Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Rettungsdienst
(Bildquelle: AllgäuHIT / JDP)
 
Ostallgäu - Geisenried
Freitag, 29. Mai 2015

Der Tag nach dem tödlichen Unfall auf B12 bei Geisenried

Der tödliche Verkehrsunfall gestern nahe dem ostallgäuer Geisenried wird die Polizei noch eine ganze Zeit lang beschäftigen. Ein Unfallgutachten dürfte erst in einigen Wochen vorliegen, so ein Pressesprecher der Allgäuer Polizei gegenüber Radio AllgäuHIT.

Die Verkehrspolizei hatte noch am Unfallmorgen mit der Ermittlungsarbeit begonnen. Akribisch musste die Unfallstelle fotografiert werden, um später jedes einzelne Teil so festgehalten zu haben, wie es nach dem Zusammenstoß am Ort des Geschehens gelegen hatte. Die Staatsanwaltschaft schaltete einen Sachverständigen ein. Genau von diesem Fachmann wird jetzt in den nächsten Tagen und Wochen ein Unfallgutachten erstellt.

Im weiteren Verlauf muss die Verkehrspolizei aber noch weitere Arbeit verrichten. So erhoffen sich die Ermittler bei der Aufklärung der Unfallursache konkrete Details durch eine Befragung eines Beifahrers. Dieser saß neben dem getöteten Fahrer des spanischen Sattelzugs und hatte vermutlich mitangesehen wie ein Lastwagen morgens gegen 2:30 Uhr plötzlich auf die Gegenfahrbahn gekommen und mit ihrem Fahrzeug zusammengestoßen war. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass beide Führerhäuser größtenteils demoliert wurden. Der Lastwagen war sogar in eine angrenzende Wiese geschleudert worden.

Der Gesundheitszustand des Unfallverursachers ist auch heute, einen Tag nach dem Unfall, weiter sehr kritisch, wie uns die Polizei bestätigte. Der 28-jährigen hatte von der Feuerwehr aus dem zerstörten Führerhaus befreit werden müssen.

Die Bundesstraße 12 war nahe Marktoberdorf für rund 14 Stunden gesperrt. Es gab massive Behinderungen, da die Umleitungsstrecken schnell überfüllt waren. Die Ladungen, bestehend aus Fleisch und Tomaten, wurden auf andere Fahrzeuge umgeladen. Nach der Bergung des LKW und des Sattelzugs musste eine große Menge Erdreich abgetragen werden, da mehrere hundert Liter Treibstoff ausgelaufen waren. Erst dann konnte die B12 gegen 16:30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.


Tags:
b12 allgäu ostallgäu unfall


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Bob Marley
Sun Is Shining [feat. Robin Schulz]
 
Bon Jovi
Keep The Faith
 
Bastille & Alessia Cara
Another Place
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bombendrohung gegen Impfzentren
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wohnungsbrand in Blaichach
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand in Wohn- und Geschäftshaus in Kaufbeuren
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum