Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Tatverdächtiger nach versuchtem Totschlag festgenommen
26.09.2012 - 11:22
Wie bereits berichtet wurde in der Nacht zum Sonntag ein 30-jähriger Mann in der Hirschstraße in Sonthofen von einem zunächst unbekannten Täter zusammengeschlagen und erheblich verletzt.
Der Geschädigte war zum Tatzeitpunkt leicht alkoholisiert auf dem Weg von einem Lokal in der Innenstadt zum Sonthofener Bahnhof. Da eine Gruppe von Passanten sich von dem alkoholisierten Mann angepöbelt fühlte, ging einer der Männer auf ihn zu und schlug ihm ohne vorherige Ankündigung mit der Faust ins Gesicht, worauf der 30-jährige zu Boden stürzte.

Am Boden liegend trat der zu diesem Zeitpunkt unbekannte Täter mehrmals mit seinem Fuß gegen den Kopf und Körper des Mannes. Dabei erlitt der Geschädigte schwerste Kopfverletzungen. Zunächst wurde der Verletzte in eine örtliche Klinik eingeliefert. Aufgrund seiner erheblichen Verletzungen musste der 30-jährige allerdings in eine Ulmer Spezialklinik verlegt werden, wo unter anderem eine Operation am Auge durchgeführt werden musste.

Aufgrund eines Fahndungsaufrufes meldeten sich mehrere Zeugen. Im Rahmen der weiteren polizeilichen Ermittlungen konnte letztendlich die Identität des Tatverdächtigen ermittelt werden.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 23-jährigen Saisonarbeiter. Er wurde vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Kempten vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen eines Verbrechens des versuchten Totschlags. Der 23-Jährige befindet sich in einer bayerischen Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum