Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
CSU Landtagsabgeordneter Eric Beißwenger
(Bildquelle: privat)
 
Oberallgäu - Unterjoch/München
Mittwoch, 4. November 2015

Wildunfälle in Bayern sind ernstzunehmendes Problem

Die Zahl der Wildunfälle in Bayern ist ein ernstzunehmendes Problem, der Anteil am Verkehrsunfallgeschehen liegt bei rund 17 %, selbst wenn die vorläufigen Zahlen bis einschließlich Oktober für 2014 einen leichten Rückgang aufweisen.

 

Eric Beißwenger ist der Meinung, dass das Problem von Wildunfällen nicht allein auf eine angeblich zu hohe Wilddichte reduziert werden darf. Gleichfalls sei es verfehlt, einen Zusammenhang  mit erhöhten Verbissschäden zu konstruieren. Der CSU-Abgeordnete sieht sich in seiner Ansicht auch durch ein Schreiben von Staatsminister Joachim Herrmann bestätigt, der auf eine Anfrage mitteilte, dass die Größe und Zusammensetzung des Wildbestandes nur ein Faktor für einen erhöhten Wildwechsel darstellt. „Es bedarf eines
breiten Ansatzes, mit vielerlei Maßnahmen und keiner einseitigen Betrachtungsweise, um die Wildunfälle zu senken“, bringt Beißwenger, jagdpolitischer Sprecher, zum Ausdruck. Aktuell läuft in Niederbayern ein gemeinsames Projekt des Ministeriums, des Bayerischen Jagdverbands, der Polizei und ausgewählten Straßenbauämtern, das nach Lösungsansätzen sucht. Die Unfallkommission setzt für die umfangreiche Analyse und Maßnahmenfestsetzung neben der Abschussplanung und Schwerpunktbejagung u.a. auf mehrere Parameter, wie z.B. eine optimierte Gestaltung des Straßenseitenraumes, eine Kombination von Duftzäunen und Reflektoren, Wildlenkung, Möglichkeiten zur Warnung vor Wildwechseln sowie Prävention
durch Information und Aufklärung der Verkehrsteilnehmer. 

Eine Kombination örtlich angepasster Maßnahmen und eine Einbindung aller Beteiligten erachtet Beißwenger für zielführend, anstatt wiederum nur nach höheren Abschusszahlen zu rufen. Beißwenger: „Nur mit der Büchse allein kann man die Wildunfälle nicht senken, intelligente und durchdachte Lösungen sind gefragt“. Der Abgeordnete hat zusammen mit einem Landtagskollegen bereits den Antrag gestellt, dass dem Landtag nach der Evaluierung des Projekts berichtet wird. Beißwenger erhofft sich davon Erkenntnisse, die auf die Situation im Allgäu übertragen werden können. 


Tags:
wildunfälle allgäu maßnahmen problematik


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Punctual
I Don´t Wanna Know
 
Punctual
I Don´t Wanna Know
 
AC/DC
Shot In The Dark
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Neuer Holzpenis am Grünten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum