der Sachschaden mit 200.000 Euro deutlich geringer wie zunächst vermutet.
Beim Eintreffen der rund 40 Feuerwehrkräfte stand die Schreddermaschine in einem gewerblichen Wertstoffhof vollständig unter Brand. Vier Arbeiter des Wertstoffzentrums, die im Rahmen erster Löschversuche Rauch eingeatmet hatten, mussten wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst zunächst vor Ort behandelt werden und wurden im Anschluss in umliegende Krankenhäuser zur weiteren Versorgung gebracht. Mittlerweile konnten alle vier Arbeiter die Krankenhäuser wieder verlassen. Nachdem die Maschine von der Feuerwehr, mit Schaum geflutet worden war, konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Im Rahmen der Ermittlungen haben sich keine Hinweise auf einen technischen Defekt in der Maschine ergeben. Vielmehr ist davon auszugehen, dass es bei der Zerkleinerung von Elektronikschrott zu einer Entzündung des verarbeiteten Materials gekommen ist.
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum