Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 

Eishockey: EV Füssen besiegt Schweinfurt
04.11.2012 - 21:42
Die Füssner Rumpftruppe siegt im Kellerduell gegen Schweinfurt deutlich mit 6 zu 1. Die Leopards traten mit lediglich 12 Feldspielern, davon 4 Verteidiger und 8 Stürmer, an.
Die Mannschaft von Trainer Dave Rich begann dennoch stark und konnte in der fünften Spielminute durch Naumann verdient in Führung gehen. Assistenten zu diesem Tor waren Meier und Sezemsky. Nur 3 Minuten später erhöhte der EVF dann im Powerplay auf 2 zu 0. Stiefenhofer hatte nach einem schönen Zuspiel von Condra getroffen. Es geschah nicht mehr viel und somit ging es mit 2 zu 0 in die Pause. Gleich zu Beginn des zweiten Drittels konnte Erik Condra nach einem traumhaften Querpass von Peter Meier auf 3 zu 0 für die Leopards stellen. In einem sehr mäßigen Kellerduell geschah lange Zeit nichts mehr, bis der Füssener Kapitän Eric Nadeau 33 Sekunden vor der Drittelpause ein Solo startete und den Puck mustergültig unter die Latte schlenzte.

Für den letzten Spielabschnitt wechselten die Mighty Dogs ihren Torwart, somit löste Swolensky den bis dato unsicher wirkenden Dirksen ab. Die Schweinfurter taten zu Beginn etwas mehr für das Spiel und konnten auch das 4 zu 1 durch Eckmair erzielen. Daraufhin schalteten die tapfer kämpfenden Leopards wieder einen Gang hoch und so konnte Sezemsky in Überzahl das völlig verdiente 5 zu 1 für den EVF erzielen. Den Assist hatte wiederum Condra geliefert. Mitte des letzten Drittels setzte Daniel Stiefenhofer mit seinem zweiten Tor den Schlusspunkt und erzielte das 6 zu 1.

In einem mäßigen Oberligaspiel gewannen die Mannen von Dave Rich somit verdient mit 6 zu 1 gegen völlig überforderte Schweinfurter, die eine erschreckend schwache Leistung boten.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum