Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Kaufbeuren
(Bildquelle: Kaufbeuren Marketing)
 
Ostallgäu - Kaufbeuren
Montag, 9. September 2019

Bundesfamilienministerin eröffnet „Haus der Demokratie“

Franziska Giffey besucht Kaufbeuren und diskutiert mit Jugendlichen

Große Ehre für Kaufbeuren: Familienministerin Dr. Franziska Giffey besucht die Buronstadt am Samstag, 21. September 2019, um 16 Uhr. Die Spitzenpolitikerin eröffnet in Kaufbeuren das „Haus der Demokratie“. Alfred Riermeier, Leiter des städtischen Jugend- und Familienreferats erklärt begeistert: „Dass die Bundesfamilienministerin nach Kaufbeuren kommt und mit uns dieses Projekt eröffnet, ist eine Anerkennung für unser langjähriges Engagement im Bereich Demokratie, Toleranz und gesellschaftlicher Zusammenhalt.“


Das „Haus der Demokratie“ wird ab dem 21. September in der Kaiser-Max-Straße 15 zu finden sein - in den ehemaligen Räumen der Firma Geyrhalter, in denen aktuell noch Werke Kaufbeurer Künstler zu bestaunen sind. „Der Erhalt unserer demokratischen Ordnung ist von großer Bedeutung – speziell in der heutigen Zeit“, sagt Riermeier. Dazu soll das „Haus der Demokratie“ in Kaufbeuren einen wichtigen Beitrag leisten. Gefördert wird das Projekt deshalb auch vom Bundesprogramm „Demokratie leben!“, das in Kaufbeuren schon mit Projekten wie der Schülerorganisation Kaufbeuren (SchOK) oder dem Jugendforum Zeichen setzte. Große Unterstützung erhält die städtische Abteilung Kaufbeuren-aktiv bei der Umsetzung des Projekts vom Stadtjugendring Kaufbeuren, dem die Vermittlung demokratischer Werte ebenfalls ein wichtiges Anliegen ist.

Bis einschließlich 6. Oktober erwarten die Besucher im „Haus der Demokratie“ Führungen mittels einer Augmented-Reality-App genauso wie hintergründige Gespräche. „In unserer Demokratie zählt jede Meinung, das wollen wir auch hier vermitteln und freuen uns deshalb auf den sicher spannenden Austausch mit vielen verschiedenen Besuchern“, sagt Kilian Herbschleb von der externen Koordinierungs- und Fachstelle „Demokratie leben!“. Geplant sind obendrein Sprechstunden mit Politikern und ein Meet&Greet mit dem Kaufbeurer Stadtrat. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey macht dabei direkt den Anfang. Im Rahmen der feierlichen Eröffnung wird sie gemeinsam mit Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse sowie Jugendlichen aus Kaufbeuren über das Thema Demokratie diskutieren. Ebenfalls am 21. September wird zudem direkt vor dem „Haus der Demokratie“, nämlich in der Kaiser-Max-Straße, der Gesundheitstag des Koordinierungszentrums Kaufbeuren-aktiv stattfinden. Dort dreht sich alles um das körperliche und seelische Wohlbefinden. Sportlich geht es beim ebenfalls an dem Tag stattfindenden VWEW-Lauf zu.

„Auch an den folgen Tagen sind im Haus der Demokratie tolle Veranstaltungen und Workshops geplant“, berichtet Herbschleb. So geht es etwa am Montag, 23. September, gleich weiter mit einer Demokratiekonferenz. Offen stehen werden die Türen des Hauses jedem – egal welchen Alters, welcher Herkunft oder Religion. Das „Haus der Demokratie“ steht somit auch ganz im Zeichen der Toleranz.

Das „Haus der Demokratie“ ist ein Projekt der Stadt Kaufbeuren, Abteilung Kaufbeuren-aktiv, im Rahmen des Programms "Demokratie leben!" mit großer Unterstützung des Stadtjugendrings Kaufbeuren. (pm)


Tags:
ministerin diskussion besuch demokratie



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Widerstand der Landwirte auch im Allgäu - „Weiter so wie bisher“ darf es nicht geben!
Über ein Jahrzehnt nach den massiven bundes- und europaweiten Protesten der Milchbäuerinnen und -bauern hat sich in der Landwirtschaft wieder eine ...
Angetrunkene Männer beleidigen Schwangauer Polizisten - Neue ,,Body-Cam“ beweist Straftat
Am frühen Sonntagabend wurde die Polizei zur Kristalltherme nach Schwangau gerufen. Mitarbeiter hatten vier angetrunkene Männer im Alter zwischen 28 und 32 ...
Drohnenausbildung in Kaufbeuren gefordert - Abgeordneter Pohl fordert schnelle Umsetzung der Drohnenausbildung
Der Kaufbeurer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl hat in einem Schreiben an Bayerns Innenminister Joachim Hermann und Staatskanzleichef Dr. Florian Herrmann nochmals die ...
Erfolgreiche Überschreitung - Rückblick auf das 2. Literaturfest Kleinwalsertal
Das Literaturfest Kleinwalsertal überzeugte zum zweiten Mal durch hochkarätige Protagonisten, spannende Formate und die mit Bedacht gewählten ...
Integrierte Migranten als Kulturdolmetscher - 193.000 Euro Förderung für innovatives Integrationsprojekt
Menschen, die nach Deutschland zuwandern, haben sprachliche und kulturelle Hürden zu überwinden. Viele Zugewanderte haben diese Herausforderungen bereits ...
Kooperation: bigBOX Allgäu und humedica - Becherpfand wird künftig für Hilfsprojekte gespendet
Die Besucher der bigBOX ALLGÄU können bei Veranstaltungen ihr Becherpfand nun zugunsten der vielfältigen gemeinnützigen Projekte von humedica e.V. ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Starley
Call on Me (Ryan Riback Remix)
 
Gentleman
Intoxication
 
James Blunt
Love Me Better
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum