Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Der Haferlschuh - ein echter Mythos
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Ostallgäu - Pfronten
Donnerstag, 17. September 2015

Der Haferlschuh ist Identifikation für Brauchtum und Tradition

Form, Schnitt und Langlebigkeit machen Mythos aus

Noch bis zum morgigen Freitag haben die Hörerinnen und Hörer von Radio AllgäuHIT die Chance, ein exklusives Paar massgefertigte Haferlschuh-Woche zu gewinnen, angefertigt vom Traditions-Schuhmachermeister Markus Nöß aus Pfronten im Wert von rund 1.000 Euro!

Dazu stellen wir in dieser Woche das Traditions-Schuhhaus Gesunde Schuhe Nöß in Pfronten genauer vor und erfahren, warum sich der Haferlschuh nach all den vielen Jahren zu einem echten Mythos entwickelt hat. Bei der Tracht setzt der Schuh den wichtigen Schlusspunkt, in der Region stellt er die Identifikation zu Brauchtum und Tradition dar.

Zu damaligen Zeiten, vor rund 100 Jahren, haben sich die meisten Leute zwei Paar Schuhe machen lassen und sind ansonsten barfuß gelaufen, erzählt Schuhmachermeister Markus Nöß. Der Haferlschuh war oft der wichtigste und meistgetragene Schuh, so hat sich im Lauf der Zeit ein Mythos entwickelt:

Ich glaube das liegt an seiner Form, die Form und auch der Schnitt, der eigentlich ein recht einfacher ist und sich in den letzten hundert Jahren nicht verändert hat. Dadurch hat er so einen Mythos bekommen. Der Mythos hat heute auch wieder einen höheren Stellenwert, weil man auch wieder mehr Wert legt, auf hochwertige Produkte.

Es ist die Form des Haferlschuhs, die den Mythos ausmacht, das bestätigt auch Mitarbeiter und Schuhmachermeister Stefan Gabler, dazu kommt die speziell angewendete Zwiehnaht. Ausserdem ist ein Haferlschuh aber auch eine echte Investition:

Ein guter handgemachter Schuh hat eigentlich, so war früher einmal die Faustformel, eines guten gekauften Schuhs das Dreifache, das ist ungefähr der Preis. Wenn ich dann sehe, dass der Schuh vielleicht fünf oder sechs mal solange hält, dann ist er aber wieder günstig. Das ist heute leider vielen Menschen schwer zu vermitteln aber es kommt wieder, die Wertbeständigkeit nimmt wieder zu und das merkt man auch an den Menschen, die dafür etwas übrig haben.

Ohne Zweifel gehört der Haferlschuh aber auch zum Brauchtum und zur Tradition im Allgäu. Wolfgang Goldstein, Haferlschuhträger und Vorstand des Pfrontener Trachtenvereins D’Achtaler, besitzt stolze sechs Paar:

Ich identifizier mich mit dem Schuh sicherlich. Er gehört bei uns in der Region mit dazu, er ist ein Teil der Tracht und auch ein Teil Anpassung. Für mich ist es mein Schuh, mit dem ich meinen Lebensunterhalt gestalten kann, mein Leben mit ihm teilen. Ich nehme meine Haferlschuh zur Tracht, zum Arbeiten und in der Freizeit an.

Für Goldstein ist das Tragen der Haferlschuhs ein Wohlfühlsyndrom, viele seiner Schuhe hat er bereits öfters zur Reperatur in die Werksatt gegeben. Sein ältestes Paar ist immerhin schon über 30 Jahre alt:

Ja, meine Trachtenhaferlschuh zum Platteln, die sind immer wieder in der Werkstatt. Erstens gehen da die Eisen ab und zu mal ab und Zweitens gehen durch das Tanzen auch mal die Sohlen durch. Aber ich kauf halt dann ungern einen neuen Schuh weil der halt passt. Im Lauf der Jahre hat man sich an den Schuh gewöhnt und umgekehrt, da wäre es ewig schade, wenn man den dann wegschmeisst.

Zu dem Mythos Haferlschuh zählt neben Form und Tradition ohne Zweifel auch dessen Langlebigkeit. Das bestätigt sich vor allem dann, wenn Schuhmachermeister Markus Nöß das ein oder andere Paar oft nach vielen Jahren wieder zu sehen bekommt:

Wir haben Haferlschuh in der Werkstatt, die sind 20 oder 30 Jahre alt, die sind vererbt worden, vom Vater oder sogar vom Großvater. Die haben schon die dritte oder vierte Sohle gesehen. Vor 30 oder 40 Jahren hat so ein Schuh 200 Mark gekostet, das war damals sehr viel Geld aber wenn man das auf die lange Zeit betrachtet, dann hat der Schuh aufs Jahr gerechnet wenig Geld gekostet, eine gute Investition also. Das ist heute immer noch so, wie heisst es, wir sind arm und kaufen was Gscheits, dann haben wir länger was davon.

Die "AllgäuHIT Haferlschuh-Woche" geht noch bis zum morgigen Freitag, unter allen eingegangenen Mails verlosen wir morgen Vormittag bei Markus Baumann ein exklusives Paar Haferlschuh, maßangefertigt nach Deinen ganz persönlichen Anforderungen, im Wert von rund 1.000 Euro!

Schreib uns ein Mail an studio@allgaeuhit.de und sag uns, warum Du unbedingt jetzt endlich Dein eigenes Paar Haferlschuh brauchst und welches der erste Anlass sein wird, an dem Du es tragen wirst.

 


Tags:
Tradition Brauchtum Handwerk Allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Erfolgreiche Überschreitung - Rückblick auf das 2. Literaturfest Kleinwalsertal
Das Literaturfest Kleinwalsertal überzeugte zum zweiten Mal durch hochkarätige Protagonisten, spannende Formate und die mit Bedacht gewählten ...
IG Metall will um Voith-Standort in Sonthofen kämpfen - Gewerkschaft kündigt Widerstand an und erwartet Verantwortung
Die IG Metall im Allgäu kündigt Widerstand gegen die Schließung des Standorts von "Voith Turbo Systems" in Sonthofen an. Die Konzernleitung der ...
Chinesische Delegation zu Besuch in Memminger Rathaus - Bürgermeister Steiger empfängt 45-köpfige Delegation
Eine 45-köpfige Delegation mit jungen Fußballspielern und Tänzerinnen aus China wurde von Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger im Rathaus herzlich ...
20. Auflage des Bauern- und Regionalmarktes in Pfronten - "Tag der Regionen" am Erntedanksonntag, den 06. Oktober
Am Sonntag, 06. Oktober 2019 präsentieren sich von 11:00 – 17:00 Uhr ca. 150 Anbieter aus Landwirtschaft, Handwerk, Handel, Gewerbe und Gesellschaft. Nach den ...
54 junge Handwerker-/innen setzen sich durch - Praktischer Leistungswettbewerb im Handwerk
Im Atrium der Handwerkskammer für Schwaben (HWK) wurde extra der rote Teppich ausgerollt. Das schwäbische Handwerk hat allen Grund zum Feiern, denn 54 junge ...
Landratsamt Unterallgäu dankt sechs Feldgeschworenen - Feldgeschworene - ältestes Ehrenamt in Bayern
Das Amt des Feldgeschworenen ist das älteste Ehrenamt in Bayern. Mit Hilfe geheimer Zeichen markierten Feldgeschworene früher Grundstücksgrenzen und ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Sunrise Avenue
You Can Never Be Ready
 
Wang Chung
Dance Hall Days
 
YouNotUs & Janieck & Senex
Narcotic
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum