Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Symbolbild
(Bildquelle: Bundespolizei)
 
Unterallgäu - Breitenbrunn
Freitag, 28. Mai 2021

Bankbetrüger im Unterallgäu festgenommen

Nach einem Betrugsversuch über mehrere Tausend Euro konnte die Allgäuer Polizei mehrere Bankbetrüger auf frischer Tat ertappen und festnehmen. Es kam zu mehreren Haftbefehlen, die Beamten stellten zudem mehrere Zehntausend Euro Bargeld sicher. Das hat die Polizei am Vormittag bekannt gegeben. Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Donnerstag, den 20.05.2021, gegen 14:30 Uhr, gelang es Beamten der Polizeiinspektion Mindelheim, drei Bankbetrüger auf frischer Tat festzunehmen. Ein 31-jähriger Mann hatte sich zuvor im Abstand weniger Minuten in zwei Bankfilialen in Loppenhausen und Breitenbrunn als örtlicher Geschäftsmann ausgegeben und versucht, unter Vorlage eines gefälschten Ausweises jeweils 15.000 Euro bar von „seinem“ Bankkonto abzuheben. Trotz Angabe der korrekten Kontonummer war den dortigen Bankmitarbeiterinnen jedoch aufgefallen, dass es sich nicht um den vorgegebenen Kontoinhaber handelte und sie verweigerten die Auszahlung. Geistesgegenwärtig hatte eine der Bankangestellten dabei reagiert und den Täter beobachtet, wie er zu zwei weiteren Personen in einen metallic-grauen Audi mit einem Kennzeichen aus dem Saale-Orla-Kreis (südöstliches Thüringen) gestiegen war und meldeten den Betrugsversuch umgehend der Polizei.


Im Rahmen der anschließenden Fahndungsmaßnahmen hielt eine Streifenbesatzung der PI Mindelheim das Fahrzeug schließlich an und nahm die Insassen fest. Hierbei handelte es sich neben dem 31-jährigen Tatverdächtigen um zwei 21 und 46 Jahre alte Frauen. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten dann noch Bargeld in Höhe von nahezu 50.000 Euro und mehrere gefälschte Ausweise. Zudem versuchte die 46-jährige Fahrerin im Laufe der Kontrollmaßnahmen geringe Mengen Drogen im Auto zu verstecken.

Während die Fahrzeugführerin nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf freien Fuß gesetzt wurde, ist durch das Amtsgericht Memmingen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen gegen den bereits mehrfach polizeibekannten 31-jährige Mann sowie die jüngere der beiden Frauen Haftbefehl wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betruges erlassen worden und beide wurden unmittelbar einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.
Die weiteren Ermittlungen werden zwischenzeitlich durch die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen geführt.
(KPI Memmingen)


Tags:
betrug geld haft festnahme


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Lukas Graham
Happy For You
 
Olivia Rodrigo
good 4 u
 
Anna-Sophie
Cambodia
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Der Tag nach dem Unwetter
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwertransport brennt auf A7
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum