Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
SKISPRINGER GRANERUD (NOR): POSITIVER CORONA-TEST BEI SKI-WM IN OBERSTDORF
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Horror-Kutschunfall am Schloss Neuschwanstein: zwei Kinder schwer - Mutter schwerstverletzt
08.10.2012 - 14:28
Sie waren gerade auf dem Rückweg nach einer Schlossbesichtigung rund um Bayerns Märchenschloss, doch jetzt liegt eine ganze Familie mit teils schwersten Verletzungen im Krankenhaus.
Zusammen mit vier japanischen Gästen hatten die Mutter und ihre beiden Kinder mit der Kutsche vom Schloss Neuschwanstein bis zum Parkplatz Hohenschwangau fahren wollen. Doch noch vor der eigentlichen Abfahrt gingen plötzlich die Tiere durch. Die Pferde rannten den Weg vom Schloss in Richtung Parkplatz rund 500 Meter hinunter. Dabei kam die Kutsche aufs Bankett und prallte gegen eine Mauer. Die Kinder und ihre Mutter schleuderten aus der Kutsche. Sie mussten mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus geflogen werden. Die Mutter wurde schwerst-, ihre Kinder schwer verletzt.

Für die japanischen Fahrgäste war die Horrorfahrt noch nicht zu Ende: die Perde rannten samt Kutsche weiter und prallten auf eine leere, ebenfalls abwärts fahrende Kutsche und anschließend gegen einen Baum. Dabei schleuderten die japanischen Touristen aus der Pferdekutsche. Sie zogen sich leichte Verletzungen zu.

Zwei Pferde, eines der auslösenden und eines der anderen Kutsche, wurden so schwer verletzt, dass sie noch an Ort und Stelle eingeschläfert werden mussten. Der Lenker der auslösenden Kutsche hatte sich durch einen Sprung vom Kutschbock in Sicherheit gebracht, der andere Kutscher erlitt leichte Verletzungen.

Die Polizei ermittelt rund um die Unglücksursache. Bis zu fünf Rettungshubschrauber standen samt Rettungsdienst zur Versorgung der Verletzten bereit.

Weitere Informationen liegen aktuell noch nicht vor. Radio AllgäuHIT berichtet im laufenden Programm.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum