Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolbild
(Bildquelle: Pixabay: Anemone123)
 
Ostallgäu - Marktoberdorf
Dienstag, 1. Dezember 2020
Ein Bericht von Maren Bestehorn

Generationenprojekt erhält Leonore-von-Tucher-Preis

Am Wochenende wurde der Leonore-von-Tucher-Stifterinnen-Preis vergeben. Klingt im ersten Moment ganz schön kompliziert. Ist es aber nicht. Es ist eine der renommiertesten Auszeichnungen für das Jugendrotkreuz. Überreicht wurde die Auszeichnung dabei von Christa, Prinzessin von Thurn und Taxis, die Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung. Ausgezeichnet wurde das Generationenprojekt aus Marktoberdorf und über dieses Projekt haben wir mit der Initiatorin Sonja Hieber gesprochen.

Radio AllgäuHit: Frau Hieber, was ist denn das Judendrotkreut überhaupt?

Sonja Hieber: Das Bayerische Jugendrotkreuz ist ein eigenständiger Jugendverband, d.h. wir machen außerschulische Bildungsarbeit in den Bereichen Erste-Hilfe, Notfalldarstellung, aber wir basteln zum Beispiel auch und machen Zeltlager. Letztendlich bereiten wir die Kinder und Jugendlichen darauf vor, anderen Menschen zu helfen und zeigen, dass Helfen Spaß macht. Bei uns sind Jugendliche zwischen 6 und 27 Jahren, die sich ehrenamtlich engagieren und der Gesellschaft einen Mehrwert zurückgeben wollen. Wir sind im Jugendrotkreuz Marktoberdorf ungefähr 105 Kinder und Jugendliche. 


Radio AllgäuHit: Was ist das Mehrgenerationenprojekt?

Sonja Hieber: Wir haben im Jugendrotkreuz Marktoberdorf eine Aktion gestartet unter dem Motto "Jung und Alt, gemeinsam sind wir stark". Dabei war es uns einfach wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen vom Jugendrotkreuz erfahren, wie es sich anfühlt alt zu sein. Dazu gehört zum Beispiel zu lernen, wie es ist, wenn man nicht so gut sieht und hört oder auch Gefühlsstörungen in den Fingern hat. Wir haben uns dann gemeinsam mit den Kindern mit unterschiedlichen Aktionen und Spielen vorbereitet und sind dann zusammen in das Clemens-Kessler Seniorenheim nach Marktoberdorf gefahren und haben dann gemeinsam mit den Senioren gesungen, gespielt und vorgelesen. 


Radio AllgäuHit: Was können bzw. dürfen die Kinder alles mit den Senioren unternehmen? Und wie wird das ausgesucht und eingeteilt?

Sonja Hieber: Die Aktion war 2019, also vor Corona, sodass wir mehr Möglichkeiten hatten als jetzt. Wir hatten insgesamt drei verschiedene Aktionen im Seniorenheim, nämlich Singen, Spielen und Vorlesen und die Kinder konnten sich selber aussuchen bei welchem der drei Projekte sie mit machen möchten. Es durfte aber auch zwischendurch gewechselt werden. Die Senioren durften sich ebenfalls aussuchen, an welcher Aktion sie teilnehmen wollten. 

 

Radio AllgäuHit: Wie war die Preisverleihung mit der Prinzessin?

Sonja Hieber: Wir haben am Samstag den Leonore-von-Tucher-Stifterinnen-Preis erhalten. Dieser Preis wird alle zwei Jahre für besonderes Engagement im Jugendrotkreuz verliehen. Wir haben ihn dieses Mal bekommen, weil diese Aktion etwas ganz Besonderes in Bayern ist. Die Prinzessin Christa von Thurn und Taxis ist die Kuratoriumsvorsitzende der Leonore-von-Tucher Stiftung und hat uns diesen Preis persönlich verliehen 


Radio AllgäuHit: Was ist geplant mit dem Preisgeld und wie geht es in Zukunft weiter?

Sonja Hieber: Das Preisgeld werden wir direkt in die Jugendarbeit investieren, da wir von unseren Kindern und Jugendlichen keine Mitgliederbeiträge verlangen. Das Mitmachen ist bei uns umsonst und so wird das Preisgeld direkt in die Jugendarbeit, die Gruppenstunden und Ausflüge fließen. Wir haben aber auch vor dieses Projekt "Jung und alt, gemeinsam sind wir stark" in den nächsten Jahren auch in anderen Seniorenheimen durchzuführen, wenn das wieder möglich ist. Wir möchten auch in das Gulielminetti Seniorenheim in Marktoberdorf und wieder in das Clemens-Kessler Seniorenheim, weil die Aktion einfach bei den Kindern und Senioren sehr gut ankam. Das ist unser Ziel, dass wir das Geld gut investieren und eine gute Vor-  und Nachbereitung machen, um so einen Tag nochmal umsetzen zu können. 


Tags:
allgäu marktoberdorf jugendrotkreuz leonore-von-tucher-stifterinnen-preis generationenprojekt


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Rag´n´Bone Man
Crossfire
 
Puddle Of Mud
She Hates Me
 
Roxette
Let Your Heart Dance With Me
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Polizei sucht Besitzer
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Fußball bei der DJK Seifriedsberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sattelzug kippt auf A96 bei Kissleg um
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum