Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Verein "Sternenhimmel" bei der Spendenübergabe
(Bildquelle: Eva Büchele)
 
Unterallgäu
Dienstag, 19. Februar 2019
Innovative Ideen im Ehrenamt erhalten Spendengelder
Verein „Sternenhimmel“ spendet für Unterallgäuer Projekte

Das Ehrenamt im Unterallgäu ist vielfältig und innovativ. Das zeigte sich bei der alljährlichen Spendenübergabe des Vereins „Sternenhimmel“. Auf Vorschlag von Landrat Hans-Joachim Weirather gab es heuer Unterstützung für eine Nachbarschaftshilfe, die Musikseelsorge und ein Projekt, das Schüler zu Lebensretter ausbilden möchte.

Landrat Weirather äußerte die Hoffnung, dass diese Projekte Nachahmer finden: „Es freut mich, dass sich im Unterallgäu so viele Bürger ehrenamtlich engagieren.“ Ulrich Geiger, Geschäftsführender Gesellschafter der Lattemann & Geiger Dienstleistungsgruppe und Vorsitzender des Vereins „Sternenhimmel“, betonte: „Ohne Ehrenamt würde die Gesellschaft nicht funktionieren.“

Der Verein „Sternenhimmel“ ist aus der Dienstleistergruppe „Lattemann & Geiger“ hervorgegangen und unterstützt seit 2008 soziales, karitatives und kulturelles Engagement in der Region. Heuer betrug das Spendenbudget 42.500 Euro, davon gingen 3.000 Euro ins Unterallgäu.

Eine Spende von je 1000 Euro erhielten folgende Organisationen:

  • Der Verein „Lachen hilft“ ist aus der Quartiersentwicklung entstanden, die wiederrum ein Projekt des Seniorenkonzepts des Landkreises ist. Vorsitzender Christian Fröhlich erklärte, neben der klassischen Nachbarschaftshilfe organisiere der Verein auch Fahrdienste. Schließlich bestehe die Gemeinde Lachen aus sieben Ortsteilen und zum Beispiel bei Veranstaltungen sollen alle Menschen mit dabei sein können - auch diejenigen, die nicht mehr so mobil sind. Geplant sei auch ein gemeinsamer Mittagstisch. „Unser Ziel ist: Die Senioren in unserer Gemeinde sollen so lang wie möglich zuhause wohnen bleiben können.“

  • Die Musikseelsorge besteht aus 16 Musikern aus dem Raum Mindelheim. Sie wollen mit Musik Freude bereiten und musizieren in wechselnder Besetzung zum Beispiel in Krankenhäusern, Seniorenheimen, aber auch bei Menschen, die keinen Zugang zu kulturellen Angeboten haben. Und die Musiker singen und musizieren auch gemeinsam mit den Menschen, die sie besuchen. „Wir sind da sehr spontan und flexibel“, erklärte Initiatorin Christina Biechele. Auch bei der Musikauswahl sei für jeden Geschmack etwas dabei. Von dem gespendeten Geld können beispielsweise Liederbücher und Percussion-Instrumente angeschafft werden.

  • Hinter der Aktionsgemeinschaft „Schüler retten Leben“ stehen Vertreter der Kreisklinik Mindelheim und des Roten Kreuzes. Die Idee erklärte Dr. Jürgen Auerhammer von der Kreisklinik: Studien haben ergeben, die Bereitschaft, in Notfällen zu helfen, steige, wenn der Ersthelfer bereits in der Schule die Reanimation geübt hat. Deshalb starteten die Verantwortlichen ein Pilotprojekt an der Maria Ward Realschule und trainierten dort mit den Schülern das richtige Verhalten in Notfällen. Nun solle das Projekt auch am Joseph-Bernhart-Gymnasium angeboten werden. Dafür seien weitere Übungspuppen und Übungs-Defibrillatoren nötig.

Geiger freute sich, dass der Verein „Sternenhimmel“ wieder helfen konnte. „Das Geld ist bei Ihnen gut angelegt“, fand er. (pm)


Tags:
Ehrenamt Spende Wohltat Unterstützung



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Johanniter mit doppeltem Einsatz in Kempten & Memmingen - Über 30 Ehrenamtliche helfen an beiden Orten
Dank dem unermüdlichen Engagement von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. konnten am heutigen Donnerstag gleich zwei ...
Bewerben für den Bürgerpreis des Bayerischen Landtags - Das Motto 2019: "Rette uns wer kann!"
Noch bis zum 3. Mai 2019 können sich ehrenamtliche Projekte und Bündnisse um den Bürgerpreis des Bayerischen Landtags bewerben. Dieses Jahr steht der ...
Johanniter Allgäu erhalten Päckchen aus Bulgarien - Bürgermeister aus Krushovene schickt Dankeschön nach Kempten
Die schönste Post ist immer die, mit der keiner rechnet. Und wenn es dann weder eine Rechnung noch irgendeine Werbung ist, ist die Freude umso größer. ...
Neue Koordinatorin für Asyl und Integration - Natalie Roth übernimmt die Aufgaben im Landratsamt Unterallgäu
Natalie Roth ist die neue Koordinatorin für Asyl und Integration am Landratsamt Unterallgäu. Die 38-jährige Diplom-Sozialpädagogin und Soziologin ...
Naturschutzwächter im Unterallgäu - Ernst Pfeiffer und Kollegen im Einsatz für die Schöpfung
Alle zwei, drei Tage fährt Ernst Pfeiffer Streife. Heute führt seine Tour durch die Riedlandschaft rund um Winterrieden, Pleß und Boos - vorbei an ...
Johanniter empfehlen eine FSME-Schutzimpfung - Warmes Wetter lockt Zecken wieder nach draußen
Sobald es warm genug ist und wir wieder daheim im Garten werkeln oder im Wald spazieren gehen, werden auch die Zecken aktiv. Bereits ab einer Temperatur von acht Grad ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Wayne Jackson
Hallelujah
 
Why Don´t We & Macklemore
I Don´t Belong In This Club
 
Axwell Ingrosso
Dreamer
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Auto prallt auf B308 bei Weiler in Baum
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Großbrand in Weiler
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
54. Jugendcup Oberstdorf - Eröffnung
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum