Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Symbolbild: Johanniter
(Bildquelle: Tobias Grosser)
 
Unterallgäu - Bad Wörishofen
Dienstag, 4. Dezember 2018
Johanniter danken Helfern im Allgäu
Danke sagen am Tag des Ehrenamtes

Am 5. Dezember ist Internationaler Tag des Ehrenamtes. Christian Falk, Rettungshelfer bei den Johannitern in Bad Wörishofen, nimmt diesen Tag zum Anlass, um sich bei den rund 10 Ehrenamtlichen zu bedanken, welche das ganze Jahr über so tatkräftig und selbstlos unterstützen.

„Viele unserer sozialen Projekte wie Rettungsdienst, Bevölkerungsschutz, Rettungshundestaffel, Jugendarbeit, Erste-Hilfe-Ausbildung oder auch die sanitätsdienstliche Betreuung von Veranstaltungen und viele andere mehr könnten ohne die Unterstützung der Ehrenamtlichen nicht in diesem Umfang realisiert werden“, betont Christian Falk. „Sie sind bereit, sich in ihrer Freizeit und ohne Bezahlung für andere einzusetzen. Aber nicht nur das: Mit ihrer Begeisterung für ihre Aufgabe und ihrer Lebenserfahrung bereichern und prägen sie unser ganzes Miteinander. Gern nutzen wir den Tag des Ehrenamtes, um uns dafür ganz herzlich zu bedanken.“


Im Regionalverband Allgäu der Johanniter engagieren sich derzeit rund 300 Ehrenamtliche-Frauen und Männer, Jungen und Mädchen. Trotz dieser relativ hohen Zahl sei man immer auf der Suche nach neuen Nachwuchskräften, denn immer weniger Menschen seien bereit, sich in ihrer Freizeit für andere zu engagieren, bedauert Christian Falk. „Das könnte für uns alle irgendwann ein echtes Problem darstellen, etwa wenn es bei größeren Unglücken plötzlich Engpässe in der Hilfe und der Versorgung der Betroffenen gibt. Deshalb sollte jeder Einzelne über seinen Beitrag nachdenken und den Weg ins Ehrenamt einschlagen“, appelliert er.

Um möglichst viele Menschen zu motivieren, starteten die Johanniter jüngst die Kampagne „Bring Dich ein!“ (www.bring-dich-ein.de/). Mithilfe des Ehrenamts-Konfigurators kann dort jeder Interessent das individuell passende Ehrenamt in der Region ausfindig machen. Speziell auf potenzielle Allgäuer Helfer zugeschnitten ist die Kampagne „Unser Gwand steht jedem guat“ (www.johanniter.de/index.php?id=245858). Hier zeigen Ehrenamtliche aus Kempten und Umgebung ihr Gesicht und erläutern die ganz persönlichen Beweggründe für ihren ehrenamtlichen Einsatz.

Dass jener keine Einbahnstraße ist, weiß Christian Falk aus eigener Erfahrung und aus den Rückmeldungen vieler Ehrenamtlicher. „Die Helfer genießen die gute Gemeinschaft in den Gruppen, in denen sich schon viele Freundschaften entwickelt haben. Erfüllend ist auch das Wissen, etwas nachvollziehbar Sinnvolles zu tun, das anderen Menschen das Leben ein wenig leichter oder schöner macht.“

Dienstag, 4. Dezember 2018
Zu den Grundsätzen der Ehrenamtsarbeit der Johanniter zählt die fundierte Ausbildung:
Jeder Helfer durchläuft zur Vorbereitung auf seine Aufgaben zunächst eine Grundausbildung und nimmt danach regelmäßig an Weiterbildungen teil. Ehrenamtskoordinatoren vor Ort unterstützen diejenigen, die sich engagieren möchten, ein zu ihren Interessen und Erfahrungen passendes Aufgabengebiet zu finden und stehen ihnen auch danach jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Informationen über die Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements bei den Johannitern im Allgäu gibt es unter www.johanniter.de/allgaeu oder telefonisch unter 0831 – 52157-0. [PM]


Tags:
Johanniter Tag des Ehrenamtes



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Neue Kita für Memmingen - Johanniter planen Neubau im Memminger Osten
In Memmingen fehlt es an allen Ecken und Enden an Kitaplätzen. Angesichts dieses Notstandes sehen sich auch die Johanniter in der Pflicht und reagieren auf ...
Starthilfe für Ehrenamtsprojekte in Lindau - Bürgerschaftliches Engagement der Bahnhofsmission wird gefördert
Unsere Demokratie lebt davon, dass sich Menschen für Andere einbringen und sich freiwillig engagieren. Ihr Einsatz für die Gesellschaft ist unverzichtbar und ...
Erfolgreiche Bayerische Grenzpolizei - Innenminister Joachim Herrmann stellt Halbjahresbilanz vor
Rund 12.500 festgestellte Straftaten, Verkehrsdelikte und Fahndungstreffer in sechs Monaten – das ist die Bilanz der neuen Bayerischen Grenzpolizei seit ihrer ...
Streupflicht in Pfronten nicht nachgekommen - Frau musste ins Krankenhaus verbracht werden
Am Samstagabend stürzte eine 64-jährige Touristin aus Nordrhein-Westfalen in Pfronten, da der Hausbesitzer vermutlich seiner gesetzlichen Streupflicht vom ...
Wildunfall endet mit Verkehrsunfall in Pfronten - 79-Jährige übersieht Fahrzeug trotz Warnblinkanlage
Am Samstagabend befuhr eine 45-jährige Fahrzeuglenkerin die Tiroler Straße in Richtung Pfronten. Kurz nach dem Grenzübergang sprang ihr ein Reh vor das ...
Angenommene Explosionsgefahr in Lindau - Mehrfamilienhaus wird geräumt
Zum Start in die Woche wurde heute Morgen ein Mehrfamilienhaus geräumt. Ein Anwohner hatte in der Garage massiven Gasgeruch wahrgenommen und kurz nach 5.30 Uhr die ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Enrique Iglesias
Rhythm Divine
 
5 Seconds Of Summer
Hey Everybody!
 
Kygo feat. Sandro Cavazza
Happy Now
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Eingeschneit in Balderschwang
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Vancouver
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Fernpaß/Tirol
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum