Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Traditionsverein Schwarz-Weiß Sonthofen mit neuer Führungsmannschaft
28.02.2012 - 07:35
Eine Verjüngungskur hat sich der FC Schwarz-Weiß Sonthofen in seiner Mitgliederversammlung verpasst.
Mit Thilo Kreier und Florian Winkler übernehmen zwei junge Vereinsmitglieder die Führung des Vereins, aus der sich nach der geglückten Neuordnung Karl-Heinz Leitermeier und Ernst Enhuber zurückziehen. Zahlreiche Mitglieder wurden für 40, 50 und 55 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt.

Der Verein schaut auf bewegte Jahre zurück und wähnt sich nun wieder in ruhigem und sicheren Fahrwasser. Neben der organisatorischen Konsolidierung der Vereinsgeschicke stand im vergangenen Jahr auch der sportliche Neuanfang im Vordergrund. So schaffte es das Fußballteam trotz einer Bilanz von 0 Punkten und 4:142 Toren in der vergangenen Spielserie, die Lust am Fußball nicht zu verlieren und zusammen zu bleiben. Mit Mustafa Suerer kam ein Trainer zum Verein, der es gemeinsam mit einigen Neuzugängen schaffte, der Mannschaft im Eiltempo wieder Leben einzuhauchen. So stehen die Schwarz-Weißen in der B-Klasse Allgäu 6 auf einem guten 9. Platz, haben bereits fünf Siege und drei Unentschieden auf dem Konto und 34 Tore erzielt. Unvergessen ist das erste Saisonspiel, das gegen den Liga-Favoriten Türk Gücü Immenstadt mit 1:0 gewonnen wurde – immerhin der erste Sieg nach insgesamt fast 30 Monaten… Das Besondere am Team: Bis zu neun verschiedene Nationen laufen gemeinsam im Schwarz-Weiß-Dress auf. Derzeit erfreut sich das Multi-Kulti-Team eines großen Zulaufs, so dass selbst die Gründung eines Reserveteams in der Diskussion steht. Noch wichtiger für die Zukunft des Vereins: Geht es nach den Verantwortlichen, wird in der kommenden Saison auch endlich wieder ein Jugendprojekt am Start sein. Aktuell läuft eine Werbekampagne mit dem Ziel an, wieder eine Jugendmannschaft ins Training schicken zu können. Murat Suerer, ein erfahrener Jugendtrainer, wird das Team leiten.

Ähnlich positiv verläuft die Entwicklung der Eishockeyabteilung: Die Ice Dogs Sonthofen haben unlängst wie schon im Vorjahr die Stadtmeisterschaft der Hobbymannschaften gewonnen und sind bei den Eiszeiten in Oberstdorf und Sonthofen engagiert im Trainingsbetrieb. Bei der Tennisabteilung vollzieht sich derzeit ein Generationswechsel, Zuwachs könnten die Abteilungen Tischtennis, Gymnastik und Eisstock vertragen. Der Dank des Vereins galt vor allem der Stadt Sonthofen für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung auf dem Vereinsgelände am Ostrachstadion. Sportamtsleiter Helmut Maier würdigte die Aufbauarbeit, die bei Schwarz-Weiß seit einigen Jahren geleistet wird und ermunterte die Verantwortlichen, vor allem der Jugendarbeit große Aufmerksamkeit zu widmen. Bürgermeister Hubert Buhl freute sich, dass gerade der Integrationsgedanke im Verein so wichtig ist: "Schwarz-Weiß hat die Tradition, viele Nationen zu beherbergen".

Bei den Neuwahlen zeigte sich schließlich ein geschlossenes Bild: Thilo Kreier als Vorsitzender und Florian Winkler als Zweiter Vorsitzender wurden bei jeweils einer Enthaltung zu den Nachfolgern von Heinz Leitermeier und Ernst Enhuber bestimmt. Auch der Bürgermeister unter den Geehrten Karl-Heinz-Leitermeier zeichnete folgende Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft mit den entsprechenden BLSV-Ehrennadeln und –Urkunden aus: Adolf Koch und Ernst Enhuber 55 Jahre, Walter Winkler und Frederik Gembe 50 Jahre und Bürgermeister Hubert Buhl 40 Jahre. In Würdigung seiner langjährigen Verdienste um den Verein wurde Karl-Heinz Leitermeier von den neuen Vorsitzenden zum Ehrenmitglied ernannt. Da Ernst Enhuber bereits vor Jahren zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde, erhielt er als Dankeschön des Vereins „nur“ eine Essenseinladung.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum