Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Das Rathaus in Füssen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Ostallgäu - Füssen
Mittwoch, 17. Dezember 2014
Zwei OP-Säle sind auf dem Weg nach Füssen
Schnelle Lösung nach Brand ist notwendig

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag werden die Module für zwei OP-Säle mit Schwertransportern vom KMG Klinikum Kyritz nach Füssen zum dortigen Krankenhaus transportiert und am Freitag im Hof der Liegendeinfahrt aufgestellt. Da die Schäden des Brandes Ende Oktober doch weitreichender seien, als zunächst angenommen und die Sanierungsmaßnahmen voraussichtlich bis zu einem Jahr in Anspruch nehmen könnten, sei diese Lösung notwendig geworden, informiert dazu Klinikenvorstand Dr. Philipp Ostwald.

Seit Montag vergangener Woche bereite man in Füssen alles vor, um die beiden Interims-OP-Säle in Modulbauweise aufstellen und schnellstmöglich in Betrieb nehmen zu können. „Wir mussten dazu die bestehende Liegendzufahrt umverlegen, eine neue Straße zur Abfahrt der Krankentransporte bauen, Beton- Fundamente für die OP- Module legen und Tragekonstruktionen aus Stahlträgern vorbereiten“, so Wolfgang Unger, der Technische Leiter der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren. Darüber hinaus habe man alles für eine zügige Erschließung und Inbetriebnahme vorbereitet. Hierfür seien Leerrohre für die Strom-, Wasser-, Abwasser-, Heizungs- und medizinische Gasversorgung gelegt worden.

„Natürlich ist es uns ein großes Anliegen, die Füssener Patienten so schnell wie möglich wieder hier vor Ort operieren zu können. Seit dem Brand geschieht dies im Klinikum Kaufbeuren.“, so Ostwald. Bereits wenige Tage nach dem Brandereignis sei eine eigene Füssener Station in Kaufbeuren eingerichtet worden. Dort seien die Füssener Patienten von ihren Füssener Ärzten operiert und von Füssener Pflegepersonal gepflegt worden. „Diese Lösung ist von Mitarbeitern wie Patienten sehr gut angenommen worden,“ versichert Ostwald. Dennoch sei man bestrebt, die volle Versorgung der Füssener auch wieder in Füssen zu gewährleisten, insbesondere im Hinblick auf schlechte Straßenverhältnisse bei einem Wintereinbruch.

„Nachdem wir zunächst auf Hilfe durch die Bundeswehr gehofft hatten, sind wir nun sehr froh, dass die Firma ADK aus Neresheim so schnell zwei OPs samt Ausstattung zur Vermietung bereitstellen konnte“, freut sich Ostwald. „Wenn die Module aufgestellt und angeschlossen sind, werden sich die beiden OP-Säle in nichts von einem herkömmlichen OP unterscheiden“, erläutert Rainer Jordan von der Firma ADK. Dennoch stehe erst noch eine beeindruckende Aktion bevor, wenn sieben Schwertransporter, die 725 Kilometer auf der A9 zurückgelegt haben, am Donnerstagnacht durch Füssen rollen und auf dem Klinikgelände die Module zum Aufbau am nächsten Tag bereitstellen. Glücklicherweise war es hierfür nicht nötig, in der Stadt Füssen Schilder, Ampeln oder sonstiges für die Modulanlieferung zu demontieren. Auf Klinikgelände hingegen mussten Lampen, Schilder und auch Pflanzkübel für die spektakuläre OP-Anlieferung entfernt werden. Auch sog. Baggermatten aus Stahl müssen für die Schwertransporte ausgelegt sein. Weil der ursprünglich geplante Kranstandort aufgrund eines fehlenden statischen Nachweises nicht möglich ist, wird die Liegendanfahrt in der Zeit vom 18. Dezember 22:00 bis einschließlich 19. Dezember über den Haupteingang erfolgen. Ostwald geht davon aus, dass schließlich bis spätestens Ende Januar die beiden OP-Säle in Betrieb gehen können und der gewohnte OP-Ablauf in Füssen wieder stattfinden kann.


Tags:
klinik op-säle transport brand



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Schadensträchtiger Einbruch in Kempten - Es wurden zahlreiche Artikel aus einem Sportartikelgeschäft entwendet
Unbekannte drangen in der vergangenen Nacht (14. auf 15. November 2018) über ein Fenster an der Einmündung Rathausstraße/ Kronenstraße in ein ...
Auto fährt auf der A96 in Unfallstelle - Sachschaden ca 120.000 Euro
Um ca. 23:30 Uhr kam es kurz nach der Anschlussstelle Mindelheim in Fahrtrichtung München zu einem Verkehrsunfall mit einem 27-jährigen Fahrzeugführer aus ...
Jede achte Frau erkrankt an Brustkrebs - Ärzte informieren über neue Diagnose- und Therapieverfahren
Jede achte Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Das sind rund 70.000 Frauen im Jahr. Während die Zahl der jährlichen Neuerkrankungen ...
Landrat im Austausch mit der Asklepios-Klinikleitung - Elmar Stegmann begrüßte den neuen Geschäftsführer Boris Ebenthal
  Landrat Elmar Stegmann hat das Leitungsteam der Asklepios Klinik Lindau zu einem Gespräch eingeladen und dabei auch den neuen Geschäftsführer ...
Kaufbeuren bestreitet am Wochende zwei DEL2 Spiele - Freitagabend Auswärtspiel in Freiburg
Nach ein paar freien Tagen in der Deutschland Cup Pause und einer intensiven Trainingswoche stehen für den ESV Kaufbeuren am Wochenende wieder zwei DEL2 Spiele auf ...
Christbaum auf dem Marktplatz in Memmingen aufgestellt - 500 Lichter und 60 glänzend rote Kugeln
Eine stattliche Fichte von rund 17 Metern Höhe aus einem privaten Memminger Stadtgarten wird heuer der Christbaum auf dem Marktplatz. Die Fichte ist zwischen 30 und ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Alle Farben
Bad Ideas
 
Omi
Cheerleader
 
Clean Bandit feat. Sean-Paul & Anne-Marie
Rockabye
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Juniorinnen Länderspiel GER - SUI
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hergensweiler: Auto überschlägt sich
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
1. FC Sonthofen - TSV Kottern
 
 
 
Radio einschalten