Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Der Einsatzort in der Nacht
(Bildquelle: Thomas Pöppel)
 
Ostallgäu - Oggenried
Samstag, 29. August 2020

Schon wieder Feuer in Oggenried: Brandstiftung vermutet

Erneut hat es in der Nacht auf Samstag in Oggenried (Gemeinde Irsee) im Landkreis Ostallgäu einen Großbrand an einer Lagerhalle gegeben. Das Feuer brach im Bereich eines landwirtschaftlichen Betriebs und einer Biogas- und Hackschnitzelanlage aus. Rund 400 Meter entfernt brannten außerdem Strohballen. Nach Angaben der Allgäuer Polizei wurde niemand verletzt, es entstand aber ein Schaden im Millionenbereich. Das Kuriose: Schon vor rund vier Wochen hatte dort die gleiche Halle schon einmal gebrannt. Der Kriminaldauerdienst ermittelt in Richtung Brandstiftung.

Durch Anwohner wurde der Brand bemerkt und ein Notruf abgesetzt. Die alarmierten Feuerwehren Irsee, Eggenthal, Friesenried, Blöcktach, Baisweil,und Kaufbeuren, sowie die zuständige Polizeiinspektion Kaufbeuren und der Rettungsdienst waren mit insgesamt ca. 170 Einsatz- und Rettungskräften vor Ort.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand eine Lagerhalle in Vollbrand. Durch die Einsatzkräfte konnte auf einer Wiese am Waldrand, welche sich ca. 400 Meter Luftlinie von der brennenden Lagerhalle entfernt befand, eine weitere Brandstelle festgestellt werden. Dort befanden sich ca. 200 - 300 Strohballen, welche dort gelagert wurden, ebenfalls in Brand. Durch die Feuerwehrkräfte konnten die Brände an beiden Brandstellen unter Kontrolle gebracht werden. Aufgrund der Brandschäden stürzte das Dach der Lagerhalle jedoch teilweise ein. Durch die Brände entstand ein geschätzter Sachschaden von mindestens 1 Million Euro. Personen wurden bei den Bränden nicht verletzt, da sich zum Zeitpunkt der Brandentstehung keine Personen in der Halle befanden.

Die ersten Ermittlungen am Brandort wurden durch den Kriminaldauerdienst Memmingen übernommen. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass die beiden Brände vorsätzlich, durch einen bislang unbekannten Brandstifter, gelegt wurden. Bereits am 31.07.2020 wurde die gleiche Halle, ebenfalls durch einen Brand, schon zum Teil zerstört.

Die weiteren Ermittlungen werden durch die zuständige Kriminalpolizeistation Kaufbeuren geführt. Zeugen, die am Brandtag verdächtige Beobachtungen gemacht haben, oder sonst sachdienliche Hinweise zu dem oder den Brandverursachern geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Kaufbeuren unter der Telefonnummer (08341) 933 -0 zu melden. (pm/AllgäuHIT)


Tags:
brand allgäu feuerwehr brandstiftung


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Chris Steger
Zefix
 
Twenty One Pilots
Shy Away
 
Olly Murs
You Don´t Know Love
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Polizei sucht Besitzer
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Fußball bei der DJK Seifriedsberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sattelzug kippt auf A96 bei Kissleg um
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum