Moderator: Christoph Fiebig
Sendung: Der AllgäuWECKER
mit Christoph Fiebig
 
 
Allgäuer Volleyballerinnen kämpfen bis zum Schluss
(Bildquelle: Gerwig Löffelholz)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Sonntag, 9. November 2014

Vilsbiburger Raben besiegen Allgäu Team Sonthofen

In einem langen und kräftezehrenden Match verlor das Allgäu Team Sonthofen knapp mit 2:3 (22:25 / 23:25 / 25:19 / 25:21 / 12:15) gegen eine starke Vilsbiburger „Zweite“. In einem hochklassigen Spiel schaffte Sonthofen sich nach 0:2 wieder ins Spiel zurück zu kämpfen, hatte aber im entscheidenden Tiebreak das Nachsehen.

Mit den Roten Raben Vilsbiburg II hatten die Sonthofer Damen vor allem in den ersten beiden Sätzen einen ebenbürtigen Gegner. In beiden Sätzen kamen Lina Hummel & Co. nur schwer in Tritt. Die Annahme schwächelte und eigene Angriffe scheiterten meist am starken Raben-Block. Jeweils zum Ende des Satzes konnte Sonthofen zwar zu seinen Stärken zurückfinden, doch ehe man es sich versah stand es 0:2 und es ging in die 10-Minuten-Pause.

Und diese schien den Schützlingen von Trainer Martin Peiske sehr gut getan zu haben. Eine wesentlich selbstbewusstere Mannschaft stand nun auf dem Platz. Mit kraftvollen Angriffen kamen die Sonthofer Angriffsspielerinnen immer wieder durch. Vor allem Kapitän Lina Hummel wurde nun von der gut aufgelegten Anne Paß perfekt bedient. Aber auch im Mittelblock klappte es nun hervorragend. Laura Gubicza, die im Anschluss zur wertvollsten Sonthofer Spielerin geehrt wurde, konnte über die Mitte immer wieder punkten. Sonthofen zeigte in dieser Phase sein kämpferisches Gesicht und konnte auf allen Positionen überzeugen. Trotz heftiger Gegenwehr der Roten Raben, konnte Sonthofen unter dem Jubel der rund 600 Zuschauer den dritten und vierten Satz gewinnen und war zurück im Match.

Nun ging es im Tiebreak um den Sieg und den zweiten zu vergebenden Punkt. Und auch hier hatte Sonthofen zunächst den besseren Start. Unter dem Jubel der lautstarken Fans zog Sonthofen bis zum 11:8 davon. „Noch Vier Punkte“ tönte der Hallensprecher und kaum einer zweifelte am Sonthofer Sieg. Doch nachdem sich die Vilsbiburger Damen zum Beginn des fünften Satzes sehr erfolglos in ihren Aktion zeigten, legten sie nun einen fulminanten Endspurt hin. Mit einer starken Zuspielerin Danielle Smith, die zur besten Spielerin gewählt wurde, konnten die langen Raben-Angreiferinnen fast jeden Punkt vollenden. Es wurde leise in der vollen Allgäu Sporthalle als das 12:15 die Niederlage gegen Vilsbiburg besiegelte.

Dennoch konnten beide Trainer ihren Teams ein kämpferisches und hochklassiges Match bescheinigen. Mit diesem Punkt bleibt Sonthofen zunächst auf Platz Fünf und muss nun am kommenden Wochenende mit zwei Auswärtsspielen in Chemnitz und Dresden den Anschluß an die Tabellenspitze halten.

Bereits um 16:00 Uhr konnte in der Bayernliga die „Zweite“ des TSV Sonthofen mit einem klaren 3:0 gegen den VV Gotteszell gewinnen und Platz Vier in der Bayernliga behaupten.


Tags:
volleyball allgäu vilsbiburg bundesliga


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Josh.
Vielleicht
 
Zian
Grateful
 
Parov Stelar feat. Lightnin Hopkins
The Burning Spider
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Absolventen de MTA-Schule in Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf St 2009
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum