Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Brandstiftung: Ostallgäuer Feuerwehrkommandant erhält Bewährungsstrafe
03.05.2013 - 07:02
Ein Feuerwehrkommandant aus dem Raum Buchloe ist zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Er hatte gleich mehrere Brände gelegt und einen Schaden von über 50.000 Euro angerichtet.
Vor dem Landgericht Kempten sprach der 26-jährige davon, als junger Kommandant überfordert gewesen zu sein. Außerdem hatte er das Gefühl gehabt, sich beweisen zu müssen. Bei seiner letzten Brandlegung an einem Stadel, war der Mann beobachtet worden. Anschließend gestand er auch weitere Brandlegungen. In allen Fällen hatte er die Feuer mit Grillanzündern entfacht. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden. Einen Großteil des Schadens hat er den Geschädigten bereits ersetzt.
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum