Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Massenkarambolage auf A980: bis zu 30 Fahrzeuge beteiligt - 20 Verletzte
08.02.2013 - 17:46
Gegen 15:43 Uhr wurde bei der Polizei ein Unfall auf der A980 in Fahrtrichtung Lindau mit zahlreichen beteiligten Fahrzeugen mitgeteilt.
In den Serienunfall, der sich auf schneeglatter Fahrbahn ereignet hatte, wurden nach bisherigen Erkenntnissen 20 bis 30 Fahrzeuge verwickelt. Nach derzeit vorläufigen Informationen hat sich vom Streckenverlauf her gesehen ein Unfall mit drei Fahrzeugen ereignet worauf sich nachfolgend ein Unfall mit zahlreichen Fahrzeugen anschließt. Derzeit ist noch nicht bekannt, ob alle Fahrzeuge in diesem Abschnitt beschädigt sind. Nach diesem Unfall kam es zu einer weiteren Kollision mit einer geringeren Anzahl von Fahrzeugen. Die drei Unfallstellen erstrecken sich auf einen Bereich von ca. 500 Meter. Zum Unfallzeitpunkt und im Nachgang herrschte ein plötzlich einsetzender starker Schneefall. Aktuell werden 20 Personen aufgrund der erlittenen leichten Verletzungen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Es ist von einem Sachschaden weit im sechsstelligen Bereich auszugehen.

Derzeit sind drei Schnelleinsatzgruppen des Rettungsdienstes, fünf Rettungstransportwägen, ein Krankentransportwagen, ein Rettungshubschrauber, zwei Notärzte sowie der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes, die Feuerwehren Kempten und Waltenhofen sowie sieben Streifen der Polizei im Einsatz.

Die A980 ist vom Autobahndreieck Allgäu in Richtung Lindau bis zur Anschlussstelle Durach gesperrt. In der Gegenrichtung ist die Fahrbahn befahrbar. Derzeit ist davon auszugehen, dass die Sperrung bis in die Nacht hinein andauern wird.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum