Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Die letzte Zwergschule Bayerns in Unterjoch
(Bildquelle: Gemeinde Bad Hindelang)
 
Oberallgäu - Unterjoch
Donnerstag, 20. Juni 2013

Eine Klasse für alle

In Unterjoch auf über 1000 Metern liegt die letzte Zwergschule Bayerns. Seit über zwei Jahrhunderten werden dort alle Schüler im Alter zwischen 6 und 10 Jahren gemeinsam in einem Klassenzimmer unterrichtet. Der letzten verbliebenen Schule dieser Art droht jetzt allerdings die Schließung. Während die einen um den Erhalt kämpfen, besiegelt das Schulamt praktisch schon das Ende.

Bisher sind alle Kinder in Unterjoch in der Dorfschule unterrichtet worden, in einer Zwergschule, alle in einem Klassenzimmer, von der 1. bis zur 4. Klasse. Jetzt sollen die Kinder allerdings nach Bad Hindelang in die Schule gehen. Auch Eric Beißwenger, Gemeinderat und CSU Landtagskandidat, kämpft für den Erhalt:

"Die Zwergschule ist in ganze Bayern meiner Meinung nach einzigartig. Es ist die letzte, wo alle vier Klassen in einem Klassenzimmer untergebracht sind, was auch über Generationen hinweg so war. Das ist auch ein großes Stück Identität von unserem Dorf.", so Beißwenger gegenüber Radio AllgäuHIT.

Die Versuche die Schule zu schließen laufen schon seit Jahren. Immer wieder haben sich der oberallgäuer Landrat Kaiser und der Gemeinderat von Unterjoch dafür eingesetzt die Schule zu erhalten. Jetzt sind allerdings die Schülerzahlen derart abgefallen, dass es immer schwieriger darstellbar wird, warum die Schule erhalten bleiben soll. Für viele der Kinder würde das bedeuten, dass sie um 6:20 Uhr das Haus verlassen und über den Jochpass fahren müssten, um rechtzeitig in der Schule zu sein. Die Winter in Unterjoch sind hart und lang - selbst für Erwachsene wäre das eine Zumutung.

Aber auch Verantwortungsgefühl für die Klassenkameraden, Unterstützung der jüngeren durch die älteren Schüler und ein fester sozialer Zusammenhalt auch über die Schule hinaus würden aus der Dorfmitte gerissen, befürchten die Initiatoren einer Onlinepetition. Sie kämpfen weiter für den Erhalt, auch wenn die Signale der zuständigen Schulbehörde schlecht aussehen.

"Die Vorgaben die wir jedes Jahr vom Ministerium bekommen für die erneute Klassenbildung sehen vor, dass Grundschulklassen die weniger als 13 Kinder umfassen nicht gebildet werden dürfen. Die Schülerzahlen in Unterjoch liegen nach derzeitigem Meldestand bei nur 10.", so Günther Finger, der stellvertretende Fachleiter am Schulamt im Oberallgäu, gegenüber Radio AllgäuHIT.

Aus Sicht des Schulamts besteht keine Möglichkeit mehr die Zwergschule in Unterjoch noch zu retten. Auch die Onlinepetition, die mittlerweile fast 300 Personen unterzeichnet haben, kann daran laut Finger kaum etwas ändern.


Der Radio-Programmbeitrag zum Nachhören:



Tags:
schule bildung einzigartig bayern


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
James Blunt
Heart To Heart
 
Ava Max
My Head & My Heart
 
Kevin Jenewein
Hurricane
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall bei Aichstetten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bundesverdienstkreuz
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Polizei sucht Besitzer
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum