Moderator: Christoph Fiebig
mit Christoph Fiebig
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Waffe (Symbolfoto)
(Bildquelle: Foto: Andreas Reimund)
 
Ostallgäu - Nesselwang
Samstag, 20. Januar 2018

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Nesselwang

Zu einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Tankstelle kam es am Donnerstagabend gegen 20.20 Uhr im ostallgäuer Nesselwang. Nach Geschäftsschluss wurde eine Mitarbeiterin nach dem Verlassen der Tankstelle durch zwei unbekannte Täter mit einer Pistole bedroht und aufgefordert, die Eingangstüre zum Objekt zu öffnen und wurde im Anschluss in einen Nebenraum dirigiert. Die Männer entwendeten Bargeld aus einem Tresor und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Die Frau wurde bei dem Überfall körperlich nicht verletzt, erlitt jedoch einen Schock. Die Höhe der Tat Beute steht noch nicht fest.

Der Überfall wurde gegen 21.35 Uhr bei der Polizei mitgeteilt, nachdem ein Angehöriger die Frau in der Tankstelle auffand und einen Notruf absetzte. Bei unmittelbar eingeleiteten umfangreichen Fahndungsmaßnahmen waren neben Beamten der Polizei Füssen auch Unterstützungskräfte aus Immenstadt, Marktoberdorf, Sonthofen, Kempten und Lindau sowie Diensthundeführer im Einsatz.

Im Rahmen der Fahndung konnte auf der Bundesstraße 308 bei Bad Hindelang ein Fahrzeug mit zwei männlichen Insassen festgestellt und angehalten werden. Bei der Durchsuchung des Pkws wurde mögliches Einbruchswerkzeug aufgefunden.

Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen, der Pkw sichergestellt. Ob die beiden Personen im Zusammenhang mit dem Raubüberfall oder mit anderen Straftaten stehen, ist derzeit Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei Kempten.

Die Polizei sucht Zeugen, welchen vor bzw. nach der Tat im Bereich der Füssener Straße in Nesselwang verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Kempten unter der Rufnummer 0831/9909-0 entgegen.

Update Freitag, 18.00 Uhr:
Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Kempten ergaben nun, dass die beiden tschechischen Staatsangehörigen im Alter von 40 und 45 Jahre nach derzeitigem Stand nicht mit dem Raubdelikt in Verbindung gebracht werden können.

Dennoch leiteten die Beamten gegen das Duo ein Strafverfahren ein, da die beiden Männer im dringenden Tatverdacht stehen, gestern Mittag im Tannheimer Tal (Tirol, Österreich) den Pkw eines deutschen Touristen aufgebrochen zu haben. Dabei entwendeten sie eine Fotokamera, welche aufgefunden und sichergestellt werden konnte. 

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kempten wurde von den Männern eine Sicherheitsleistung erhoben. Nach Zahlung von 1.400 Euro wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt.

Ob die Männer für weitere Straftaten in Frage kommen, müssen die Ermittlungen der Kriminalpolizei Kempten ergeben.
(PP Schwaben Süd/West, 19.01.2018, 16:00 Uhr/Kt)

 


Tags:
raubüberfall verbrechen allgäu polizei


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Maroon 5 & Megan Thee Stallion
Beautiful Mistakes
 
Pink
Walk Me Home
 
Zweikanalton
Domino
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall an Bahnübergang in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bergung am Öschlesee
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Cessna stürzt in Öschlesee bei Sulzberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum