Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Buchloe im Ostallgäu
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Ostallgäu - Buchloe
Donnerstag, 3. Dezember 2015

ESV Buchloe an diesem Wochenende gleich 2 Spiele

Vor den Piraten des ESV Buchloe stehen an diesem Wochenende zwei Spiele, die es in sich haben. Am Freitag müssen die Buchloer nämlich zunächst zum dritten Mal in Folge auswärts antreten und das ausgerechnet beim derzeitigen Ligaprimus und Spitzenreiter in Dorfen (20 Uhr). Am Sonntag treffen die Gennachstädter dann in der heimischen Sparkassenarena ab 17 Uhr auf den letztjährigen Vizemeister Höchstadt.

Nach dem doch etwas überraschenden Penaltysieg in Moosburg werden auch diese beiden Duelle alles andere als einfach. Entscheidend dürfte dabei sicherlich die Frage sein, wie kompakt die Buchloer Defensive gegen die beiden Top-Teams agieren wird. Schließlich sind beide Gegner derzeit unter den drei treffsichersten Mannschaften der Liga zu finden, was angesichts der starken Offensivakteure in Reihen der beiden Konkurrenten aber auch nicht all zu verwunderlich ist. Umso bitterer, dass den ESV vor dem Wochenende einige Personalsorgen plagen. Zahlreiche Spieler sind angeschlagen beziehungsweise verletzt. Fehlen wir in jedem Fall Marc Weigant und auch hinter dem Einsatz von Oliver Braun steht ein großes Fragezeichen. Nicht minder schmerzvoll ist auch der Ausfall von Sven Curmann, der den Pirates verletzungsbedingt vorerst auf unbestimmte Zeit nicht zu Verfügung stehen wird.
Des Weiteren gibt es aus den Reihen der Rot-Weißen einen Abgang zu vermelden. Torhüter Sebastian Reisinger wird die Buchloer nämlich mit sofortiger Wirkung verlassen und beim Ligarivalen in Lindau anheuern.

Am Freitag geht es für die Freibeuter dann erst einmal zum bisherigen Überraschungsteam der Saison nach Dorfen. Denn vor Beginn der Spielzeit hätte bestimmt keiner der Experten die Mannschaft von Trainer Heinz Feilmeier so stark eingeschätzt. Doch die Eispiraten sind heuer bis dato das Maß aller Dinge. Gerade einmal drei Niederlagen nach regulärer Spielzeit musste man bis zum heutigen Spieltag hinnehmen. Zum Start konnte man sogar neun Siege in Serie feiern, sodass man seit Wochen unangefochten von der Tabellenspitze grüßt. Ein Faktor für den unglaublichen Lauf ist dabei sicherlich die mannschaftliche Geschlossenheit. Aus dem Kollektiv sticht neben dem statistisch gesehen stärksten Torhüter der Liga, Andreas Tanzer, vor allem Kontingentspieler Lukas Miculka heraus. Der Tscheche ist mit 17 Toren momentan der viertbeste Torjäger der BEL und hat zudem auch schon 19 Treffer mit aufgelegt. Aber auch Trainersohn Tobias Feilmeier, Angreifer Florian Fischer sowie die beiden Brüder Tobias und Florian Brenninger sind für ihre Scoringqualitäten bekannt.

 

Auch der Höchstadter EC, den die Buchloer dann am Nikolaussonntag zu Hause empfangen, hat derzeit einen Lauf. Dabei hatte die Spielzeit des letztjährigen Finalisten und Vizemeisters nicht unbedingt nach Wunsch begonnen. Und nach einem erneuten Durchhänger vor wenigen Wochen trennte man sich schließlich von Trainer Stanislav Mikulenka, der erst zu Saisonstart das Amt des Übungsleiters am Aischgrund übernommen hatte. Seitdem hat sein Vorgänger - der Spielertrainer Daniel Jun - das Ruder wieder übernommen. Und diese Entscheidung war offenbar die richtige, denn seit dem Wechsel sind die Alligators wieder im Aufwind. Mit drei Siegen in Serie konnte man sich nämlich wieder bis auf Rang fünf vorarbeiten. Erst am letzten Sonntag musste man dann eine überraschend deutliche 3:10 Niederlage beim Schlusslicht in Geretsried einstecken. Ein entscheidender Faktor für den Aufwärtstrend ist dabei genau der 38-jährige Deutsch-Tscheche Daniel Jun, der zuletzt wieder an seine gewohnte Abschlussstärke anknüpfen konnte. Mit 15 Punkten aus den letzten fünf Partien ist er aktuell nicht nur der gefährlichste Stürmer im Dress des HEC, sondern mit 31 Vorlagen auch der mit Abstand erfolgreichste Vorbereiter der kompletten Liga. Zudem dürfte den Alligatoren auch die kurzfristige Rückkehr des letzjährigen Top-Torhüters Philipp Schnierstein einen Schub geben. Im Sommer wechselte der Höchstadter Publikumsliebling auf Grund seines Studiums wieder zum EHC Nürnberg, bei dem er bereits zuvor aktiv gewesen war. Nun kehrt der 26-jährige Schlussmann, der in der vergangenen Saison zum Torhüter des Jahres in der BEL gewählt wurde, wieder an den Aischgrund zurück.

 


Tags:
Eishocke Doppelwochenende Spiel Allgäu


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
The Strumbellas
Salvation
 
Nico & Vinz
Am I Wrong
 
Dustin Lynch
Momma´s House
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum