Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Geld
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Donnerstag, 11. September 2014

Unbekannter bringt Falschgeld in Sonthofen in Umlauf

Sechs Geschäfte betroffen - Fahndung läuft

Heute wurde durch den selben Mann in mehreren Geschäften mit falschen 50-Euro-Banknoten bezahlt. Bislang verlief die Fahndung nach dem Unbekannten ohne Erfolg.

In insgesamt sechs Geschäften im Stadtbereich, davon dreimal in Bäckereien, überreichte der Mann an das Verkaufspersonal im Zeitraum zwischen 13.45 und 14.30 Uhr das jeweilige Falsifikat, mit dem er Waren in geringem Wert bezahlte. Acht falsche Scheine wechselten dadurch den Besitzer. Die Sonthofener Polizei leitete nach Eingang einer Mitteilung mit mehreren Streifenbeamten eine Fahndung nach dem übereinstimmend beschriebenen Mann ein, konnte ihn bislang aber nicht feststellen.

Er wird wie folgt beschrieben: südländischer Typ, etwa 40 bis 45 Jahre alt, schlanke Statur, ungefähr 180 cm groß, schulterlange bzw. ohrlange Haare. Bekleidet war der Mann mit einer gestrickten dunkelfarbenen Mütze, einer gestrickten weißen Jacke und einer blauen Jeans. Der Unbekannte sprach deutsch, vermutlich mit leichtem württembergischen Dialekt.
Eventuell war er in Begleitung eines etwa 60-jährigen Mannes mit kurzen grauen Haaren. Er trug einen blauen Arbeitsjacke.

Hinweise zum Aufenthaltsort dieser Person bitte unter Telefonnummer (08321) 6635-0, oder im Eilfall an die Notrufnummer 110.

 

Woran wurden diese Fälschungen erkannt?
Bei den zwischenzeitlich sichergestellten Scheinen handelte es sich um gute Fälschungen. Sie können aber erkannt werden, da der Sicherheitsstreifen nur schwach sichtbar ist und die Wertzahl „50“ im Wasserzeichen dunkel bleibt wenn der falsche Schein gegen das Licht gehalten wird.

Wie lässt sich die Echtheit einer Banknote unkompliziert prüfen?
Bei der Prüfung von Banknoten mit Lupen, Prüfstiften oder UV-Lampen lässt sich nicht immer ein garantiert eindeutiges Prüfergebnis erzielen. Der Idealfall ist es, diese Hilfsmittel in Kombination mit einer händischen Prüfungsmethode zu nutzen.

Kipptest:

Wird eine echte Banknote gekippt, dann führt dies zum Farbwechsel bestimmter Sicherheitsmerkmale. Bei den Noten 5 bis 20 Euro sind dies ein silbriger Spezialfolienstreifen auf der Vorderseite und ein goldfarbener Perlglanzstreifen auf der Rückseite.
Bei echten Noten von 50 bis 500 Euro findet der Farbwechsel in einem silbrigen Folienpatch auf der Vorderseite und einer mit Spezialfarbe gedruckten Wertzahl auf der Rückseite, die durch Kippen von Purpurrot nach Olivgrün oder Braun wechselt.


Fühlen:
Bei einer echten Banknote sind die Schriftzeichen „BCE, ECB, EZB, EKT, EKP“ auf der Vorderseite deutlich spürbar, wenn man den Schein mit dieser Stelle zwischen zwei Finger zieht.

Wasserzeichen:
Hält man eine echte Banknote gegen das Licht, erscheint die Wertzahl deutlich heller als das umgebende Papier; sie weist keinen dunklen Rand auf. Legt man einen echten Schein auf einen dunklen Untergrund, erscheint die Wertzahl deutlich dunkler als das umgebende Papier.

Was mache ich wenn ich eine gefälschte Banknote entgegen genommen habe?
Benachrichtigen Sie immer die Polizei; im Eilfall auch unter der Notrufnummer 110, und reichen Sie den falschen Schein nicht umher, da Sie damit Täterspuren vernichten könnten. Sofern möglich, rekonstruieren Sie wann und von wem Ihnen das wertlose Geld übergeben wurde.
Händigen Sie vor der Echtheitsprüfung keine Ware aus. Etwaig erhaltenes Falschgeld keinesfalls weiter geben. Sie könnten sich damit strafbar machen.


Der Radio-Programmbeitrag zum Nachhören:



Tags:
falschgeld stadtgebiet geschäfte oberallgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
IG Metall will um Voith-Standort in Sonthofen kämpfen - Gewerkschaft kündigt Widerstand an und erwartet Verantwortung
Die IG Metall im Allgäu kündigt Widerstand gegen die Schließung des Standorts von "Voith Turbo Systems" in Sonthofen an. Die Konzernleitung der ...
61-Jährige stürzt im Söllerkopf bei Oberstdorf tödlich ab - Frau war mit ihrem Ehemann auf einer Wanderung
Zu einem tödlichen Bergabsturz kam es gestern Nachmittag am Söllerkopf bei Oberstdorf in den Allgäuer Alpen. Eine 61-Jährige befand sich mit ihrem ...
Schwer verletzter bei Unfall in Fischen - Sachschaden in Höhe von über 10.000 Euro
Gestern Abend übersah ein 83-jähriger Pkw-Fahrer im Berger Weg beim Abbiegen nach links in Richtung Feuerwehrhaus einen entgegenkommenden Kradfahrer. ...
Einbruch ins Sonthofener Jugendhaus - Unbekannte hinterlassen Schaden von 1.200 Euro
Unbekannte Täter sind am zurückliegenden Wochenende über ein eingeschlagenes und aufgehebeltes Fenster in ein Jugend-Café in der ...
Tat vor Ort 2.0 bei der Firma Bosch - Unterstützung für ehrenamtliche Tätigkeiten der Mitarbeiter
Die Firma Bosch unterstützt seine Mitarbeiter, wenn sich diese außerhalb der Arbeitszeit ehrenamtlich einsetzen. Per Bewerbungsverfahren können sie dann ...
Verkehrsunfall in Sulzberg mit Trunkenheit - PKW Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro
Am Montag, 14.10.2019, gegen 03.05 Uhr war ein 18-Jähriger mit seinem Pkw auf der A 980 in Richtung A 7 unterwegs, als er nach der Anschlussstelle Durach im ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Jason Derulo
Marry Me
 
Gestört aber GeiL
Ich & Du
 
The BossHoss
Little Help [feat. Mimi & Josy]
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum