Moderator: Andreas Viktor
mit Andreas Viktor
 
 
Fahrrad
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Ostallgäu - Pfronten
Freitag, 22. Januar 2016

Radfahren in Pfronten

Arbeitsgruppe diskutiert Vorschläge und Maßnahmen

Die Gemeinde Pfronten hat verschiedene Akteure, Mitglieder des Gemeinderates, Inhaber der Radgeschäfte und Mitglieder des Pfrontener Forums zu eingeladen, die verschiedenen Vorschläge und Anregungen rund um das Thema „Radfahren in Pfronten“ intensiv zu diskutieren. Aus einer Arbeitsgruppe des Pfrontener Forums und von verschiedenen Bürgerinnen und Bürgern waren im vergangenen Jahr eine Liste von Punkten eingereicht worden, die durch das beauftragte Büro topplan aus Roßhaupten geprüft und bewertet und von Andreas Ampßler nun vorgestellt wurden.

Rund 20 Personen waren der Einladung der Gemeinde gefolgt und wurden durch das beauftragte Büro zunächst über die deutschlandweiten Standards zu Radwegen, einheitlichen Beschilderungssystemen und Maßnahmen im Hinblick auf Sicherheit und Barrierefreiheit informiert. Abteilungsleiter Bernd Trinkner, der bei der Gemeinde Pfronten für die Freizeitinfrastruktur verantwortlich ist, stellte anhand verschiedener Karten dar, welche überregionalen Radwegekonzepte wie die „Allgäuer Radrunde“, die „Schlossparkrunde“ oder die „Burgen- und Schlösserrunde“ bereits durch den Ort verlaufen und in ein Netz eingebunden sind. Bürgermeisterin Michaela Waldmann bat die Teilnehmer der Gesprächsrunde um Priorisierung der verschiedenen Bewertungen und Vorschläge, um ein Arbeitspaket für die bevorstehenden Monate zu schnüren.

Nach intensiver Diskussion einigten sich die Teilnehmer, dass die Idee einer Talachse zwischen Pfronten-Steinach und Pfronten-Kappel Richtung Nesselwang für die Leitung des sogenannten „Alltagsverkehrs“ – also vorwiegend Schüler und Berufstätige, die regelmäßig in Pfronten radeln – konkret weiter verfolgt und entsprechend hergestellt wird. Ein Schwerpunkt soll auch auf der Ergänzung fehlender oder unklarer Beschilderung liegen, die neben dem kontinuierlichen Unterhalt der bestehenden Wege dauerhaft im Focus sein muss. In diesem Zusammenhang waren sich die Mitglieder der Arbeitsgruppe auch einig, dass es weiterhin Wege geben muss, die den Fußgängern und Wanderern vorbehalten werden sollen.

„Sie haben in Pfronten mit den Kirchenwegen und Pfaden ein Juwel, das etwas Besonderes ist und nicht aufgegeben werden sollte.“, rückte Planer Andreas Ampßler in das Bewusstsein und riet dringend davon ab, diese Wege als Radwege auszubauen. Im Übrigen riet er von einer – wie in verschiedenen Vorschlägen angedachten – neu zu schaffenden Pfrontener Rundroute ab und verwies auf die verschiedenen vorhandenen touristisch geprägten radelbaren Wege.

Ein weiterer Ansatzpunkt wird die Schaffung geeigneter und ausreichender Radabstellmöglichkeiten sein, die an verschiedenen Punkten vor öffentlichen Einrichtungen, Geschäften, Banken und Gaststätten in Pfronten fehlen oder unzureichend sind. Bürgermeisterin Michaela Waldmann schlug vor, im Rahmen einer Sammelbestellung zu günstigen Konditionen einheitliche Modelle zu ordern, an der sich auch Gewerbetreibende und Gastronomen beteiligen könnten. Ein entsprechendes Maßnahmenpaket zum Ausbau und Unterhalt der Radwege und Schaffung geeigneter Infrastruktur wird in die Haushaltsplanung 2016 und die Investitionsplanung für die Folgejahre zur Vorlage an den Gemeinderat Pfronten eingearbeitet.


Tags:
fahrrad allgäu arbeitsgruppe maßnahmen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Mann in Kempten zündet Fahrrad an - Polizei untersucht, ob das Zweirad geklaut ist oder nicht
Am Montagmorgen wurde der Polizei Kempten ein Kleinbrand in der Grünanlage Illerdamm in der Nähe des Skaterplatzes in Kempten mitgeteilt. Ein Mann würde ...
Memminger Fahrradfahrer fährt über rote Ampel - 42-jähriger Mann wird schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht
In den Abendstunden des Sonntag, 06.10.2019 befuhr ein 42-jähriger Radfahrer dunkel bekleidet und ohne Licht die Schlachthofstraße stadteinwärts. An der ...
Jugendgruppe in Kempten brechen Fahrradschloss auf - Fahrräder wurden sichergestellt
Am Sonntag gegen 16:45 Uhr wurde der Polizei Kempten eine verdächtige Jugendgruppe im Bereich Gottesackerweg vor der Friedhofkapelle in Kempten gemeldet. Diese ...
Diebe in Lindau flüchten ohne Beute - Verkäuferin wird leicht verletzt
Ohne Beute flüchteten zwei bislang unbekannte Täter, die am Dienstagmittag gegen 12.15 Uhr in einem Schuhgeschäft auf der Lindauer Insel versuchten, eine ...
Zuwanderer aus Sonthofen flüchtet durch die Ostrach - 24-Jähriger wird gefasst und in Justizvollzugsanstalt gebracht
Bei dem Versuch einer Festnahme wegen eines bestehenden Haftbefehles flüchtete gestern Nachmittag ein 24-jähriger Mann als dieser dass Erscheinen einer ...
Anhänger macht sich in Marktoberdorf selbstständig - Fahrradfahrer wird leicht verletzt
Am 30.09.2019, gegen 16:20 Uhr fuhr ein 37-jähriger Radfahrer den Radweg in der Hochwiesstraße und bog an der Abzweigung Meichelbeckstraße ab. Den ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Kool & The Gang
Fresh
 
The Rolling Stones
Honky Tonk Women
 
Marvin Gaye
Sexual Healing
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum