Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Symbolbild Geldwäsche
(Bildquelle: Pixabay)
 
Unterallgäu
Mittwoch, 21. November 2018

71-Jährige im Unterallgäu Opfer von Geldwäsche geworden

„Wash-Wash“-Trick Betrugsmasche mit Täterfestnahme

Am 5.11.2018 teilte eine besorgte 71-Jährige Unterallgäuerin telefonisch mit, dass sie vermutlich Opfer einer „Geldwäsche“ geworden ist. Die Beamten konnten dann aber schnell feststellen, dass es sich nicht um eine Geldwäsche im strafrechtlichen Sinn handelte, sondern dass die Mitteilerin Opfer eines sogenannten „Wash-Wash“-Tricks wurde. Die weiteren Ermittlungen wurden von der Kripo Memmingen übernommen.

Demnach hatte die Unterallgäuerin im Vorfeld eine Immobilie per Internet zum Kauf angeboten. Auf dieses Inserat hatte sich ein angeblicher US-Amerikaner gemeldet, welcher sich aktuell im Einsatz in Afghanistan befinde und kurz vor der Pensionierung stehe. Er gab vor, dass er während und anlässlich seines Auslandeinsatzes die Möglichkeit erhielt eine Bargeldsumme in Höhe von 7,2 Millionen Euro zu erlangen. Im Laufe eines mehrwöchigen Emailverkehrs hatte der „Kaufinteressent“ ein Vertrauensverhältnis zur Unterallgäuerin aufgebaut. Der Unterallgäuerin wurde vorgemacht, dass die Bargeldsumme in Afghanistan chemisch so behandelt wird, dass dieses bei den Grenzkontrollen lediglich als weißes Papier wahrgenommen werde. Als vertrauenswürdiger Kurier der Geldsumme sollte ein angeblicher Diplomat mit ihr in Kontakt treten. Dieser wiederum sollte von ihr vorab für den Transport des Geldes bezahlt werden.

Bei einem persönlichen Treffen in Augsburg mit diesem Diplomaten wurde dann der Geschädigten ein kleiner Tresor gezeigt, in dem sich gebündeltes weißes Papier, das angeblich behandelte Geld, befand. Um die Unterallgäuerin vollends zu überzeugen, entnahm der Kurier zwei Scheine und „verwandelte“ diese unter Zugabe von verschiedenen Chemikalien in echte Geldscheine. Hier wurde der Betrag in Höhe von 2.800 Euro an den Diplomaten für seine Auslagen übergeben.

Es konnte in der Folge ein weiteres Treffen mit dem Diplomaten arrangiert werden bei dem er das restliche Papier gegen eine Vorauszahlung eines fünfstelligen Betrages „waschen“ wollte. Die finanziellen Vorleistungen der Unterallgäuerin sollten danach ‚verrechnet‘ werden. Aufgrund der frühzeitigen Anzeigeerstattung bei der hiesigen Dienststelle konnten die erforderlichen Maßnahmen ergriffen und ein größerer Vermögensschaden bei der Unterallgäuerin verhindert werden. Der angebliche Diplomat wurde an Ort und Stelle festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde der 33-Jährige, welcher nach seinen Angaben aus Kamerun stammt, bereits am 9.11.2018 dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Memmingen vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den Mann, der im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Die Kriminalpolizei weist darauf hin, dass es sich hierbei ausschließlich um eine Betrugshandlung handelt. Es ist chemisch nicht möglich Geldscheine durch Verfahren zu bleichen und anschließend wieder in den Urzustand zu versetzen. (KPI Memmingen)


Tags:
Täterfestnahme Polizei Kripo Geldwäsche



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Internationale tätige Diebesbande festgenommen - Kriminalpolizei Memmingen gelingt Ermittlungserfolg
  Nach intensiven Ermittlungen durch die bei der Kriminalpolizei Memmingen eingerichtete Ermittlungsgruppe „Mietwagen“ gelang es in Zusammenarbeit ...
Junge (12) auf Lindauer Campingplatz sexuell belästigt - Polizei ruft weitere Geschädigte auf sich zu melden
Am Montagabend, 14.10.2019, wurde ein 12-jähriger Junge auf einem Campingplatz in Lindau von einem älteren Mann angesprochen. Nach einer kurzen, belanglosen ...
Unfallflucht und Beleidigung in Türkheim - Frau merkt sich Kennzeichen des Täters
Am Mittwochnachmittag kam es zu einem Unfall in der Sudetenstraße in Türkheim. Eine 55-jährige Frau wollte mit ihrem Auto einparken, als sich ein bislang ...
Obduktion der Wasserleiche aus dem Bodensee - 60-Jähriger Mann aus Dornbirn soll ertrunken sein
Nachdem Anfang der Woche im Bodensee nahe Bregenz eine Wasserleiche gefunden wurde konnte durch die Obduktion des Körpers ein Fremdverschulden ausgeschlossen ...
Zeugenaufruf zu Diebstahl aus Lindauer Hotel - Täter erbeutete 200€ aus einer Handtasche
Zu einem Diebstahl ist es am Mittwoch zur Mittagszeit in einem auf der Insel befindlichen Hotel gekommen. Hier hörte eine Angestellte gegen 11.45 Uhr ...
Ergebnis des "Länderübergreifenden Sicherheitstags" - Polizeipräsidium Schwaben Süd/West mit Zusammenfassung
Am gestrigen Tag fand der länderübergreifende Sicherheitstag statt. Neben Bayern beteiligten sich auch noch die Bundesländer Baden-Württemberg, ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
The Weeknd
Can´t Feel My Face
 
Amy Winehouse
Valerie
 
Christopher
My Heart
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum