Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke (CSU)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Ostallgäu - Marktoberdorf
Donnerstag, 19. Mai 2016

Offizielle Verkehrsfreigabe der Kaufbeurener Straße in Marktoberdorf

1 Million Euro für mehr Verkehrssicherheit

Nach knapp neun Monaten Bauzeit wurde heute mit einem kleinen Festakt der Ausbau der Kaufbeurener Straße in Marktoberdorf (B 16) offiziell freigegeben. Mit einem Investitionsvolumen von einer Million Euro wurden auf einer Länge von 2 Kilometern der Fahrbahnbelag erneuert und durch verschiedene bauliche Maßnahmen die Verkehrssicherheit an der vielbefahrenen Straße verbessert. Dazu zählen der nachträgliche Anbau eines rund 1,3 Kilometer langen Geh- und Radwegs, zwei neue Querungshilfen und die Erneuerung der Straßenbeleuchtung. „Durch den Ausbau erhält die Kaufbeurener Straße als eine der zentralen Verkehrsachsen Marktoberdorfs ein zeitgemäßes und attraktives Gesicht“, erklärte der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU) anlässlich der Verkehrsfreigabe.

Der Bund stellte für die Baumaßnahme an der B 16 Mittel in Höhe von rund 540.000 Euro zur Verfügung. Diese wurden für den Geh- und Radwegebau und die Instandsetzung der Fahrbahndecke verwendet. Die restlichen Kosten teilten sich die Stadt Marktoberdorf und der Freistaat Bayern. „Die Stadt Markoberdorf ist eine von fünf Kommunen im Ostallgäu, die Fördermittel aus dem von Bund und Freistaat finanzierten Programm zum nachträglichen Anbau von Radwegen an Bundes- und Staatsstraßen erhält“, erläuterte Stracke. „Mit dem nun durchgängigen Geh- und Radweg entlang der Kaufbeurener Straße verbessert sich nicht nur das Radwegenetz in Marktoberdorf, sondern vor allem die Verkehrssicherheit. Das kommt allen Verkehrsteilnehmern zugute, den Radlern, den Fußgängern, aber auch den Autofahrern. Denn die Verkehrsbelastung mit fast 12.000 Kfz täglich ist hier sehr hoch“, meinte Stracke. Landrätin Maria Rita Zinnecker freute sich gleichfalls über die gelungene Maßnahme und betonte, dass das Ostallgäu über ein sehr gut ausgebautes und attraktives Radewegenetz verfüge. Das wüssten nicht nur die Einheimischen zu schätzen, sondern auch die vielen Urlauber in der Region.

Der 1. Bürgermeister der Stadt Marktoberdorf, Dr. Wolfgang Hell, hob während der offiziellen Freigabe insbesondere den Bau der beiden Querungshilfen und die Verbesserung der Straßenbeleuchtung hervor. „Gerade für ältere Menschen, Menschen mit Behinderungen oder Eltern mit Kinderwagen sind die Querungshilfen deutlichere Erleichterungen, um die Kaufbeurener Straße einfacherer und sicherer zu überqueren. Insgesamt hat sich durch die Gesamtmaßnahme das optische Erscheinungsbild der Kaufbeurener Straße spürbar erhöht. Das tut einfach gut“, zeigte sich Dr. Hell überzeugt.

Stracke und Hell bedankten sich beim Staatlichen Bauamt Kempten für die gelungene Umsetzung der Baumaßnahmen und bei den ausführenden Unternehmen für die schnelle und reibungslose Ausführung. „Der Ausbau der Kaufbeurener Straße ist ein positives Beispiel für die gelungene Zusammenarbeit zwischen dem Bund und der Stadt Marktoberdorf“, betonten die beiden Politiker abschließend.


 


Tags:
Freigabe 1MillionEuro Neuerung Sicherheit



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
"König der Löwen" ist der letzte Film im Kinderkino - Nach 25 Jahren wird das Kinderkino nicht mehr fortgeführt
Es ist nicht nur der letzte Film der aktuellen Kinderkino-Saison, sondern der letzte Film überhaupt, der im Kinderkino des Kreisjugendamts Unterallgäu ...
Allgäuer Polizisten in Berlin eingesetzt - Polizeibeamte unterstützen bei der Libyenkonferenz
Anlässlich der Libyen-Konferenz waren drei Streifenteams der Allgäuer Polizei in der Bundeshauptstadt eingesetzt. Weil sich in Berlin an diesem Wochenende ...
LKW-Fahrer mit 2 Promille in Mauerstetten gestoppt - Aufmerksamer Autofahrer verfolgt betrunkenen Fahrer
Einem Autofahrer fiel am Vormittag ein LKW auf, der in Schlangenlinien auf der B12 in Richtung Kaufbeuren unterwegs war. Der Fahrer verfolgte den LKW bis zu einem ...
Ausbau an der Linggener Straße in Kempten - Maroder Geh- und Radweg soll ausgebaut werden
Der sehr marode Geh-und Radweg entlang der Linggener Straße wird zwischen dem Ludwigshöhenweg und der Stadtgrenze nach Durach in diesem Jahr ausgebaut. Damit ...
Schulungen für Alltags- und Demenzbegleiter - Landratsamt Oberallgäu gibt Schulungstermine bekannt
Auch 2020 werden an vielen Orten des Oberallgäus wieder Schulungen angeboten mit dem Ziel, möglichst viele Frauen und Männer für eine ...
Brauchtum Funkenfeuer - Landkreis Unterallgäu: Jetzt Feuer anmelden
Vielerorts im Unterallgäu werden am ersten Wochenende der Fastenzeit wieder Funkenfeuer abgebrannt. Nach altem Brauch soll damit der Winter ausgetrieben werden. Das ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ed Sheeran
Castle on the Hill
 
Jonas Blue & Liam Payne & Lennon Stella
Polaroid
 
Guns n´ Roses
Knocking On Heavens Door
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum