Moderator: Michael Butkus
Sendung: Der AllgäuWECKER
mit Michael Butkus
 
 
Leuchtende Altstadt verspricht besonderes Flair
(Bildquelle: Marketingagentur Tenambergen)
 
Ostallgäu - Kaufbeuren
Donnerstag, 4. November 2021

19. Candle-Light-Shopping in Kaufbeuren

Am Donnerstag, den 11. und Freitag, den 12. November, taucht das Candle-Light-Shopping die Kaufbeurer Altstadt zum 19. Mal in eine wunderschön illuminierte Welt. Die veranstaltende Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren (AK) lädt die Besucherinnen und Besucher aus Stadt und Region ein, stimmungsvolle Farbszenen an den geschichtsträchtigen Fassaden zu genießen. Jeweils ab 17 Uhr ist die Altstadt bunt erleuchtet. Alt und Jung können an beiden Abenden bis 20 Uhr in den Geschäften einkaufen.

„Wir freuen uns, heuer das beliebte Candle-Light-Shopping wieder durchführen zu können“, sagt Simone Page, verantwortlicher Vorstand in der AK. Das Motto könnte dieses Jahr „zurück zu den Wurzeln“ lauten, ergänzt sie. Denn ähnlich wie beim ersten Candle-Light, das Stefan Geyrhalter im November 2001 ins Leben rief, geben heuer coronabedingt ausschließlich stille Lichter den Ton an. Es lohne sich, die Atmosphäre vom Forettle über das Rathaus, die Kaiser-Max-Straße, ganz neu die Ludwigstraße, den Obstmarkt bis zum Kemptner Tor hinauf beim Bummeln in Ruhe auf sich wirken zu lassen.

Wie jedes Jahr sind die Geschäfte schon für die nahende Advents- und Weihnachtszeit gerüstet. Aber auch ganz andere Dinge lassen sich an den Abenden entdecken. So öffnet beispielsweise die neue Anlaufstelle „Eckpunkt“ des Stadtjugendrings in der Schmiedgasse 17 die Türe ihres politischen Wohnzimmers. Am Freitag füllt die Evangelische Jugend die Dreifaltigkeitskirche mit Kerzenschein und Jugendliche lassen ihre Instrumente erklingen. Zum Abschluss spielt dort Thomas Fehsenfeld die g-moll-Sonate von Johann Sebastian Bach.

„Wir Einzelhändler beobachten, dass die Menschen eine Sehnsucht nach dem Flair der Innenstadt haben“, fasst Page den Eindruck ihrer Kolleginnen und Kollegen zusammen. Fast eineinhalb Jahre musste das Herz Kaufbeurens auf das pulsierende Treiben der Menschen verzichten. Auch Oberbürgermeister Stefan Bosse unterstreicht: „Für uns hat das Candle-Light-Shopping in der Altstadt eine hohe

Bedeutung. Wir haben es sehr bedauert, dass Corona den Bürgerinnen und Bürgern ebenso wie der Aktionsgemeinschaft im letzten Herbst einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.“ Organisiert wird es wie in den vergangenen Jahren von der Marketingagentur Tenambergen. Inhaber Claus Tenambergen stimmt den Worten von OB Bosse zu: „Der Schwerpunkt des Candle-Light-Shoppings liegt in der Kombination aus bezaubernder Atmosphäre, der Begegnung von Menschen und der Möglichkeit, das Angebot und den Service unseres lokalen Einzelhandels über die alltäglichen Zeiten hinaus zu genießen. Dadurch wird das Candle-Light-Shopping zu einem besonderen Erlebnis.“


Tags:
kaufbeuren candlelight shopping adventszeit


© 2022 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Lost Frequencies
Rise
 
77 Bombay Street
Yellow Bus
 
Tonbandgerät
So wie mit 19
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Canyoning-Unglück im Allgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wallensteinsommer Memmingen Theater
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wallensteinsommer Memmingen Lagerspiele
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum