Moderator: Ted & Felix
mit Ted & Felix
 
 
Symbolbild Eishockey
(Bildquelle: Pixabay)
 
Ostallgäu - Füssen
Dienstag, 21. November 2017

EV Füssen auf dem sechsten Platz

Souveräner Sieg am Ende

Durch ein 5:1 (2:1, 0:0, 3:0) gegen das Schlusslicht EV Moosburg gelang dem EV Füssen zunächst der Sprung auf den siebten Tabellenplatz. Nach hochüberlegenem Anfangsdrittel kam man im Mittelabschnitt in Schwierigkeiten, siegte insgesamt am Ende aber souverän.

Nach dem Ausfall von Neuber, Keller, Platzer, Velebny und Newhook für das Wochenende war Trainer Thomas Zellhuber gezwungen, neue Reihen zusammen zu stellen, und das klappte zunächst sehr gut. Thomas Böck und Tobias Meier trafen jeweils nach Bullys und toller Vorarbeit von Vincent Wiedemann beziehungsweise Marvin Schmid. Wermutstropfen in der überlegenen Vorstellung: Maxi Schorer und Veit Holzmann vergaben zwei sogenannte Hundertprozentige, auch Schmid und Oppenberger scheiterten knapp, und mit ihrer einzigen Torchance im gesamten ersten Drittel verkürzten die Gäste per Konter auf 2:1.

 

Der zweite Abschnitt verlief dann aber deutlich anders, und auf Füssener Seite war man an die schwachen Mitteldrittel der letzten Partien erinnert. Bereits nach einer Minute wäre beinahe der Ausgleich gefallen, ein Konter endete am Pfosten. Danach scheiterten zwar innerhalb von 45 Sekunden Holzmann, Wiedemann und Böck jeweils aussichtsreich, auf der Gegenseite musste aber Jorde zweimal sein ganzes Können aufbieten, und in der 38. Minute trafen die Gäste erneut den Pfosten. Bezeichnend, dass zwei Füssener Überzahlspiele in diesem Abschnitt keine einzige Torchance brachten.

 

Das Schlussdrittel begann der EVF dann wieder wesentlich engagierter, wobei zunächst Oppenberger Pech hatte, als nach seinem Solo die Scheibe noch von der Linie gekratzt wurde. Schmid und Böck scheiterten ebenfalls knapp, ehe es Kapitän Nadeau selbst war, der sträflich freigelassen den Platz zum 3:1 nutzte. Das war die Vorentscheidung, und Marvin Schmid und Nikolas Oppenberger legten noch zwei weitere Treffer nach, die Gäste hatten dagegen lediglich in der 53. Minute noch eine letzte gute Möglichkeit.

 

Pressesprecher Bastian Amann (Moosburg): „Unser Ziel war es vor dem Wochenende, personell wieder besser aufgestellt zu sein. Leider sind wir wieder zurückgeworfen worden, hatten heute nur 14 Feldspieler. Unser erstes Drittel war die schwächste Leistung, die ich bisher in der Bayernliga gesehen habe. Zum Glück hat uns Füssen und der Anschlusstreffer im Spiel gehalten. Im zweiten hatten wir sehr gute Chancen, ich denke auch die besseren, haben aber den Ausgleich nicht gemacht. Im dritten Abschnitt war das Spiel dann schnell entschieden.“

 

Trainer Thomas Zellhuber (Füssen): „Wir wollten heute Vollgas geben, das ist uns im ersten Drittel recht gut gelungen. Dann liefen wir in einen Konter, und nach dem Gegentor wäre das Spiel beinahe gekippt. Moosburg hatte im Mitteldrittel die besseren Chancen, aber Andi Jorde war heute sehr stark, Kompliment. Loben muss ich auch die neue Reihe mit Schorer, Böck und Wiedemann, die heute einen tollen Job gemacht hat. Am Ende haben wir das Spiel verdient gewonnen.“ (MiL)

 

Tore: 1:0 (7.) Böck (Schorer M., Wiedemann), 2:0 (11.) Meier (Schmid), 2:1 (16.) Schander (Wawrotzki), 3:1 (45.) Nadeau (Krötz, Besl), 4:1 (50.) Schmid (Holzmann, Simon), 5:1 (55.) Oppenberger (Nadeau, Besl). Strafminuten Füssen 2, Moosburg 8. Zuschauer 718.

 

 

Die erste Hälfte der Bayernliga-Hauptrunde hat der EVF am Sonntag dann mit einem deutlichen 8:2-Auswärtssieg (4:1, 0:0, 4:1) in Germering beschlossen, und verbesserte sich in der Tabelle weiter auf den fünften Platz. Insgesamt bleibt die Liga aber eng zusammen, zwischen dem Vierten Peißenberg und dem Zehnten Schongau liegen nur vier Zähler.

 

Überraschend forsch begann der EVF das Spiel bei den gastgebenden Wanderes, bereits in der zweiten Minute führte ein schneller Konter zum 0:1 durch Vinzent Wiedemann. Nikolas Oppenberger legte sogar nach, ehe die zu sorglose Füssener Abwehr umgehend das 1:2 hinnehmen musste. Doch beide Mannschaften waren auch in der Folge sehr offensiv eingestellt, mit den durchschlagskräftigeren Argumenten auf Seiten des EVF. Marvin Schmid und Veit Holzmann erhöhten auf 1:4.

 

Im Mittelabschnitt hatten Meier und Simon zunächst gute Chancen, ehe Germering besser ins Spiel kam. Lediglich bei drei Powerplay-Situationen stand der EVF knapp vor weiteren Treffern, Oppenberger, Schmid und Steiner hatten den fünften quasi bereits auf dem Schläger.

 

Überraschend konterten die Wanderers zu Beginn des Schlussabschnitts mit einem langen Pass und dem folgenden Alleingang zum 2:4. Nun wurde es nochmals brenzlig, zumal man sich drei Minuten später in doppelter Unterzahl fand, eineinhalb Minuten lang hatten die Gastgeber die große Chance zum Anschluss. Doch Andi Jorde und die Torlatte sorgten dafür, dass es keinen weiteren Gegentreffer gab. Schließlich war es wie bereits am Freitag Kapitän Eric Nadeau, der für die Vorentscheidung sorgte, und in der Schlussphase erzielten Nikolas Oppenberger, Marvin Schmid und Veit Holzmann jeweils ihren zweiten Treffer zum Endstand von 2:8. Am Freitag geht es für die Schwarz-Gelben nun nach Schongau, ehe am Sonntag der ungeschlagene Spitzenreiter Höchstadt am Kobelhang antritt.

 

Trainer Thomas Zellhuber (Füssen): „Wir sind heute super ins Spiel gekommen, haben gleich den ersten Akzent mit dem 0:1 gesetzt. Wir hatten viel Power, nach dem 0:2 kamen wir durch eine Unachtsamkeit aber zum Gegentreffer. Trotzdem ein sehr gutes erstes Drittel für ein Auswärtsspiel. Danach wollten wir bei Null wieder anfangen, konsequente defensive Arbeit verrichten und Kraft für das letzte Drittel sparen. Knackpunkt war das doppelte Überzahlspiel, bei dem Germering das 3:4 hätte machen können, danach war die Luft raus und wir haben mit schnellen Kontern die Tore erzielt. Ein verdienter Auswärtserfolg, das 6-Punkte-Wochenende tut uns in Hinblick auf die kommenden schweren Aufgaben sicherlich sehr gut.“ (MiL)

 

Tore:
0:1 (2.) Wiedemann (Böck, Schorer M.), 0:2 (8.) Oppenberger (Nadeau, Bühler), 1:2 (9.) Czaika (Hermann), 1:3 (14.) Schmid (Holzmann, Simon), 1:4 (16.) Holzmann (Schmid, Simon), 2:4 (42.) Feilmeier (Kreß), 2:5 (49.) Nadeau (Besl, Seider), 2:6 (51.) Oppenberger (Besl, Nadeau), 2:7 (58.) Schmid (Holzmann, Simon), 2:8 (60.) Holzmann (Meier, Simon). Strafminuten Germering 10, Füssen 8. Zuschauer 272. (PM)

 


Tags:
eishockey evfüssen sieg allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Viele Chancen, späte Tore: Indians besiegen Weiden - Memminger gewinnen neuntes Heimspiel in Folge
Der ECDC Memmingen hat auch sein neuntes Heimspiel in Folge gewinnen können und bleibt damit Tabellenführer der Oberliga-Süd. Gegen den EV Weiden mussten ...
Ausschreitungen im Eisstadion unterbunden - Sieben Polizeistreifen und ein Diensthund sichern Eishockeyspiel
Am Freitagabend spielte der EV Bad Wörishofen gegen Kempten im Eisstadion Bad Wörishofen. Im Laufe des Spieles kam es durch eine kleine Gruppe der ...
Arbeitssieg bringt den nächsten Heimdreier - ESV Buchloe schlägt den TSV Farchant mit 5:0 und feiert den siebten Heimsieg in Serie
Der ESV Buchloe hat sich auch im siebten Heimspiel der Saison keine Blöße gegeben und den nächsten Sieg eingefahren. Gegen den dezimiert angereisten TSV ...
ESV Kaufbeuren vor wichtigen zwei Spielen - Duelle gegen Spitzenduo für den EV Füssen
Der ESV Kaufbeuren bekommt es dieses Wochenende mit der direkten Konkurrenz zu tun. Heute Abend treffen die Joker auf die Lausitzer Füchse, die zwei Punkte mehr als ...
FC Memmingen: Spiel gegen VfR Garching entfällt! - Platz in Garching sei unbespielbar
Der Showdown in der Regionalliga Bayern für das Kalenderjahr 2019 fällt aus. Eigentlich hätte am Samstag für den FC Memmingen noch das Nachholspiel ...
ECDC-Frauen treffen im Dezember viermal auf Mannheim - Indians wollen den "Mad Dogs Monat" erfolgreich absolvieren
Nachdem die Indians zuletzt in den beiden Spitzenspielen gegen Ingolstadt und Planegg mit sechs Punkten glänzen konnten, heißt es jetzt nachlegen. Der ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Namika
Je ne parle pas français
 
David Guetta & Sia
Flames
 
Pet Shop Boys
Suburbia
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum