Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Werner Birkle (BGM Buxheim) hat einen sportlichen Plan vorgelegt. Er will schon Ende 2017 fertig sein.
(Bildquelle: Fahrzeug: Feuerwehr Buxheim/Facebook | Bürgermeister: Gemeinde Buxheim)
 
Unterallgäu - Buxheim
Mittwoch, 1. Juni 2016
Ein Bericht von Marc Brunnert

Feuerwehr Buxheim bekommt neues Feuerwehrhaus

Gemeinde will schon nächstes Jahr bauen

Mehr als zwei Monate ist es nun her, dass in Buxheim das Feuerwehrgerätehaus, zwei Einsatzfahrzeuge und die gesamte Ausrüstung der Buxheimer Feuerwehr abgebrannt sind. Noch immer steckt der Schock den freiwilligen Helfern in den Knochen. Doch es gilt nach vorne zu blicken. Um das zu erleichtern werden Spenden gesammelt und alles darangesetzt, die Feuerwehr wieder einsatzbereit zu bekommen. Jetzt hat der Buxheimer Gemeinderat einen weiteren Lichtblick ermöglicht. Die Gemeinde will ein neues Feuerwehrhaus für die Feuerwehrleute der Gemeinde bauen. Buxheims Bürgermeister Werner Birkle ist selbst Feuerwehrmann und fühlte den Schmerz vor zwei Monaten.

Mit dem neuen Gebäude wird sozusagen ein Schlussstrich mit der Katastrophe gezogen. Immerhin wird der Schaden auf mehr als eine Million Euro geschätzt und die Feuerwehr war nicht mehr einsatzfähig. Zwischenzeitlich wurde ein Spendenkonto eingerichtet und ein Ersatzfahrzeug ausgeliehen. Auch die Ausrüstung konnte größten Teils ersetzt werden. Doch ein geeignetes Feuerwehrhaus fehlt weiterhin. Die Entscheidung des Gemeinderats ein komplett neues Gebäude zu bauen, wird deshalb begrüßt. 2,5 Millionen Euro soll das Ganze kosten und im nächsten Jahr soll mit dem Bau begonnen werden. Wo das Gebäude hinkommt entscheidet die Feuerwehr.

Vier Standorte stehen zur Auswahl

Das alte Gebäude wird abgerissen und das neue gebaut. Jedoch nicht an derselben Stelle. Das alte Grundstück ist mit wenig mehr als 500 Quadratmeter zu klein. Vier Standorte stehen zur Auswahl. Welcher am Ende jedoch genutzt wird, hängt von der Feuerwehr und dem Landkreis ab. Der Kreisbrandrat und die Vorsitzenden der Feuerwehr haben das in der Hand. Sie dürfen entscheiden, welcher Standort aus feuerwehrtechnischer Sicht am sinnvollsten ist. Damit will man sich aber nicht lange aufhalten. Bürgermeister Werner Birkle hat bei der jüngsten Sitzung einen sportlichen Plan vorgelegt.

Baubeginn im Frühjahr 2017 – Fertigstellung noch im selben Jahr gewünscht

Bereits im Frühjahr 2017 will die Gemeinde mit dem Bau des neuen Gebäudes beginnen. Im Oktober im selben Jahr soll der Bau abgeschlossen sein und die Feuerwehr einziehen können. Damit sind die Gemeinde und die Feuerwehr zwar gefordert. Birkle sieht den Plan aber als realistisch an. Finanziert wird das Gebäude aus Spenden und Eigenleistungen der Feuerwehr, wie der Gemeinde. Die Kosten sind auf 2,5 Millionen Euro gerechnet. Dabei geht Birkle aber von einem Mindestbetrag aus.

Feuerwehr derzeit in neuer Bauhofhalle untergebracht

Derzeit steht das Ersatzfahrzeug, sowie das verbliebene eigene Einsatzfahrzeug in der neuen Maschinenhalle des Bauhofs. Diese hatte die Gemeinde räumen lassen, um der Wehr vorübergehend ein Dach über dem Kopf zu bieten. Zurzeit werden auch die Ausrüstungsgegenstände ersetzt. Dafür hat die Feuerwehr 78.000 Euro in die Hand genommen.


Tags:
feuerwehr neubau rettung hoffnung



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Betrunkener in Oberstdorf von Polizei angehalten - 60-Jähriger mit fast 1,5 Promille
Am Abend des 20.01.2020 schaute ein 60-jähriger Autofahrer zu tief ins Glas. Er fuhr im Anschluss mit seinem Pkw vom Parkplatz der Nebelhornbahn in Richtung der ...
Verwirrter Mann verursacht Unfall bei Altusried - Stark unterkühlter Mann von Polizisten in Auto gefunden
Am Morgen wurde von einem Anwohner in Hettisried ein beschädigtes Auto in einer Parkbucht gemeldet. Der Fahrer darin war stark unterkühlt und gab ...
Einsatzzahlen der Johanniter Oberallgäu für 2019 - Über 4.400 Rettungseinsätze im vergangenen Jahr
Die Johanniter fahren von drei Rettungsdienststandorten in Kempten und im Oberallgäu aus in den Einsatz. Die haupt- als auch ehrenamtlichen Einsatzkräfte tun ...
Mindelheim: Schulbusfahrer gerät in den Gegenverkehr - Frontaler Zusammenstoß verletzt fünf Personen
Am Montagmorgen kam es zu einem frontalen Zusammenstoß zwischen einem Schulbus und einem Autofahrer. Der Fahrer des Schulbusses geriet aus bisher noch nicht ...
Heißluftballon bleibt in Baum bei Stiefenhofen hängen - Ballonfahrer bleiben bei Unfall unverletzt
Ein Heißluftballon hat sich am frühen Montagnachmittag beim Landevorgang in Ranzenried, nahe dem Westallgäuer Stiefenhofen, in einer Baumgruppe ...
Brauchtum Funkenfeuer - Landkreis Unterallgäu: Jetzt Feuer anmelden
Vielerorts im Unterallgäu werden am ersten Wochenende der Fastenzeit wieder Funkenfeuer abgebrannt. Nach altem Brauch soll damit der Winter ausgetrieben werden. Das ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Parov Stelar feat. Lightnin Hopkins
The Burning Spider
 
Sandi Thom
I Wish I Was A Punkrocker
 
Maroon 5
Memories
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum