Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fortbildungsreihe
(Bildquelle: Stadt Kaufbeuren)
 
Unterallgäu - Kaufbeuren
Freitag, 8. Mai 2015

Fortbildung statt Streik in Kaufbeuren

Kinder sind Forscher und Entdecker – und lernen am besten, wenn sie von einer Sache begeistert sind. Dieser Grundsatz prägt die sogenannte Reggio-Pädagogik, ein Konzept, das nach der norditalienischen Stadt Reggio nell‘Emilia benannt ist.

Es steht im Mittelpunkt einer intensiven Fortbildungsreihe für alle Leiterinnen und Gruppenleitungen der sieben städtischen Kitas.

Unter dem Thema „100 Sprachen hat ein Kind – Bildungsprozesse Reggio-orientiert begleiten“ beschäftigen sich 19 Erzieherinnen und Erzieher seit Januar 2015 eingehend mit dem Konzept der Reggio-Pädagogik, und wie dieser Ansatz in der Praxis umgesetzt werden kann. Dabei geht es unter anderem um folgende Fragestellungen: Wie begleiten wir Kompetenz und Selbstwirksamkeit beim Lernen? Wie unterstützen wir die Autonomieentwicklung? Die Fortbildung umfasst vier Module von ein bis zwei Tagen und läuft noch bis Juli dieses Jahres. Referentin ist Christine Krjger-Böschen, Leitung des evangelischen Kinderhauses Günzburg und freie Fortbildnerin in Reggio-orientierter Konzeptionsentwicklung.

Sechs gemeinsame Fortbildungstage

Trägerin und Organisatorin der Fortbildungsreihe ist die Stadt Kaufbeuren. Sie ermöglicht allen städtischen Einrichtungen sechs gemeinsame Fortbildungstage und übernimmt die Fortbildungskosten. „Das kompetente Kind und die aktive Beteiligung der Kinder am Lernen beschäftigt uns schon seit langem. Das Reggio-Konzept greift diesen Ansatz sehr gut auf“, erläutert Ulrike Villa-Fuchs, zuständig für die Fachberatung der Kindertagesstätten bei der Stadt Kaufbeuren. „Wir möchten den Erzieherinnen und Erziehern das nötige Rüstzeug an die Hand geben, um die pädagogische Qualität in den Kitas ständig weiterzuentwickeln. Bis jetzt ist die Resonanz sehr gut. Die Kinder in unseren Kitas werden sicher davon profitieren.“

Bildunterschrift:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des dritten Moduls der Fortbildungsreihe zum Thema „Reggio-Pädagogik“ mit Alfred Riermeier, Leiter Jugend- und Familienreferat, Stadt Kaufbeuren, Ulrike Villa-Fuchs, Fachberatung für Kindertagesstätten, Stadt Kaufbeuren und der Referentin Christine Krjger-Böschen, Leitung des ev. Kinderhauses Günzburg (letzte Reihe v.r.n.l.)


Tags:
kindertageseinrichtung fortbildung reggio-pädagogik erzieher


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
LUM!X x MOKABY & D.T.E x Gabry Ponte
The Passenger (LaLaLa)
 
Pascal Letoublon
Friendships (Lost My Love) [feat. Leony]
 
JC Stewart
I Need You To Hate Me
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand in Wohn- und Geschäftshaus in Kaufbeuren
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Voith Sonthofen symbolisch zu Grabe getragen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Stall-Großbrand in Kranzegg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum