Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Intensiver Gedankenaustausch beim Gemeindebesuch in Mauerstetten
(Bildquelle: Landratsamt Ostallgäu)
 
Ostallgäu - Mauerstetten
Dienstag, 3. Februar 2015

Landrätin startet Gemeindebsuche in Mauerstetten

Maria Rita Zinnecker reist quer durchs Ostallgäu

Landrätin Maria Rita Zinnecker hat in Mauerstetten die Reihe ihrer Gemeindebesuche begonnen. Gemeinsam mit Bürgermeister Armin Holderried und zwölf Gemeinderäten besuchte sie verschiedene Einrichtungen, Unternehmen und Schauplätze in der aufstrebenden Gemeinde. „Der Besuch der Ostallgäuer Gemeinden stand seit meinem Amtsantritt auf meiner Agenda. Vor Ort kann man sich ein umfassendes Bild verschaffen, kann Positives mitnehmen und gleichzeitig sehen, wo der Schuh drückt", sagte Zinnecker.

Auf dem Programm des ersten Gemeindebesuchs in einer langen Reihe standen unter anderem die Besichtigung der neuen Kinderkrippe "Regenbogen", des Kindergartens St. Vitus, der Hörmann-Volksschule, der Besuch des Alten- und Pflegeheims Wiltschka, des Landwirtschaftsbetriebs Niederthanner sowie des Standorts der neuen Mauerstettener Mehrzweckhalle und der Tennisplätze. Halle und Plätze werden aufgrund der Erweiterung der Firma "Mayr Antriebstechnik" an anderer Stelle neu errichtet. Bürgermeister Armin Holderried freute sich über den Besuch der Landkreischefin: „Ich begrüße es außerordentlich, dass die Idee der Gemeindebesuche durch die Landrätin wieder aufgenommen wurde und damit eine Tradition fortgesetzt wird. Ganz besonders freut es mich, dass Mauerstetten die erste Station in dieser Besuchsreihe sein darf.“

"Alleinstellungsmerkmal im Ostallgäu"

Holderried wies während des Besuchs der Landrätin auf zahlreiche Vorzüge seiner Gemeinde hin. So zahlt Mauerstetten beispielsweise mit Ausnahme von Schulranzen sämtliche Kosten für die Schulmaterialen in der Grundschule. Holderried sagte stolz: "Das ist ein Alleinstellungsmerkmal im Ostallgäu.“ Außerdem hat die Gemeinde Mauerstetten ein laut Holderried "ganz besonderes Einheimischenmodell" auf den Weg gebracht: "Jeder Einheimische erhält für den Kauf eines Grundstücks oder einer Bestandsimmobilie einen gemeindlichen Zuschuss von maximal 16.000 Euro“, erläuterte der Bürgermeister der Landrätin. Diese zeigte sich beeindruckt von den Gegebenheiten in der Gemeinde: „Die Gemeinde Mauerstetten ist im Vergleich zu anderen finanziell sehr gut aufgestellt ", sagte Zinnecker bei diesem informativen gegenseitigen Austausch und bedankte sich bei Holderried für die interessanten Einblicke und die große Gastfreundschaft. Während des Besuchs wurden bei einzelnen Projekten vor Ort auch zahlreiche Anregungen und Angebote vonseiten des Landratsamtes besprochen.

Der nächste Gemeindebesuch wird die Landrätin nach Unterthingau führen. Er ist für den 26. Februar geplant.

(PM)


Tags:
politik landrätin allgäu gemeindebesuch



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Drohnenausbildung in Kaufbeuren gefordert - Abgeordneter Pohl fordert schnelle Umsetzung der Drohnenausbildung
Der Kaufbeurer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl hat in einem Schreiben an Bayerns Innenminister Joachim Hermann und Staatskanzleichef Dr. Florian Herrmann nochmals die ...
Zahl der Berufspendler in der Region steigt - Gründe sind teure Mieten und Job-Wachstum in Großstädten
Wenn Lebenszeit im Stau flöten geht: Die Zahl der Berufspendler in der Region hat einen neuen Höchststand erreicht. Auf dem Weg zur Arbeit verließen im ...
Ilona Deckwerth als Landratskandidatin vorgeschlagen - SPD Ostallgäu stellt sich auf für die Kommunalwahl 2020
Bei einer Klausurtagung stellte die SPD Ostallgäu grundlegende Weichen für den Kommunalwahlkampf 2020. Der Unterbezirksvorstand schlägt Ilona Deckwerth ...
Kaufbeuren lebt Demokratie - „Haus der Demokratie“ im Ostallgäu geht zu Ende
Wenn er auf die vergangenen Wochen zurückblickt, kann Kilian Herbschleb von zahlreichen interessanten Diskussionen berichten, die er und seine Kollegen mit ...
FDP fordert Einsatz für Hofgarten-Konzept in Immenstadt - Wettbewerb der Ideen statt Fixierung einiger Stadträte
Die FDP Immenstadt sieht nach dem Aus des Geiger-Projekts in der offen geführten Konzeptentwicklung für das Hofgartenareal den wesentlichen Schritt in eine ...
Höchststand an Studenten in Bayern - Insgesamt 398.000 Studenten an Bayerns Hochschulen
Mehr Studentinnen und Studenten als jemals zuvor sind an Bayerns Hochschulen eingeschrieben: Zum Wintersemester 2019/2020 studieren im Freistaat insgesamt 398.000 junge ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Passenger
Holes
 
Magic!
Rude
 
Linkin Park
Talking to Myself
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum