Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Landratsamt Ostallgäu in Marktoberdorf
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Ostallgäu - Marktoberdorf
Dienstag, 8. Dezember 2015
Ostallgäuer Landrätin zur Bilanz der Allgäuer Moorallianz
Zinnecker: 2015 ist Jahr der Eröffnungen

Maria Rita Zinnecker, Ostallgäuer Landrätin und Vorsitzende des Zweckverbands Allgäuer Moorallianz, hat das dritte Jahr der Umsetzungsphase des Naturschutzgroßprojektes bei der jährlichen Sitzung der projektbegleitenden Arbeitsgruppe als Jahr der Eröffnungen, Erfahrungen und Erlebnisse in der Welt der Moore bezeichnet.

Nach einer intensiven Bauphase der Renaturierung eröffnete im Juni die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf das „Moorpanorama Seemoos“ in der Gemeinde Oy-Mittelberg, welches einen Rundumblick in das Thema Moorschutz bietet. Auch in den Moorgemeinden Pfronten, Seeg, Oy-Mittelberg und Durach könnten Moore nun mit allen Sinnen erlebt werden, so Zinnecker. Im Hinblick auf die Klimakonferenz in Paris betonten die beiden Landräte Zinnecker und Klotz (Landkreis Oberallgäu), dass die Allgäuer Landkreise mit den laufenden Moorschutzprojekten bereits sehr viel Engagement für den Klimaschutz bewiesen haben und dass Klimaschutz bereits praktisch umgesetzt werde – auf fachlich hohem Niveau.

Bei der Sitzung kamen Vertreter von Land- und Forstwirtschaft, Gemeinden, Fachbehörden und Verbänden im Landratsamt in Marktoberdorf zusammen, um sich - wie auch die Vertreter der Förderstellen von Land und Bund - ein Bild über den Stand der Entwicklungen im Projekt zu machen. Dr. Ulrich Weiland, Projektleiter der Allgäuer Moorallianz, veranschaulichte die Durchführung von Baggerarbeiten im Moor, die dem Anstau von ehemaligen Entwässerungsgräben dienen. Im Sulzschneider Wald bei Seeg wurde vor kurzem der Rückbau eines alten Forstweges abgeschlossen. Dieser Weg hatte die natürliche Durchströmungssituation des Moores unterbrochen. Die Störung im Wasserhaushalt konnte mit der Maßnahme weitgehend ausgeschaltet werden, berichtete Weiland.

Wichtiger Partner bei der Umsetzung von Renaturierungsmaßnahmen sind laut Dr. Weiland die Bayerischen Staatsforsten als Eigentümer ausgedehnter Moorwaldflächen im Sulzschneider und im Kempter Wald. Die konstruktive Zusammenarbeit der Moorallianz mit dem Forstbetrieb Sonthofen sowie anderen Behörden und Akteuren wurde mehrfach hervorgehoben. Von der Wirksamkeit der Maßnahmen konnten sich die Vertreter von Land und Bund am Folgetag im Gelände überzeugen.

Gwendolin Dettweiler, Regionalmanagerin der Moorallianz, gab einen Überblick über die in 2015 eröffneten „Moorwelten“, die interessierten Besuchern ein vielfältiges Angebot an Moorwanderwegen und Moorerlebniseinrichtungen böten. Dettweiler kündigte das Auslaufen des Teilprojektes Ländliche Entwicklung Ende 2016 an und betonte, dass die Verantwortung für die Nachhaltigkeit der geschaffenen Einrichtungen in den Moorgemeinden gewährleistet werden müsse. Dettweiler verlässt zum Jahresende das Team der Moorallianz, die laufenden Projekte müssen bis Ende 2016 zum Abschluss gebracht beziehungsweise sollen über andere Finanzierungstöpfe fortgeführt werden.

Das erfolgreiche 50-Höfe-Programm beispielsweise soll laut Dettweiler womöglich in die Regelförderung des Landwirtschaftsministeriums überführt werden. Mit diesem landwirtschaftlichen Förderprogramm der Moorallianz wurden im Jahr 2015 Landwirte mit rund 40.000 Euro gefördert bei der Beschaffung technischer Geräte oder Einrichtungen für die effizientere und schonende Bewirtschaftung von Streuwiesen. 


Tags:
allgäu moorallianz bilanz rita maria zinnecker



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
EV Lindau spielt kommenden Freitag gegen ERC Sonthofen - Beide Mannschaften brauchen einen Sieg
Das kommende Spielwochenende startet mit einem Derby am Freitag den 25.01. um 20:00 Uhr in Sonthofen. Zu Gast sein im nächsten Heimspiel, am Sonntag den 27.01. um ...
5 Jahre Hilfe für Kinder von Strafgefangenen - Projekt LaVista der Johanniter im Allgäu
Das Angebot LaVista der Johanniter im Allgäu jährt sich am 21. Januar 2019 zum fünften Mal. Am 21. Januar 2014 fand erstmals eine Vater-Kind-Gruppe in der ...
Erfolgreiche Bayerische Grenzpolizei - Innenminister Joachim Herrmann stellt Halbjahresbilanz vor
Rund 12.500 festgestellte Straftaten, Verkehrsdelikte und Fahndungstreffer in sechs Monaten – das ist die Bilanz der neuen Bayerischen Grenzpolizei seit ihrer ...
Illegale Einreise: 2000 Personen im Allgäu aufgegriffen - Bundespolizei Kempten zieht für 2018 Bilanz
Im Jahr 2018 hat die Bundespolizeiinspektion Kempten rund 2.000 Personen aufgegriffen, die versucht hatten unerlaubt nach Deutschland einzureisen. Über die ...
Schwerer LKW-Unfall auf A96 bei Kißlegg - 80.000 Euro Schaden und fünfstündige Sperre der Autobahn
Etwa 80.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich in der vergangenen Nacht um 00.15 Uhr auf der A 96 in Fahrtrichtung Lindau in Höhe des ...
Mann verliert in Lindau Kontrolle über sein Fahrzeug - Weit über 10.000 Euro Sachschaden
Weit über 10.000 Euro Sachschaden und eine verletzte Person sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Montagvormittag an der Einfahrt eines Lebensmittel- ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Linkin Park
Talking to Myself
 
Avril Lavigne
Girlfriend
 
Wincent Weiss
Hier mit dir
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Eingeschneit in Balderschwang
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Vancouver
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Fernpaß/Tirol
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum