Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Symbolbild Geldwäsche
(Bildquelle: Pixabay)
 
Unterallgäu
Mittwoch, 21. November 2018
71-Jährige im Unterallgäu Opfer von Geldwäsche geworden
„Wash-Wash“-Trick Betrugsmasche mit Täterfestnahme

Am 5.11.2018 teilte eine besorgte 71-Jährige Unterallgäuerin telefonisch mit, dass sie vermutlich Opfer einer „Geldwäsche“ geworden ist. Die Beamten konnten dann aber schnell feststellen, dass es sich nicht um eine Geldwäsche im strafrechtlichen Sinn handelte, sondern dass die Mitteilerin Opfer eines sogenannten „Wash-Wash“-Tricks wurde. Die weiteren Ermittlungen wurden von der Kripo Memmingen übernommen.

Demnach hatte die Unterallgäuerin im Vorfeld eine Immobilie per Internet zum Kauf angeboten. Auf dieses Inserat hatte sich ein angeblicher US-Amerikaner gemeldet, welcher sich aktuell im Einsatz in Afghanistan befinde und kurz vor der Pensionierung stehe. Er gab vor, dass er während und anlässlich seines Auslandeinsatzes die Möglichkeit erhielt eine Bargeldsumme in Höhe von 7,2 Millionen Euro zu erlangen. Im Laufe eines mehrwöchigen Emailverkehrs hatte der „Kaufinteressent“ ein Vertrauensverhältnis zur Unterallgäuerin aufgebaut. Der Unterallgäuerin wurde vorgemacht, dass die Bargeldsumme in Afghanistan chemisch so behandelt wird, dass dieses bei den Grenzkontrollen lediglich als weißes Papier wahrgenommen werde. Als vertrauenswürdiger Kurier der Geldsumme sollte ein angeblicher Diplomat mit ihr in Kontakt treten. Dieser wiederum sollte von ihr vorab für den Transport des Geldes bezahlt werden.

Bei einem persönlichen Treffen in Augsburg mit diesem Diplomaten wurde dann der Geschädigten ein kleiner Tresor gezeigt, in dem sich gebündeltes weißes Papier, das angeblich behandelte Geld, befand. Um die Unterallgäuerin vollends zu überzeugen, entnahm der Kurier zwei Scheine und „verwandelte“ diese unter Zugabe von verschiedenen Chemikalien in echte Geldscheine. Hier wurde der Betrag in Höhe von 2.800 Euro an den Diplomaten für seine Auslagen übergeben.

Es konnte in der Folge ein weiteres Treffen mit dem Diplomaten arrangiert werden bei dem er das restliche Papier gegen eine Vorauszahlung eines fünfstelligen Betrages „waschen“ wollte. Die finanziellen Vorleistungen der Unterallgäuerin sollten danach ‚verrechnet‘ werden. Aufgrund der frühzeitigen Anzeigeerstattung bei der hiesigen Dienststelle konnten die erforderlichen Maßnahmen ergriffen und ein größerer Vermögensschaden bei der Unterallgäuerin verhindert werden. Der angebliche Diplomat wurde an Ort und Stelle festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde der 33-Jährige, welcher nach seinen Angaben aus Kamerun stammt, bereits am 9.11.2018 dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Memmingen vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den Mann, der im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Die Kriminalpolizei weist darauf hin, dass es sich hierbei ausschließlich um eine Betrugshandlung handelt. Es ist chemisch nicht möglich Geldscheine durch Verfahren zu bleichen und anschließend wieder in den Urzustand zu versetzen. (KPI Memmingen)


Tags:
Täterfestnahme Polizei Kripo Geldwäsche



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Einbruch in Gewerbebetrieb in Erkheim - Polizei sucht nach Zeugen
In der Nacht vom 19.03.2019 auf den 20.03.2019 hebelte ein unbekannter Täter ein Fenster eines Gewerbebetriebes in der Eidlerholzstraße in Erkheim auf und ...
Mann mit Schlagstock und Pefferspray unterwegs - Bei Kontrolle unter Drogeneinflusss
Am 20.03.19 gegen 14.50 Uhr wurde ein 45-jähriger Pkw-Fahrer auf der B 308 Höhe Paradies kontrolliert. Beim Öffnen der Fahrertüre kam dem ...
Widerstand gegen Polizeibeamte in Kaufbeuren - Alkoholisierter Bewohner wurde in Gewahrsam genommen
Am Mittwochabend gegen 21:00 Uhr wurden über Notruf Randale in einem Asylbewerberheim in der Sudetenstraße gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass ...
Schwerer Verkehrsunfall bei Füssen - Beifahrerin (20) in Krankenhaus eingeliefert, 32.000 Euro Gesamtschaden
Am vergangenen Dienstagnachmittag ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B310 bei Füssen auf Höhe der Autobahnabfahrt. Ein 23-Jähriger fuhr ...
Erfolgreicher Schlag gegen Drogenszene in Bad Wörishofen - Marihuana (Marktwert 10.000 Euro) & weitere Drogen gefunden
Am Donnerstagvormittag den 24.01.2019 fanden Ermittler der Polizeiinspektion Mindelheim im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung in einer Privatwohnung in Bad ...
Allgäuer Vereine geraten ins Visier von Betrügern - Abgewandelte Form des Chef-Betrugs
Es ist eine abgewandelte Form des Chef-Betrugs. Betrüger verwenden die E-Mail-Adressen von Vereinsvorständen und weisen den Kassier an eine Überweisung ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Robbie Williams
Party Like a Russian
 
Eros Ramazzotti feat. Luis Fonsi
Per Le Strade Una Canzone
 
Charlie Puth feat. Selena Gomez
We Don´t Talk Anymore
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Grüner Aschermittwoch
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Empfang für Selina Jörg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
fridaysforfuture-Demos im Allgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum