Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolfoto
(Bildquelle: Pixabay)
 
Ostallgäu - Marktoberdorf
Donnerstag, 5. November 2020

Deutlicher Rückgang der Straftaten im Ostallgäu

„Die Menschen im Ostallgäu leben nach wie vor sehr sicher“, bilanziert Landrätin Maria Rita Zinnecker das sogenannte Sicherheitsgespräch, das sie jährlich mit Vertretern der Polizei führt. Die Anzahl der Straftaten im Landkreis sank im vergangenen Jahr deutlich.

Anwesend waren beim Sicherheitsgespräch, neben Landrätin Zinnecker, Michael Keck (Leiter des Sachgebiets E2-Ordnungs- und Schutzaufgaben, Verkehr beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West), die zuständigen Dienststellenleiter der Polizei sowie die im Landratsamt für die Öffentliche Sicherheit Verantwortlichen. Laut Keck nahm die Kriminalitätsrate im gesamten Präsidiumsbereich im Vergleich zum Vorjahr ab: Im Landkreis Ostallgäu ist die Häufigkeitsziffer (Straftaten pro 100.000 Einwohner) um 17,1 Prozent auf 2.836 gesunken (Jahr 2018: 3.426). Im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West hat nur das Oberallgäu eine niedrigere Häufigkeitsziffer.

 

Call-Center-Betrug als Schwerpunktthema

Problematisch ist laut Keck derzeit besonders der sogenannte Call-Center-Betrug. Anrufer geben sich beispielsweise als Polizeibeamte oder Bankmitarbeiter aus und rufen, ähnlich wie beim Enkeltrick, bei älteren Menschen an, um bei diesen den Eindruck zu erwecken, deren Vermögen sei in Gefahr. Ein Schwerpunktthema bei der Kriminalitätsbekämpfung in den vergangenen Jahren war laut Keck der Wohnungseinbruchsdiebstahl. In diesem Bereich wurden auch zahlreiche Präventionskampagnen gestartet, die ebenfalls dazu beitrugen, dass die Fallzahlen sanken. Im Jahr 2020 deutet sich, auch aufgrund der Corona-Pandemie, das niedrigste Fallaufkommen der vergangenen acht Jahre an.

Bei der Verkehrsstatistik des Landkreises Ostallgäu war ein Anstieg der Verkehrsunfälle auf 4.182 (2018: 3.867) zu verzeichnen. Auffallend ist nach Angaben der Polizei die Zunahme der Unfälle mit Pedelec-Radfahrern. Ebenfalls ist festzustellen, dass es sich bei etwa einem Viertel der Verkehrsunfälle um Wildunfälle handelt.


Tags:
Straftaten Allgäu Rückgang Polizei


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
OneRepublic
Counting Stars
 
Cash Cash
Too Late (feat. Wiz Khalifa & Lukas Graham)
 
Sia
I´m Still Here
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand in Wohn- und Geschäftshaus in Kaufbeuren
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Voith Sonthofen symbolisch zu Grabe getragen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Stall-Großbrand in Kranzegg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum