Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Bachmuscheltag im Riedmuseum
(Bildquelle: AllgäuHIT/lpv unterallgäu)
 
Unterallgäu - Benningen
Mittwoch, 27. September 2017

7.Bachmuscheltag im Riedmuseum zu Benningen

250 Interessierte bei Tag um aussterbende Art

Am Nachmittag des 24. September 2017 fand der 7. Bachmuscheltag im Riedmuseum zu Benningen statt. Eingeladen hatten Landschaftspflegeverband Unterallgäu, Schwäbischer Fischereiverband, Benninger Riedmuseum, Landesbund für Vogelschutz sowie Bund Naturschutz Bayern. Trotz Bundestagswahl und anfänglich wechselhaften Wetters kamen etwa 250 Interessierte, um sich bei Kaffee, Kuchen und erfrischenden Getränken über die vom seltene, vom Aussterben bedrohte und deshalb streng geschützte Bachmuschel zu informieren. Bei seinem Grußwort betonte der Landrat und zugleich Schirmherr sowie Präsident des Schwäbischen Fischereiverbandes, Hans-Joachim Weirather, dass die Sorge um Lebensräume eine gemeinschaftliche und öffentliche Aufgabe der Politik, Verbände, Gemeinden sowie aller Bürger sei.

„Wenn die Lebensräume passen, geht es auch der Bachmuschel gut. Die Bachmuschel schreit nicht und kann nicht auf sich aufmerksam machen“, so der Landrat. Er bedauere, dass man sich heut um diese Muschel kümmern müsse, obgleich sie früher in den meisten Gewässern ein allgegenwärtiges Tier gewesen sei. Anschließend lobte der Bürgermeister von Benningen, Martin Osterrieder, das Riedmuseum als Ort, den die Öffentlichkeit, besonders aber Kinder, gerne nützten, um über die Bedeutung natürlicher Lebensräume aufgeklärt zu werden. In ihrem Vortrag

„Ein Ureinwohner Bayerns – die Bachmuschel“ in der Riedkapelle hob Dr. Katharina Stöckl von der Koordinationsstelle für Muschelschutz der Technischen Universität München die Gefährdung der Süßwassermuscheln hervor. Die Bachmuschel habe eine dreifache Zeigefunktion für gute Wasserqualität, Fischbestand sowie Sohlqualität. „Ein Mangel an Wirtsfischen, Einträge von Feinsedimenten und Nährstoffen sowie Bisamfraß beeinträchtigen die Bachmuschel und ihren Lebensraum“, erfuhr man von der Referentin. Während des Nachmittags präsentierten Mitglieder des Fischereivereins Ottobeuren drei Schauaquarien mit Fischen, Edelkrebsen und Teichmuscheln.

Die Bezirksjugend des Schwäbischen Fischereiverbandes sorgte für ein interessantes Kinderprogramm mit Angelzielwurf und Fische angeln, daneben gab es einen Infostand sowie die Sonderausstellung des Verbandes mit Riesenmuschel im Museum. In den Infopavillons des Landesbund für Vogelschutz und des Landschaftspflegeverbandes Unterallgäu gab es Gelegenheit zur Bestimmung von Muschelschalen, einen ausgestopften Biber zu bewundern, Spiele und jede Menge Infomaterial beispielsweise zum Muschelschutz im Landkreis Unterallgäu.

Im Vorfeld fand um 10.00 Uhr die Exkursion „Bachmuschel-Safari“ im Rahmen von BayernTourNatur in Erkheim statt, die vom Koordinator des Biodiversitätsprojektes „Bachmuschel- und Libellenbäche im Landkreis Unterallgäu“, Dr. Michael Schneider, geleitet wurde. „Mich freut besonders, mehrere Hundert Besucher, den Landrat, die Bürgermeister von Benningen, Sontheim, Lauben und Erkheim, Vertreter der Regierung von Schwaben, der Naturschutzbehörden und des Wasserwirtschaftsamtes an so einem schönen Ort wie dem Riedmuseum zu versammeln, und das an einem Wahlsonntag“, war die Bilanz des sehr zufriedenen Veranstalters Dr. Schneider. (PM)

 

 

 

 

 

 

 


Tags:
bachmuschel museum aussterbendeart allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Ehrenzeichen für zwei Oberallgäuer verliehen - Christine Ritter und Dr. Hans-Joachim Unger ausgezeichnet
Über Jahre hinweg haben sich Christine Ritter aus Diepolz (Immenstadt) und Dr. Hans-Joachim Unger aus Sonthofen ehrenamtlich für das Allgemeinwohl eingesetzt. ...
Zusätzliche Fördermittel für LEADER Projekte im Allgäu - 20.000 Euro für Regionalentwicklung
Die Lokale Aktionsgruppe „Regionalentwicklung WestallgäuBayerischer Bodensee e.V.“ (kurz: LAG) ist eine von zehn bayerischen LAGs, die vom Bayerischen ...
Museumsfest in Wolfegg - Älteste Veranstaltung des Bauernhausmuseums am 31.08./01.09.
Das Bauernhausmuseum in Wolfegg veranstaltet erneut das Museumsfest am 31.08. und 01.09., mit Musik, Handwerkervorführungen, Kinderprogramm und vielem mehr. Ganz ...
SPD will Naturerlebniszentrum am Alpsee erhalten - Kündigung der Räume stellt NEZ vor Existenzfrage
Diverse Rückmeldungen aus den Schulen, Naturschutz-Kreisen und der Bevölkerung zeigen, dass das Naturerlebniszentrum (NEZ) eine wertvolle Einrichtung nicht nur ...
Landratsamt Unterallgäu: BayernTour - Natur erleben - August-Aktionen im Grünen
Mehr erfahren über Hummeln oder Fledermäuse, die Iller mit dem Kanu erkunden und vieles mehr kann man bei der „BayernTour Natur“ im August. Auf ...
Tag der Volksmusik im Bauernhofmuseum Illerbeuren - Schwabens größtes Volksmusikfest am 14. Juli 2019
Im ganzen Bauernhofmuseum klingt die Musik. Rund 35 Gruppen und über 200 Musiker geben ihre musikalischen Künste zum besten. Ob Einzelmusiker, Saiten- oder ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Avicii feat. Sandro Cavazza
Without You
 
Hecht
Besch ready für die Liebi vo mer?
 
Armin van Buuren
This Is What It Feels Like
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum