Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
EVF gegen Pegnitz
(Bildquelle: AllgäuHIT/ Heiko Köhntopp)
 
Ostallgäu - Füssen
Montag, 16. Oktober 2017

EV Füssen fährt Sechs-Punkte-Wochenende ein

EV Füssen kann erstes Sechs-Punkte-Wochenende in der Bayernliga feiern

Durch einen 8:2-Heimsieg (3:1, 2:0, 3:1) gegen den EV Pegnitz konnte der Eissportverein Füssen zunächst am Freitag seinen ersten Dreier in der Bayernliga einfahren. Es waren hochverdiente Punkte gegen einen Kontrahenten, der vor allem läuferisch deutlich unterlegen war. Beide Mannschaften spielten sehr offensiv, wobei der EVF ein großes Chancenplus zu verzeichnen hatte, und bereits nach 39 Sekunden durch einen schnellen Angriff in Führung ging. Diese wurde kontinuierlich bis zum Schluss ausgebaut.

Trainer Stefan Ponitz (Pegnitz): „Es war klar, dass es heute für uns schwer wird, wir haben noch kein Eis und konnten die letzten beiden Wochen nur zweimal trainieren. Am Anfang waren wir gar nicht schlecht, nach dem vierten Tor war die Partie aber entschieden, Füssen hatte dann leichtes Spiel und siegte ungefährdet.“

Trainer Thomas Zellhuber (Füssen): „Wir sind durch das frühe Tor sehr gut in das Spiel gekommen, es hat uns aber keine Sicherheit gebracht. Der Ausgleich war mit dem Pfostentreffer möglich, dann läuft es vielleicht anders. Ich bin nicht ganz zufrieden mit dem Spiel, das Ergebnis schmeichelt uns etwas. Nicht die acht Tore, da wäre noch mehr möglich gewesen, sondern dass wir nur zwei Gegentreffer erhalten haben. An der Defensive müssen wir arbeiten. Benedikt Hötzinger hat ein tolles Spiel gemacht, und mit erneut drei Überzahltreffern im Heimspiel haben wir bislang eine sehr gute Quote.“ 

Nach diesem Sieg wurde am Sonntag dann auch gleich das erste
Sechs-Punkte-Wochenende perfekt gemacht. Bei den favorisierten Erding
Gladiators, dem Tabellenzweiten der Hauptrunde im Vorjahr, siegte der EVF
verdient mit 5:3 (0:1, 4:1, 1:1).

Erding musste für die Partie den Ausfall von vier Stürmern hinnehmen, bei
Füssen fehlte weiterhin Nikolas Oppenberger. Defensiv waren beide
Mannschaften aber weitgehend komplett, und so waren im ersten Abschnitt
Tore Mangelware. Füssen gehörte die Anfangsphase, und vor allem in Überzahl
wäre die Führung möglich gesehen, rettete doch zweimal der Pfosten für die
Gastgeber. Konnte Andi Jorde im Tor zunächst noch alle Möglichkeiten des
Heimteams abwehren, war er in der 17. Minute machtlos.

Das zweite Drittel ging dann eindeutig an den EVF. Mit schnellem und
schnörkellosem Spiel wurden die heimischen Gladiators immer mehr unter
Druck gesetzt, und endlich klappte es auch mit der Chancenverwertung.
Ärgerlich lediglich, dass nur 38 Sekunden nach dem 1:4 Erding wieder
verkürzen konnte.

Im letzten Abschnitt drückten die Gastgeber dann auf den Anschlusstreffer,
und der EVF war nicht mehr so richtig in der Partie wie noch zuvor. Folge
war das 3:4, und noch gut zwölf Minuten zu spielen. Mit vereinten Kräften
wurde der Ausgleich aber verhindert. Vincent Wiedemann machte schließlich
mit seinem Treffer in der Schlussminute ins leere Tor alles klar.

Fazit: Beide Teams hatten in der spannenden Partie jeweils starke Phasen,
am Ende siegte der EVF auf Grund seiner läuferischen Überlegenheit aber
verdient. Bei den Gastgebern wurde Neuzugang Philipp Michl zum besten
Spieler gewählt, beim EVF Kapitän Eric Nadeau, der ebenfalls doppelt traf.
(MiL)


Tags:
eishockey siege wochenende allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Kellerduell für den FCM in Rosenheim - 1.FC Sonthofen empfängt Ichsenhausen
Das Wochenende steht vor der Tür und heißt natürlich, dass trotz Länderspielpause in den ersten drei Ligen, der Ball auf den Allgäuer ...
Spiellinien in Memminger Eishalle erneuert - Stadt Memmingen und ECDC arbeiten zusammen
Die Spiellinien der Eisfläche in der Memminger Eissporthalle erstrahlen seit heute Morgen in leuchtenden Farben. In einer aufwändigen Aktion in der vergangenen ...
ESV Kaufbeuren trifft auf Tabellenführer Kassel - Allgäu-Bodensee-Derby in Lindau
Es ist Freitag und das heißt wieder: Eishockey! In der DEL2 müssen sowohl die Ravensburg Towerstars als auch der ESV Kaufbeuren gegen den Spitzenreiter ...
Halbfinalaus für die AllgäuStrom Volleys - 2-0 Niederlage gegen späteren Pokalsieger TV Dingolfing
Mit einer enttäuschenden Niederlage endete die Verbands-Pokalrunde für die Sonthofer Bundesliga-Volleyballerinnen. Im Halbfinale schieden die AllgäuStrom ...
1.FC Sonthofen siegt spät Derby, TSV Kottern verliert - FC Memmingen II trifft doppelt in Nachspielzeit
Der 1.FC Sonthofen gewinnt dank einem Treffer in der 87. MInute das Derby in Dachau & die zweite Mannschaft des FC Memmingen gewinnt dank 2 Treffern in der ...
ESV Kaufbeuren punktet, Ravensburg siegt doppelt - ERC gewinnt in Peiting, Memmingen schlägt Lindau klar
EV Füssen und EV Lindau mit schwarzem Wochenende, ERC Sonthofen gewinnt nach Penaltyschießen in Peiting, Towerstars Neuzugang Flick trifft beim Debüt ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Die Prinzen
Der Mann im Mond
 
Shawn Mendes
If I Can´t Have You
 
Poptracker feat. ArianA
Hold
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum