Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Prozessauftakt gegen 21-jährigen aus Sonthofen: Rauchbombe in Eisstadion gezündet?
08.04.2013 - 15:03
Es war kein Eishockeyspiel wie jedes andere: Nach dem Zünden einer Rauchbombe beim Spiel Schweinfurt gegen Sonthofen vor einem Jahr in der Bayernliga erlitten Ordner teils dauerhafte Folgeschäden. Am Donnerstag ist Prozessauftakt vor dem Amtsgericht Sonthofen.
Vier Ordner waren insgesamt betroffen. Doch wer war es? Der 21-jährige Angeklagte hat den Tatvorwurf im Ermittlungsverfahren bislang bestritten. Er ist wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Eine umfangreiche Beweisaufnahme sei daher zu erwarten, teilte das Amtsgericht Sonthofen am heutigen Montag mit. Drei Verhandlungstage hat das Gericht angesetzt. Am 18. und 25.April sind die weiteren Termine angesetzt. Beginn ist jeweils um 9 Uhr. Die Sitzung ist öffentlich.

Weitere Informationen zu diesem Fall:
Eishockeyfans des ERC Sonthofen in Schweinfurt verurteilt
Eishockey: Verein reagiert nach Gewaltattacken

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum