Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Namens- Schreibweise führt zu großer Suchaktion
12.03.2013 - 12:28
Die Polizei Füssen suchte am gestrigen Montag in Lechbruck nach einem 76-jährigen Mann.
Dieser war seit Freitag nicht mehr gesehen worden und den aufmerksamen Nachbarn war zudem aufgefallen, dass die Zeitung noch im Briefkasten steckte. Deshalb verständigten sie die Gemeinde und später auch die Polizei. Wie in solchen Fällen üblich wurde bei den umliegenden Krankenhäusern nach dem Mann gefragt und anschließend die Suchaktionen gestartet. Es wurde ein Suchhund aus Kempten und der Polizeihubschrauber aus München angefordert. Gelöst wurde der Fall jedoch nicht durch die Suchmaßnahmen. Bei einer erneuten Überprüfung wurde festgestellt, dass der Vermisste schon am Freitag in ein Krankenhaus eingeliefert worden war, nur kam es aufgrund der komplizierten Schreibweise seines Namens zu einem Missverständnis. Dies führte dazu, dass der Abgleich zunächst ohne Erfolg verlaufen war. (PI Füssen)
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum