Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Bahnunfall bei Sontheim im Unterallgäu: Der völlig zerstörte Wagen zweier junger Männer
(Bildquelle: Thomas Pöppel / new-facts.eu)
 
Unterallgäu - Sontheim
Dienstag, 31. Dezember 2013

Regionalexpress erfasst Auto

Tödlicher Bahnunfall heute Nachmittag im unterallgäuer Sontheim. Ein Regionalexpress hatte ein Auto an einem Bahnübergang erfasst. Für die Insassen des Wagens kam jede Hilfe zu spät.

Die etwa 30 Passagiere im Zug kamen mit dem Schrecken davon. Der Lokführer steht nach Polizeiangaben unter Schock. Notfallseelsorger stehen bereit. Gegen 15:50 Uhr war es zu dem Zusammenstoß an dem Übergang in der Bergstraße gekommen. Sofort eilten Rettungskräfte zum Unfallort. Ein Notarzt konnte aber nur noch den Tod der beiden Fahrzeuginsassen feststellen.Die Bahnstrecke Memmingen-Mindelheim ist erst einmal für den kompletten Verkehr gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet.

Weitere Informationen der Polizei von 17:40 Uhr:
Der Regionalzug befand sich mit einer Geschwindigkeit von etwa 120 km/h auf der Fahrt von Mindelheim in Richtung Memmingen.
An dem unbeschrankten, aber mit (laut Zeugen) funktionierendem Blinklicht gesicherten Bahnübergang querte ein Autofahrer den Übergang und übersah den Zug. Möglicherweise, aber nicht gesichert, wurde der Fahrer durch die tiefstehende Sonne geblendet.

Zur Unfallsachbearbeitung wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen. Der Pkw wurde mit hoher Geschwindigkeit erfasst, die zwei Personen aus dem Auto in die umliegende Wiese geschleudert und nach Lagebild sofort getötet. Bislang konnte eine Person identifiziert werden. In Zusammenwirken mit dem Kriseninterventionsteam wird eine Angehörigenverständigung durchgeführt. Alter und Herkunft der Person werden daher noch nicht veröffentlicht. Die Identifizierung der zweiten toten Person gestaltet sich äusserst schwierig, so die Polizei.

Weitere Informationen der Polizei von 17:57 Uhr:
Auf Anforderung der  Bundespolizei (polizeiliche Zuständigkeit für Schienenverkehr) wird in Kürze ein  Hubschrauber aus Oberschleißheim eintreffen, der die Unfallstelle per Luftbilder sichern wird.
Nach derzeitigem Stand bleibt die Bahnstrecke bis gegen 22.00 Uhr gesperrt. Geplant ist, die verunfallte Lok durch zwei Loks aus Buchloe abschleppen zu lassen. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.

Weitere Informationen der Polizei von 18:42 Uhr:
Mittlerweile konnte eine bei dem Unfall getötete Person identifiziert werden. Es handelt sich um einen 23jährigen Mann aus dem Landkreis Mindelheim.
Zu der 2. getöteten Person sind noch keine gesicherten Angaben möglich.

AllgäuHIT-Bildergalerie
Auto von Zug erfasst
 
       
 
       
 
       
 
       
 
             


Tags:
bahn unfall tote allgäu


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Patrick Nuo
Watchin´ Over You
 
OneRepublic
Didn´t I
 
Pink & Willow Sage Heart
Cover Me in Sunshine
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand in Wohn- und Geschäftshaus in Kaufbeuren
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Voith Sonthofen symbolisch zu Grabe getragen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Stall-Großbrand in Kranzegg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum