Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Eishockey: Trainer Bogdahn Kozacka bleibt beim ESV Buchloe an Bord
27.05.2013 - 07:23
Nachdem zuletzt schon einige wichtige Leistungsträger beim ESV Buchloe ihre Verträge verlängert haben, ist nun auch die nächste wichtige Personalie geklärt.
Trainer Bohdan Kozacka wird auch in der kommenden Spielzeit die Geschicke seiner Mannschaft von der Bande aus lenken. Nachdem der gebürtige Tscheche lange Zeit als Kapitän und Abwehrchef in der Piratenabwehr tätig war, hängte er vergangenes Jahr seine Schlittschuhe an den berühmten Nagel und begann damit gleichzeitig seine Laufbahn als Trainer. Und diese neue Aufgabe scheint Kozacka richtig Spaß zu bereiten, denn gleich in seiner Prämieren-Saison gelang es dem 41-Jährigen auf Anhieb, die Freibeuter - nach dreijähriger Abstinenz - wieder in die Meisterschaftsrunde zu führen. Zudem war Tabellenplatz 5 nach der Vorrunde die beste Platzierung des ESV in der Bayernliga seit dem Aufstieg 2008 und somit ein eindeutiges Indiz für die erfolgreiche Arbeit, die der Trainer zusammen mit seinem Team geleistet hat. "Wir sind sehr zufrieden mit Bogas und möchten den Weg mit ihm auch weiterhin gehen", sagt der sportliche Leiter Florian Scherdi. Bohdan Kozacka blickt in seiner beeindruckenden Eishockeylaufbahn auf sehr viel Erfahrung zurück, die er nun als Trainer seinen Spielern weitervermitteln kann: Lange Zeit gehörte der ehemalige Defensivspezialist zu den Leistungsträgern beim Zweitligisten ESV Kaufbeuren, ehe er 2007 nach Buchloe wechselte. Dort wurde er mit seiner sympathischen Art schnell zum Publikumsliebling und erlebte mit dem Bayernliga-Aufstieg seines ESV sicherlich ein Highlight in seiner Karriere. Seine Verbundenheit zu den Piraten zeigt sich ebenfalls darin, dass der ehrgeizige Deutsch-Tscheche - nach seiner aktiven Zeit - jetzt auch als Trainer den Freibeutern die Treue hält und nach seinem gelungenen Einstand als Coach auch zukünftig als Übungsleiter hinter der Bande im Buchloer Eisstadion stehen wird. Schon in knapp zwei Wochen wartet dann wieder jede Menge Arbeit auf den Piraten-Dompteur, denn ab Anfang Juni starten Kozacka und seine Schützlinge bereits mit dem Sommertraining und somit den ersten wichtigen Vorbereitungen für die neue Bayernligaspielzeit.

Neben Bohdan Kozacka hat auch Verteidiger Thomas Spegele seine Zusage für die nächste Saison gegeben. Der 27-Jährige geht damit nunmehr schon in sein fünftes Jahr beim ESVB. Zuvor war das Eigengewächs in Schongau und auch beim EV Landsberg aktiv. Zudem spielte Spegele außerdem schon im Nachwuchsteam des Augsburger EV in Deutschlands höchster Nachwuchsliga, der DNL. In der abgelaufenen Spielzeit bestritt der Abwehrmann insgesamt 35 Spiele für die Piraten und bereitete dabei 3 Treffer vor.

Nicht mehr im Kader des ESV steht hingegen Torhüter Sebastian Reisinger. Der 21-Jährige, der auf 6 Einsätze in der abgelaufenen Runde kam, wechselt zum Ligakonkurrenten nach Germering.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum